So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1408
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Kann es sein dass ich Schuld bin an der Depression meines

Kundenfrage

Kann es sein dass ich Schuld bin an der Depression meines Mannes?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): frau 39
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): mein Mann hat seit Januar schwere Depressionen
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Psychologie
Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mein Name ist Raquel Diez und ich bin seit länger als 10 Jahre Psychiaterin
Wenn Sie mir ein bisschen mehr über Ihre Situation erzählen, kann ich Sie besser helfen, aber tendenziell ist keiner an die Depression anderer Menschen schuldig
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Also mein Mann ist 40. vor 3 Jahren schilddrüsenkrebs. Danach große Probleme mit der Einstellung der Medikamente. Er hat sich mit dem Thema nicht auseinandergesetzt und nicht darüber gesprochen. Anstatt dessen hat er sich mit Arbeit überschüttet. Irgendwann wurde er launischer, Träger, antriebsloser usw. Das war ungefähr vor 1.5 Jahren. Vor einem Jahr Zusammenbruch und Einweisung Psychiatrie, danach Tagesklinik und dann Reha. Medikamentöse Einstellung erfolgte durch buporion. Nach der Rückkehr in die Familie war ihm alles zu viel und er trennte sich. Ist nicht bereit sich auseinanderzusetzen. Anstatt dessen hat er die Flucht ergriffen. Ich bin versbtwortkich. Die Psychologen in der Reha sagten wohl er sei nicht zu knacken.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich bin absolut hilflos. Er spricht nicht. Sagt jetzt ist alles super.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Glaube ich aber nicht
Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 15 Tagen.
In ihrem Fall wurde ich mit ihrem Mann und Ihre eigene Bedürfnisse aussprechen. Und wenn er darüber nicht reden will , ihm klarmachen dass Sie mit der Situation unzufrieden sind.
Zudem, warum denken Sie dass er Sie beschuldigt?