So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2508
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Ich besitze noch ein altes Toshiba-Notebook SP 20-404 (SN:

Kundenfrage

Ich besitze noch ein altes Toshiba-Notebook SP 20-404 (SN: Y3628054G);      Für dieses Gerät benötige ich das Verbindungstück zur Festplatte (Hitachi Travelstar HTS541280H9SA00). Der Ersatzteilhandel kann dieses Teil offenbar nicht liefern - haben Sie eine Idee? - Ich möchte das Gerät als Mediacenter weiterverwenden. MfG *****

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Computer
Experte:  Christoph Geiser hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrter Kunde,

soweit ich das richtig sehen kann, ist die Hitachi Festplatte eine interne Festplatte eines PCs (3,5 Zoll Grösse mit 5400 RPM) mit einem entsprechenden SATA (Serial-ATA) Anschluss. Bei einem älteren Modell wäre es ein IDE-Anschluss. Um die Festplatte mit dem Notebook zu verbinden, ist der Anschluss nur über USB möglich. Das wiederum geht von der Technik her sehr leicht.

Entweder Sie kaufen sich ein Gehäuse für externe Festplatten. Dafür gibt es verschiedene Optionen. Eine wäre z.B. diese hier: https://www.amazon.de/Wavlink-Festplatte-Geschwindigkeit-Halterung-Unterstützt/dp/B07BK2GKKL/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1529579638&sr=8-3&keywords=externes+gehäuse+festplatte+sata+3%2C5

Das ist ein Gehäuse für 3,5 Zoll Festplatten mit SATA-Anschluss. Ins Gehäuse eingebaut, können Sie die Festplatte danach einfach an den Laptop anschließen und die Platte wird als externes Laufwerk erkannt.

Sie können das Ganze auch ohne Gehäuse machen (aber aus meiner Sicht nur dann sinnvoll, wenn das Gerät nur zwischendurch dran hängen soll) und mit einem einfachen Adapter arbeiten. Vorteil des Adapters: diese sind in der Regel so ausgelegt, dass Geräte fast aller aktuellen und vergangener Anschlussmöglichkeiten angehängt werden können. Hier gibt es beispielsweise dieses Adapterset: https://www.amazon.de/LogiLink-AU0006D-SATA-Adapter-Zoll/dp/B001EOO660/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1529579759&sr=1-2&keywords=sata+ide+usb+adapter Damit können Sie SATA-Geräte, IDE-Geräte und ATAPI (z.B. CD-Laufwerke) mit USB verbinden. Sehr praktisch zum temporären anschließen.

Beide Optionen stellen Stromanschlüsse zur Verfügung und müssen somit auch an die Steckdose angesteckt werden. Solange die Festplatte nicht defekt ist, wird das System diese in der Regel ohne Weiteres erkennen. Ggf. muss sie noch formatiert werden, aber dann ist sie Einsatzbereit.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen? Geben Sie mir kurz Bescheid.

Viele Grüsse

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Leider funktioniert das nicht. Die Festplatte ist der Ersatz für eine typgleiche Platte (2,5 Inch). Versehentlich wurde das Verbindungsstück mit der alten Platte entsorgt. An einem anderen Computer funktioniert die Platte über Adapter einwandfrei - nur: Über USB bootet das Laptop nicht.
MfG F. Schwittek
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich benötige schlicht das Teil - oder ein Schaltbild der Verbindungssituation zum Eigenbau. Mfg F. Schwittek
Experte:  Christoph Geiser hat geantwortet vor 5 Monaten.

Ein Schaltbild zum Eigenbau kann ich Ihnen leider nicht anbieten. Im Endeffekt sehe ich das auch nicht als optimalen Weg - denn die Adapter gibt es und die Bauteile sind ja hoch-standardisiert. Aber was mich interessiert: was für ein Verbindungsstück meinen Sie denn? Und was für ein Anschluss hat die Festplatte? (Ggf. Foto anhängen).

Wenn die Platte am besagten PC mit dem Adapter nicht funktioniert, weil der Rechner nicht bootet, liegt das Problem meines Erachtens nicht an der Platte, sondern an der BIOS-Einstellung. Könnte es sein, dass beim Toshiba ein USB-Laufwerk in der Bootreihenfolge VOR der internen Festplatte steht? Das würde nämlich den Fehler erklären: sobald das USB-Gerät angeschlossen ist, versucht der Rechner zuerst von der externen Platte zu booten - das gelingt aber nicht bzw. läuft Fehlerhaft. Deshalb ist es wichtig, die Bootreihenfolge so umzustellen, dass der Rechner das USB-Laufwerk ignoriert. Je nach BIOS funktioniert dieser Vorgang unterschiedlich. Hier wird er grundsätzlich beschrieben: http://forum.computerbild.de/benutzer-tutorials/weg-ins-bios-veraendern-bootreihenfolge_22648.html

Mit dem Umstellen der Bootreihenfolge (Festplatte an erster Stelle (alternativ an zweiter Stelle und zuerst das CD-Laufwerk) sollte das Booten auch mit dem Laufwerk angeschlossen klappen. Alterantiv: USB-Laufwerk erst nach dem Start von Windows anhängen.

Sollte ich etwas falsch verstanden haben, bitte ich um eine Info. Posten Sie mir wie bereits beschrieben gerne auch ein Foto der Festplatte, an dem die Anschlüsse zu sehen sind.
Herzlichen Dank.