So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 17175
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Habe den Eindruck das Firefox Spams generiert und versendet.

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe den Eindruck das Firefox Spams generiert und versendet. Jedoch verhindert ein Schutzprogramm das versenden. Wie kann ich verhindern das Firefox überhaupt diese Spams generiert ?
Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an Justanswer gewandt haben.

Firefox versendet definitiv keine Spam-Mails und generiert auch keine solchen. Wie kommen Sie denn darauf?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Immer wenn eine neue message generiert wird(?) und dan von den Programm Malwarebytes abgefangen wird erscheint die Nachricht 'Zugang zu einer potentiel gefährlichen Webseite..'


dann kommt noch Port:


und versender: Firfox.


Die Daten sind nicht hundertpro, aber zur Zeit ist Ruhe und deshalb kann ich ihnen nicht mehr bieten.


Sorry

Firefox zeigt lediglich Webseiten an und generiert keine "Message". Es kann höchstens sein, dass Sie ein Formular im Internet ausfüllen und dann auf absenden klicken. Dann sendet Firefox diese Formulardaten natürlich ab, mehr aber auch nicht.

Alternativ kann es sein, dass Sie versuchen in Firefox eine Seite aufzurufen (beispielsweise einen Link aus einer Email die Sie erhalten haben), die dann von Malwarebytes als gefährliche Seite eingestuft wird. Auch das hat aber nichts damit zu tun das Firefox Spam-Mails generieren würde. Sie werden hier vielmehr von einem vermeintlichen Virenangriff auf der aufgerufenen Seite geschützt.

Um Ihnen hier genauere Informationen geben zu können müßten Sie allerdings genauere Angaben machen. Machen Sie doch nächstes mal Screenshots von den Fehlerseiten und laden Sie mir diese hoch oder schreiben Sie die wortgenaue Fehlermeldung mal ab und beobachten Sie genau was Sie getan haben, kurz bevor diese Meldung erschienen ist.

Firefox ist aber ganz sicher nicht die Ursache irgendwelcher Spam-Mails.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vorläufig vielen Dank. Sobald ich mehr Infos habe werde ich mich wieder an Sie wenden.

In Ordnung.
Tronic und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.