So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 7000
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Ich versuche, ein Keyboard über Midi an einen XP Rechner anzuschließen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich versuche, ein Keyboard über Midi an einen XP Rechner anzuschließen.
HAbe im Musikprogramm Cubase allerdings keinen Ausschlag - das heißt, die Daten kommen nicht im Rechner an. Kabelverbindung besteht. Wer hat Ahnung von Musik am PC?
Hallo,

ist denn im Gerätemanager das Gerät überhaupt vorhanden? Prüfen Sie das einmal: Windowstaste+Pause > Hardware > Gerätemanager dort muss es unter Multimedia Audio Video ja auftauchen. Außerdem muss es unter Start > Systemsteuerung > Audio auftauchen. Haben Sie auch die Treiber für die Soundkarte aktualisiert und ggf. das MIDI-Kabel getauscht?

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

hallo, es tauchen zahlreiche Geräte auf- ich kann das Yamaha Keyboard keinem Begriff zuordnen. Unter Audio taucht auch "usb-audiogerät" auf - das wirds wohl sein. Ich habe das keyboard mit USB-Kabel verbunden. Unter System - Gerätemanager taucht jetzt auch ein USB-audiogerät auf. Unter Systemsteuerung finde ich auch ein Yamaha-Steinberg-USB_Treiber.


Im Cubaseprogramm selber habe ich keinen Ausschlag. Irgendwie scheinen die Daten nicht im Rechner anzukommen.


Gruß

Hallo

das Gerät muss natürlich auch als echtes MIDI-Gerät registriert sein normalerweise erfolgt dies durch den Anschluß per MIDI-Kabel. Per USB findet in enigen Fällen eine MIDI-Emulation statt. Hat Ihr Keyboard denn einen MIDI-Port und verfügt Ihr PC über einen MIDI-Port?

https://www.steinberg.net/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/midi-issues-on-windows/

evtl. helfen die Informationen und Tipps in dem o.a. Artikel. Klassischerweise würde man ein MIDI-Gerät auch per MIDI-Kabel anschließen das könnte erklären, warum Sie keinen Ausschlag erhalten so, als wäre das Gerät nicht vorhanden. Der MIDI-Port ist ein kleiner schwarzer runder Anschluß hinten am PC und an Ihrem Keyboard. OnBoard Soundkarten haben heute allerdings keinen MIDI-Eingang mehr, so das eine ext. Soundkarte notwendig ist.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


am Keyboard selbst habe ich die beiden runden stecker des midikabels in den midiport gesteckt - out und in.


am PC habe ich den usb-Stecker bei usb reingesteckt.


die Texte auf der Steinberg Seite verwirren mich doch noch sehr- bin Anfänger in dem Bereich. Ich fürchte- ich muss mir da Rat holen von einem Cubase-Experten. Ich befürchte, dass wir hier nicht weiter kommen, trotzdem - danke XXXXX XXXXX es o.k. - wenn ich ihnen 10 € überweise?


 

Hallo

dan der Einzahlung kann ich leider nichts ändern. Aber, ich kann Ihnen folgendes sagen: Damit das ganze gut funktioniert wäre es sinnvoll, wenn Sie eine Soudnkarte mit eigenem MIDI-Port einbauen würden Beispiel:

http://www.amazon.de/Creative-Sound-Blaster-Titanium-PCI-E/dp/B001GCTR3W/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1378373779&sr=8-1&keywords=soundkarte+midi

es gibt auch andere aber ich denke, das Sie eine solche Karte verwenden müssen denn dann hätten Sie ein MIDI-Port. Eine Alternative wäre evtl. die Software zu aktualisieren und Treiber zu aktualisieren:

 

http://download.yamaha.com/usb_midi/

 

Es kann auch ein Problem mit dem Kabel sein generell tendiere ich aber zu einer externen Soundkarte diese wird als PCI-Karte in Ihrem System eingebaut und damit würde es auch problemlos funktionieren. Sehr gern bin ich weiter für Sie da und danke XXXXX XXXXX für Ihr Entgegen kommen.

Gruß Günter

IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.