So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 4188
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Depressionen Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr

Diese Antwort wurde bewertet:

Depressionen
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Männlich , 34 Jahre, keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Hallo, es geht um meinen Mann. Ich vermute das er starke Depressionen hat seit mind 3 Jahren. Zu unserer Vorgeschichte bzw seiner, wir sind seit 6 Jahren ein Paar und 3 davon verheiratet. Wir haben 1 gemeinsamen Sohn (2 Jahre) und er hat noch 2 Kinder aus früheren Beziehungen. (Der 7 Jährige Sohn kommt alle 2 Wochen und die 13 Tochter möchte seit der Heirat keinen Kontakt mehr) er liebt alle 3 Kinder total. Ausschlaggebend für meine Vermutung ist das er seit fast 3 Jahren (Beginn Corona Pandemie) nicht nehr arbeiten geht, er ist auch nicht Sozialversichert und schläft jeden Tag bis Nachmittag oder sogar Abend. Wenn ich mich beschweren erlebe ich immer mehr aggressive Ausbrüche, er hat mich zwar nie geschlagen aber er beschimpft mich, schreit oder macht Sachen kaputt(gestern sein Handy) er hat mich auch schon vor unserem Kind duech die Wohnung geschubst. Der Grund weshalb ich mich nicht trenne ist das ich ihn lange kenne und weiß das er eigentlich nicht so ist und ich ihm aus dieser Kriese als Ehefrau helfen möchte. Ich möchte sein bester Freund sein welcher ihm zur Seite steht, aber die Kraft geht verloren ich kann langsam nicht mehr.ich kümmere mich ziemlich um alles, Kind Haushalt, arbeite nebenbei und mach gerade sehr viele Kurse und Prüfungen damit ich im November meinen Salon eröffnen kann. Mir fehlt mein Ehemann als Unterstützung und Fels in der Brandung denn ich bin einfach nur müde . Er hat außerdem die Alimente für die Kinder schon seit langen nicht mehr bezahlt da er ja kein Einkommen hat (also noch nichtmal Arbeitslosengeld) deshalb warten wir auf den Gerichtsbescheid ob er nicht sogar ins Gefängnis muss .. um dazu zu sagen, er öffnet keine Briefe, hat Angst wss drinnen steht, daß macht die Situation natürlich noch schwerer. Ich wurde dann Casino spielsüchtig, habe es aus der Sicht geschafft..
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Auch muss ich sagen das er keine Ausbildung hat, er hat viel und lange für wenig Geld gearbeitet bis er Tattowierer wurde, plötzlich hat er 400 bis 500 Euro am Tag verdient . Von dem Geld wurde natürlich nichts bei Seite gelegt. Seitdem er nicht mehr Arbeitet geht es ihm meiner Meinung nach viel schlechter. Vl auch weil er sich an den Standart gewöhnt hat? Ich weiss es nicht.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Ja, das klingt dramatisch bedrohlich.

Bitte erzählen Sie noch:

Wie alt sind Sie und er?

Wie viele Beziehungen hatte er vor Ihnen? Wie lange liefen diese? Woran sind sie gescheitert?

Wie viele Beziehungen hatten Sie vorher? Wie lange? Wie endeten sie?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich bin 28 und er wird 35 übernächste Woche , er hatte vor mir 2 ernste Beziehungen aus denen jeweils 2 Kinder zur Welt kamen. Beide endeten als die Kinder noch fast Babys waren und das hat ihn sehr mitgenommen obwohl er sagt das ihm das egal ist . Sobald man tiefer darüber redet weint er auch. Ich bin mit ihm zusammen seitdem ich 22 bin also hatte ich 1 ernste Beziehung , soweit man das nennen kann, vor ihm. Meine dauerte 2.5 Jahre, seine letzte ex mit dem 7 jährigen Sohn ä, Mut ihr war er insgesamt 3 Jahre zusammen. Mit der Ex mit der er eine Tochter hat die 13 Jahre alt ist war er insgesamt auch 3 oder 4 Jahre zusammen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Außerdem erwähnt er Dinge wie das er das Gefühl hat etwas anderes zu sein und manchmal sagt er das er das Gefühl hat nicht lange zu leben er war ewig nicht beim Arzt und kodiert oft Blut und Wasser . An anderen Tagen ist er der beste Ehemann und Vater und ist mein bester Ansprechpartner. Er ist ein hochintelligenter Mensch und könnte sehr viel aus sich machen wenn er die Kraft dazu hätte.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Gescheitert sind seine Beziehungen laut ihm daran das seine ex Freundinnen so aggressiv waren, schmutzig und Faul. Die eine Ex allerdings sagt das er damals auch oft Faul war und einfach nicht zur Arbeit gegangen ist (damals hatte er noch Hilfsarbeiterjobs)
Meine ist daran gescheitert das ich meiner Meinung nach zu jung war. Mein ex war sehr nett, aber für mich zu langweilig

Vielen Dank,

nach Ihren Ergänzungen nehme ich an, dass Ihr Mann an einer schweren psychischen Störung leidet. Wahrscheinlich nicht an einer Depression, es ist wohl etwas Komplizierteres. Genau diagnostieren kann ich das von hier aus leider nicht.

Er braucht professionelle Hilfe von einem Psychiater. Dort kann dann auch durch eine Diagnostik seine Krankheit genau festgestellt werden.

Sie sollten sich nicht mehr bei ihm beschwerden wegen irgend etwas. Er kann nichts dafür.

Aber Sie sollten ernsthaft mit ihm darüber reden, dass er sich helfen lassen sollte. Notfalls organisieren Sie selbst einen Termin beim Psychiater und gehen mit ihm dort hin.

Wenn Sie noch Rückfragen haben, schreiben Sie sie mir bitte hier. Ich werde sie selbstverständlich und gern beantworten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe ihm so oft vorgeschlagen zu einem Psychiater zu gehen und er verspricht mir das er hin geht oder das ich mit ihm gehe und dann macht er es doch nicht vorallem verschlaft er ja natürlich . Ich weiss nicht wie ich ihn dort hinbekommen soll? Ich muss mich bei ihm aufregen. Auch wenn ich das nicht soll ich bin nicht nur frustriert sondern auch extrem müde alles alleine zu machen und am ende meiner Kräfte .. haben Sie Tipps für mich wie ich damit umgehen kann ohne in ein Burn out zu rennen? Ich bin wirklich extrem erschöpft
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Soll ich mich im schlimmsten Fall trennen? Das Ding ist auch wenn ich mich nicht mehr beschweren kann ich das alles nicht auf mich alleine nehmen. Er lebt dann weiter wie bisher und ich breche noch zusammen. Außenstehende bekommen das ja auch alle mit und haben leider "mitleid" mit mir, weil sie beispielsweise sehen das ich als Frau alleine unseren Keller mit Küchenteilen ausräumen, während er schläft. Ich Lüge dann meistens um ihn zu schützen und erfinde ausreden
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Welche Krankheit würden Sie vermuten ? Nur damit ich einen Anhaltspunkt habe? Soll ich ihm sagen das ich mit einem Psychiater gesprochen habe ?

Ja, Sie reiben sich auf, und eigentlich nur für ihn.

Wenn er nicht kurfristig zu einem Psychiater geht, bleibt Ihnen keine andere Wahl, als sich von ihm zu trennen. Lassen Sie keine seiner Ausreden gelten. Vielleicht können Sie auf die Schnelle vorübergehend bei jemandem unterkommen, bei Eltern, Geschwister oder Freunden.

Ich nehme an, das war bei seinen früheren Beziehungen auch schon so: Immer, wenn es ihm zu viel wurde (Familie mit Kind u.a.), ist er ausgestiegen.

Ich möchte hier keine Diagnose-Vermutung äußern, Online- und Ferndiagnosen sind immer problematisch.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ja genau so war es früher auch. Wie gesagt er ist nicht immer so. Aber immer mehr und mehr. Ich bedanke ***** ***** Ihnen

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.