So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 4203
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich zeige starke psychosomatische Angstsymptome weil ich

Kundenfrage

Ich zeige starke psychosomatische Angstsymptome weil ich mich nicht entscheiden kann. Es ist für mich in dieser Situation unerträglich.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 32 weiblich keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Mein Selbstwert ist im Keller
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Psychologie
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es geht darum, dass ich immer vor großen Entscheidungen richtig schlimme Panikattacken bekomme. Alles plane ich ganz genau und kurz davor Zweifel ich so heftig an meiner Entscheidung, dass ich die vermeide zu fällen. Zum Beispiel warten wir seit Monaten darauf einen zweiten Hund zu holen. Gestern hatten wir den perfekten Zweithund holen können und auf einmal wird mir kotzübel, schwarz vor Augen. Ich habe dermaßen Angst, dass ich das neben der Arbeit nicht gebacken bekomme. Gleichzeitig denke ich dass dich diese Chance niewieder bietet und ich gezwungen bin es zu tun. Außerdem möchte ich auch den Züchter nicht vor dem Kopf stoßen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Jetzt liege ich seit zwei Tagen im Bett und kann mich nicht entscheiden. Mein Mann drängt, der Züchter drängt und ich bin schwach und fix und fertig.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Für mich sind es die schlimmsten Ängste die man sich vorstellen kann. Nichts kann einen beruhigen.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Gtuen Tag,

zunächst:So starke Ängste sollte man immer ernst nehmen. Wenn Sie jetzt derart starke Angst haben, den Hund zu nehmen, dann sollten Sie auf ihn verzichten.

Ich nehme allerdings an, dass Sie diese Art von Angst nicht zum ersten Mal erleben. Bitte erzählen Sie, wie das angefangen hat.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Entschuldigen Sie zunächst die ganzen Rechtschreibfehler. Angstsymptome begleiten mich tatsächlich schon sehr lang. In meiner Studiumzeit hatte ich große Prüfungsängste. Auch hier war mir wochenlang schlecht, schwindelig und ich bin in der Prüfung umgekippt. Immer wenn ich eine große Veränderungen oder Entscheidung treffen muss, habe ich tierische Angst etwas falsches zu tun oder dem nicht gewachsen zu sein. Und wenn es mir dann so schlecht geht, habe ich Angst, aus dieser Depression nicht mehr herauszukommen. Die körperlichen Symptome sind so stark, dass ich immer denke, ich bin nicht normal und wie halten es die Leute nur mit mir aus. Ich möchte niemandem Sorgen bereiten.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Okay, das ist wohl doch ein tiefer liegendes Problem. Da brauchen Sie professionelle Hilfe vor Ort. Ich möchte Ihnen eine ambulante Psychotherapie, am besten eine Kognitive Verhaltenstherapie empfehlen. Hier https://www.bptk.de/service/therapeutensuche/ finden Sie alle Kassen-Psychotherapeuten vor Ort.

Das geht dann leider nicht so schnell, bis die Therapie beginnt und zum Erfolg kommt. Deshalb möchte ich für die derzeitige akute Lage meine obige Empfehlung wiederholen, Sie sollten dieses Mal auf den Hund verzichten. Nach der Therapie werden Ihnen solche Entscheidungen dann leichter fallen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Können Sie mir bitte noch mitteilen, ob es etwas freiverkäufliches gegen akute Angst und Panikattacken gibt, was sofort beruhigt? Die Angst blockiert meinen ganzen Tagesablauf und bis einen Termin bei einem Psychologen habe, vergehen doch Monate.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 17 Tagen.

Es tut mir leid, freiverkäufliche Mittel wie Johanniskraut sind in der Wirkung zu schwach.

Sie sollten sich heute noch vor Ort an die Notfall-Ambulanz des nächstgelegenen Krankenhauses wenden, dort kann man Ihnen ein wirksames Mittel verschreiben.

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 17 Tagen.

Guten Morgen,

nochmals vielen Dank für die Nutzung von justanswer.

Wenn noch etwas unklar ist oder wenn Sie weitere Fragen haben - bitte lassen Sie es mich wissen, ich helfe Ihnen gerne weiter.

Und darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße