So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Lorenz Vauck.
Lorenz Vauck
Lorenz Vauck, Computer Experte
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1381
Erfahrung:  17 Jahre Erfahrung in der Behebung von Problemen mit DOS, Linux, Mac OS, iOS, Android & Windows. Fragen Sie mich einfach :)
78122054
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Lorenz Vauck ist jetzt online.

Guten abend, habe ubuntu 14.01 LTS installiert von usb stick

Diese Antwort wurde bewertet:

guten abend, habe ubuntu 14.01 LTS installiert von usb stick aus und nach installation zeigt es mir an no bootable device or failed to boot. was tun?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Computer ein Acer Aspire One 1-132 ursprünglich mit windows den ich formatiert habe. Vom Stick kann ich nur in den live Modus. Aber das Programm kann nicht booten. grub problem was auch immer....
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich mache alle einstellungen von meinem mac aus. unenbootin. lade auch alles dort runter.

Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Frage. Das Problem kenne ich persönlich auch. Hier sollte das Programm "Boot-Repair" helfen. Dieses gibt es hier (mit Anleitung in Englisch) zum Download:

https://help.ubuntu.com/community/Boot-Repair

Falls Sie des Englischen nicht mächtig sind, antworten Sie einfach nochmal und ich schaue ob ich es in Deutsch finde, glaube aber es gibt es nur auf Englisch.

Für Rückfragen stehe ich gerne weiterhin zur Verfügung. Falls ich Ihnen bereits weiterhelfen konnte, würde ich mich über eine positive Bewertung (3 bis 5 Sterne) sehr freuen, denn nur so erhalte ich als externer, unabhängiger Experte meine anteilige Vergütung von Ihrer Zahlung an JustAnswer, die Ihre Frage an mich vermittelt haben.

Vielen Dank ***** ***** freundlichen Grüßen,

Lorenz Vauck

P.S.: Ich bin übrigens die ganze Nacht hier verfügbar, also haben Sie keine Scheu auch noch mitten in der Nacht zu antworten:) Das kostet Sie nichts extra.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
habe es gebootet und startet aber es zeigt mir nicht im Boot repair an "recommended repair" sondern nur create ba bootinfo summary. was tun?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ich kann die option recommended repair gar nicht ausführen. ich kann nur eine "create a Bootinfosummary" erstellen.

Wir diese denn aufgelistet?

Oder ist diese aufgelistet aber kann nicht angeklickt werden?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja diese wird angezeigt.

Aber Sie können diese nicht anklicken?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ich kann die boot info anschauen. also den code...

OK, aber was genau passiert wenn Sie auf die "Recommended Repair" klicken?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
diese option zeigt es mir eben gar nicht an...

OK, das meinte ich. Wie haben Sie Boot-Repair gebootet? Über CD oder Stick und wie haben Sie den CD / Stick erstellt, mit "Rufus" ?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
252;ber einen usb stick über unenbootin.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
siehts aus

OK, wenn der Button fehlt, liegt ein Problem mit Ihrer /dev/sda1 vor - da hat es bei der Installation von Ubuntu wohl das Dateisystem beschädigt. Die Lösung wäre hier vor dem Boot-Repair erstmal ein Linux Live Image zu booten und dann "fsck" auf der kaputten Partition durchzuführen. Wenn Sie keine wichtigen Daten auf der Festplatte haben, könnten Sie die Ubuntu Installation auch einfach nochmals "frisch" durchführen. Während der Installation dann unbedingt die Festplatte richtig "platt" machen (alle Partitionen löschen) und dann am besten Ubuntu die Partitionierung überlassen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
alles verstanden ausser was ich genau machen muss "fsck" auf der kaputten partition durchführen...

OK das freut mich. FSCK ist das Linux equivalent zu "CHKDSK" unter Windows. Hier finden Sie es richtig gut erklärt, auch mit Kommando-Syntax:

https://wiki.ubuntuusers.de/Dateisystemcheck/

Dort unter "Manuelle Prüfung" ist der ganze Syntax (auch unter einer Live-CD) erklärt.

Für Sie im Prinzip ganz einfach, sobald Sie von der Live CD gebootet haben, führen Sie:

fsck /dev/sda1

aus. Sie können es auch gleich für alle weiteren Festplatten durchführen, das schadet nicht, ausser eine davon ist verschlüsselt, diese dann bitte überspringen. Also dann z.B. weiter mit:

fsck /dev/sda2

fsck /dev/sda3

fsck /dev/sda4

.....

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
nicht sudo vorher einfach diesen befehl? fsck /dev/sda1

Wenn Sie innerhalb der Live CD gebootet haben, sollten Sie schon Benutzer mit Root-rechten sein. Dann reicht es einfach so wie oben.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
60;y> ist yes es warnt mich eben und zeigt mir nur <n> an

Was warnt es denn genau? Sind sie jetzt innerhalb der Live CD?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
warning!!! the filesystem is mounted. if you continue you ***will** cause ***serve*** filesystem damage.

Bitte unbedingt wie vorher im Artikel beschrieben un-mounten. Also:

sudo umount /dev/sda1

sudo umount /dev/sda2

sudo umount /dev/sda3

etc.

Es kann auch sein das einfach:

umount /dev/sda1

umount /dev/sda2

umount /dev/sda3

ausreicht. Probieren Sie es aus.

Die Live-CD könnte sich auch selber als SDA1 gemountet haben. Wenn Sie die Meldung bekommen dass Sie SDA1 nicht unmounten können, machen Sie bei SDA2 weiter (das müsste dann Ihre Festplatte sein). In dem Fall ist es dann auch nicht nötig FSCK auf SDA1 durchzuführen. Dann einfach bei SDA2 beginnen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
umount: dev/sda1 is not mounted (according to mtab)
umount: dev/sda2 is not mounted (according to mtab)
umount: dev/sda3 is not mounted (according to mtab)
umount: dev/sda4 is not mounted (according to mtab)
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
scheint irgendwie keine gemounted zu sein...?

Was passiert wenn Sie dann jetzt versuchen FSCK durchzuführen? Kommt wieder die Warnung?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ja die gleiche warnung

Und wenn Sie mit SDA2 weitermachen? Also:

fsck /dev/sda2

Wieder die selbe Meldung?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
dann sagt es: No such file or directory while trying to open /dev/sda2
Possibly non-existent device?

OK, Sie haben bestimmt nur eine Festplatte im System, is das richtig? Das müsste dann die SDA1 sein, die aber angeblich nicht gemountet ist, aber beim FSCK als gemountet anstoss findet. Das klingt nach einem richtig schwerwiegenden Problem mit der Festplatte. Sind dort wichtige Daten drauf? Sonst würde ich unbedingt eine Ubuntu Neuinstallation durchführen und im Setup vorher die Partitionen alle löschen lassen und dann von Ubuntu neu anlegen lassen.

Alternativ könnten Sie auch noch eine andere Linux-Live-Distribution probieren, falls Sie eine zur Hand haben. Das Problem ist auf jeden fall nicht logisch und darf so nicht vorkommen. Wenn FSCK anmeckert dass SDA1 gemountet ist, aber unmount sagt das SDA1 gar nicht gemountet ist, liegt wohl hier der Hase in einem ziemlich schweren Defekt der Festplatte vor (vermutlich zumindest, aus meiner Erfahrung). Ich würde trotzdem vorschlagen Sie probieren nochmal eine andere Linux-Live-Distribution.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
hmm oje. compi gerade neu gekauft... habe linux schon mehrfach neuinstalliert... aber probiere es nochmals aus.

Ach herje... Ist es eine Festplatte oder SSD? Bitte probieren Sie erstmal noch eine andere Live-Distribution aus, gibt ja viele. Mal sehen ob dort das gleiche Problem auftritt.

Achso, führen Sie bitte eben nochmal einfach "mount" aus und sagen mir was er alles auflistet?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
habe ubuntu vielleicht zweimal drauf....

Alternativ auch noch:

df -aTh

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
xubuntu oder oder ubuntu 16.00 gehen nicht. ich kann nur noch von dieser ubuntu version rein.

(innerhalb der jetzigen Linux Live-Distribution).

Ja, das könnte natürlich auch sein. Deshalb die Festplatte unbedingt während der Ubuntu Installation platt-machen lassen.

Wir überschneiden uns gerade. Sind Sie jetzt noch in der Live-CD gebootet?

Dort wo wir das Problem mit FSCK hatten?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ja jetzt immer noch im live modus.

OK, super. Zeigen mir bitte mal die Ausgabe die kommt wenn Sie:

mount

und danach

df -aTh

ausführen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
da steht was von mounted on cdrom die 29. giga
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
bzw. filesystem /dev/mmcblk0p4

Genau, Ihre Festplatte taucht gar nicht auf. Das erklärt auch warum wir SDA1 nicht scannen können, aber auch nicht unmounten können. Wie groß ist Ihre Festplatte die die Probleme macht?

15GB und 12GB, sind das Ihre Partitionen auf der Festplatte?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
zwei mal, 29GB aufgeteilt in 15 und 13 GB
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ja so in etwa

Ahh OK! Dann scannen wir doch diese. Und ja, Sie haben Ubuntu anscheinend zweimal installiert. Probieren wir trotzdem erstmal den FSCK. Führen Sie aus:

unmount /dev/mmcblk0p4

unmount /dev/mmcblk0p2

fsck /dev/mmcblk0p4

fsck /dev/mmcblk0p2

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
hmmm ist nicht gemounted und bei fsck sagt es: Permission denied while trying to open /dev/mmcblk0p4 You must have r/w access to the filessystem or be root

Oh OK, da ist definitiv mit den Partitionen (und hoffentlich nicht auch der Festplatte) etwas faul. Bitte probieren Sie nochmal eine frische Installation von Ubuntu, vorher während der Ubuntu-Installation unbedingt alle Partitionen löschen und Ubuntu dann diese neu anlegen lassen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, würde ich die Festplatte auch mal in einen andern PC hängen und diese formatieren und schauen ob das ohne Fehler klappt oder nicht. Alternativ könnten Sie auch mal eine Windows-Live-CD probieren und schauen ob Sie dort problemlos mit der Festplatte arbeiten können (also auch mal mit Windows-Boardmitteln formatieren und schauen ob das problemlos funktioniert).

Sie könnte auch nochmal probieren:

sudo unmount /dev/mmcblk0p4

sudo unmount /dev/mmcblk0p2

sudo fsck /dev/mmcblk0p4

sudo fsck /dev/mmcblk0p2

Nicht das es etwas mit Ihren Rechten in der Linux-Live-CD zu tun hat....

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
hmmm ja passiert nichts. muss sagen haben diese ubuntu version etwa schon 15 mal neu installiert mit allen partitionen löschen etc.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
wo kann ich so eine windows live cd besorgen? kann man die runterladen?

Das ist natürlich ärgerlich.... Können Sie ausprobierne was ich schrieb? Festplatte in anderen Computer und dort formatieren bzw. auf diesem Computer mit einer Windows-Live-CD booten und versuchen die Festplatte zu formatieren (oder einfach mal versuche Windows zu installieren)? Wir müssen ausschliessen dass die Festplatte defekt ist.

Ich mach Ihnen mal etwas fertig und lade es hoch. Kleinen Moment...

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
wie kann ich die festplatte meines acer an die meines mac hängen?

Da müssten Sie ihn aufschrauben und die 2.5" Festplatte ausbauen, dann via SATA Adapter an den MAC hängen (gibt es bei eBay solche teile). Vermutlich wird also die Lösung via Windows-Live-CD erstmal einfacher sein. Der Upload ist gleich fertig....

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
oha... ja das tönt für mich sehr abenteuerlich.

https://www.sendspace.com/file/57syc7

Einfach das ISO wie gewohnt auf eine CD / DVD brennen oder auf einen USB Stick (via Rufus unetbootbin) und dann davon booten.

Ist zwar beim Start eine Backup-software aktiv, aber die können Sie einfach beenden.

Ich sehe gerade das noch jemand eine noch bessere Windows 10 PE gebastelt hat, vielleicht nehmen wir am besten gleich diese:

https://mega.nz/#F!b58T2ZjQ!cPHb9s3Nokt8CthoZs2YRA

Dort sind noch mehr Tools zur Diagnose dabei. Das könnte für uns hilfreich sein.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
hmmm wo speicherts diesen gandalf ab?

Mega.co.nz downloadet es erstmal im Browser (ist Flash oder soetwas) und dann kommt der Download zum Schluss auch noch im Browser wie bei einem normalen Download und fordert Sie auf es zu speichern. Ist dann aber sofort fertig und dann eben dort wo Sie es hingespeichert haben.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
hmmm leider fehlgeschlagen und ich muss hier auch abrechen. muss leider auch abrechen, da ich um 0700 wieder arbeiten gehen muss. Auf jeden fall vielen dank für ihre geduld. :-)
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
leider ein flash error noch. safari halt. nächstes problem ;-)

Ich lade es Ihnen nochmal auf einen anderen Hoster hoch wenn Sie wollen, da können Sie morgen weiter probieren. Ist das OK?

Oh OK, natürlich, dann wird es Zeit für Sie.... Seien Sie bitte noch so nett und hinterlassen für mich eine positive Bewertung (3 bis 5 Sterne)? Nur so erhalte ich meine Zahlung von JustAnswer. Natürlich können wir danach kostenlos weiterkommunizieren (morgen z.B.). Vielen Dank.

Lorenz Vauck und 2 weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ganz nett von Ihnen, vielen Dank. Ich lade es jetzt für Sie woanders hoch und schicke Ihnen den Link. Dann können wir morgen weitermachen. Prinzipiell sollten Sie die Live-CD aus dem Link dann booten und versuchen mit Windows-Boardmitteln die Festplatte zu formatieren. Diese wird anfänglich nicht als Laufwerk innerhalb Windows auftauchen da es ja kein NTFS / FAT32 Dateisystem ist. Dann einfach in die Datenträgerverwaltung gehen (Disk Management) und der Festplatte dort eine neue Partition verpassen, dann formatieren. Ich bin gespannt.... Ihnen eine gute Nacht und viel Erfolg:)

Und danke für den Bonus:)