So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an COMIN IT-Service.
COMIN  IT-Service
COMIN IT-Service, Dipl.-Ing.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1971
Erfahrung:  Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
30144324
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
COMIN IT-Service ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Packard Bell PC Baujahr 2005 Typ IMEDIA

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen Packard Bell PC Baujahr 2005 Typ IMEDIA 2035 mit der Seriennummer 2038-0803-0006. Durch einen Festplattenfehler musste ich mir einen neue Festplatte kaufen. Jetzt möchte ich mit der Recovery CD den PC wieder startklar machen. Leider funktioniert dies nicht. Das Recovery.-Programm bricht ab. Was kann ich tun?.
Mit freundlichen Grüßen
Hnas Hofferberth NNN-NN-NNNN
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter User, vorab vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Ich möchte zuerst noch darauf hinweisen, dass JustAnswer ein von Herstellern unabhängiges Beratungsportal ohne jegliche Werbeunterstützung ist.
Wir Experten beraten hier neutral zu diversen Problemen und erwarten bei zufriedenstellender Antwort eine Honorierung, die jedoch letztlich freiwillig erfolgt.

Sollten Sie daher keine weitere Beratung wünschen, bitte noch angeben.

Zu Ihrem Problem: Es gibt bei Recovery Versionen leider häufig das Problem, dass diese bei veränderter Hardware nicht laufen, weil evtl. andere Treiber benötigt werden.

sollte die neue Festplatte also nicht der gleiche Typ sein, wie zuvor verwendet, ist dies wahrscheinlich.

Dann haben Sie nur die Möglichkeit, sofern Sie noch Ihren Windows-Produkt-Key besitzen, sich ein Windows-Image auf eine andere Maschine zu laden, dies auf CD zu brennen und von dieser zu installieren. Ein solches Image ist zwar ebenfalls nicht mit den passenden Treibern ausgestattet, bringt aber Standardtreiber mit, die auf jeder HW die Grundfunktionen bereitstellen.
Die Original-Treiber können dann von der Support-Seite von Packard Bell "nachgeladen" werden.

Ich hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen weiter.

_________________________________________________________________________________
Bitte nutzen Sie das Textfeld unter dieser Antwort – evtl. scrollen – um weiter an Ihrer Frage zu arbeiten. SIE BRAUCHEN KEINE NEU FRAGE ERZEUGEN!
Wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte so fair sein und akzeptieren, sonst erhält „Ihr Experte“ keine Vergütung für seine Beratung.
Natürlich ist auch eine positive Bewertung sehr willkommen.



Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich fühle mich getäuscht!
Ihr Portal stellte sich bei bei vor, als Packard Bell Support-Portal. Vor einigen Tagen hatte ich ein Telefonat mit einem vermutlich Original-Support. Dieser gab mir Informationen bzgl. der Recovery-CD, die Ihnen jetzt scheinbar nicht vorliegen. Ich sehe jetzt keinen Weg, dass ich über Sie weiter komme.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich hatte Ihnen geantwortet, dass ich nicht zufrieden bin, da ihre Antwort zu allgemein und nicht speziell auf meinen Packard-Bell PC bezogen ist
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter User,

ich kann das Missverständnis nur bedauern, denn wir leisten schon Support, aber eben nicht nur für Packard Bell.

Bezüglich Ihrer Recovery-CD gibt es allerdings keine Informationen, die der Hersteller-Support exklusiv hätte.
Es gibt bei Recovery generell zwei Lösungen. Die CD, wie Sie Ihnen vorliegt oder eine Recovery-Partition, die aber bei einem Festplattentausch nicht relevant ist.

Ansonsten befindet sich auf der CD die OEM-Version von Windows, wie es zum Zeitpunkt der Auslieferung beschaffen war. Aufgrund der Altersangabe Ihres Rechners wohl Win XP.
Zusätzlich werden von den PC-Herstellern dann gleich die passenden Treiber eingebunden und evtl. noch einige Tools.

Allerdings ändert das nichts an meiner Auskunft, dass es wohl am geänderten Festplattentyp liegen dürfte, wenn das Setup abbricht.

Sie haben sicher Verständnis dafür, dass ich ohne Untersuchung des Rechners keine Möglichkeit habe, nach weiteren in Frage kommenden Ursachen zu forschen.

Abschließend nochmal der Hinweis, dass Sie bei JustAnswer nur dann etwas bezahlen (sollten), wenn Sie eine zufriedenstellende Auskunft erhalten. Andernfalls erhalten Sie eine evtl. erfolgte Anzahlung ganz sicher zurück.

MFG
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es tut mir leid, dass ich Ihnen jetzt vor den Kopf stoßen muss - auch bei dem schönen Wetter, aber ich habe vor einpaar Tagen bereits weit über 25 Euro in einem Telefonat an einen echten PackardBell Support bezahlt. Bin zwar dort auch noch nicht zum Ziel gekommen, daher möchte ich die Sache jetzt mit ihnen abbrechen. Ich bitte die zugesage Zahlung nicht in Anspruch zu nehmen, da ich mit der Antwort nicht zufrieden bin.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Hofferberth
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Hofferberth,

das ist überhaupt kein Problem.

selbstverständlich respektieren wir Ihre entscheidung.

Die Rückerstattung wird umgehend veranlasst, falls bereits gebucht wurde.

Sie erhalten dazu auf jeden Fall eine Nachricht von unserem Kundendienst.

Ich wünsche Ihnen trotz der Probelem noch einen schönen Abend.