So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 4314
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich hab Gedanken das ich ich z. nicht mehr Auto fahren kann

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hab Gedanken das ich ich z.B nicht mehr Auto fahren kann und dann fällt mir es auch schwerer weil ich nicht mehr aufhören kann, daran zu denken
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 19 Männlich keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Was soll ich tun?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Abend,

darf ich noch nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ja klar

Wie und wann haben diese Gedanken angefangen?

Und hatten Sie ähnliche Gedanken auch zu anderen Tärtigkeiten?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ja z.B beim Lesen oder sowas also manchmal ist es schlimmer und manchmal hab ich gar keine Gedanken dazu und angefangen hat das vor 1 Jahr aber ich kann es irgendwie nicht mehr vergessen und muss immer wieder daran denken

Hatten Sie als Kind und Jugendlicher ähnliche Gedanken?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Dazu bekomme ich auch immer drückende Kopfschmerzen
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Nein
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Das hat alles erst vor 1Jahr angefangen

Was war sonst noch in Ihrem Leben vor einem Jahr?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hab 2019 eine Ausbildung angefangen aber nix besonderes wie ich das bekommen habe war ich auf einem 3 Wöchigen Seminar zum Lernen
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich möchte diese Gedanken einfach wieder vergessen die fühlen sich an wie Hemmungen

Leben Sie allein? In Partnerschaft? Bei Ihrer Herkunftsfamilie?

Ja, junger Mann, ich versuche ja gerade heraus zu finden, wie Sie sie los werden können.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ja ich lebe bei mir in einer Familie und habe eine Freundin

Und ich habe auch schon eine Spur, muss sie nur noch erhärten.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Also Herkunftsfamilie
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Okay

Was war für Sie bei dem damaligen 3-wöchigen Seminar besonders?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr stressig und hab dann Kopfweh bekommen

Sorry, bitte etwas konkreter: Was war da stressig?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Des viele Lernen und konnte irgendwie nicht mehr
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Und lange Vorlesungen

Okay, jetzt mein letzter Fragenkomplex:

Bitte beschreiben Sie mir Ihre Herkunftsfamilie.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Also hab 2 Eltern Papa und Mama und einen Bruder wir leben in einem 2 stickigen Familienhaus
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Stöckigen
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Meine Mutter is Lehrerin

Was machen Sie alle beruflich?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ausbildung zum Groß und Außenhandelskaufmann

Und die anderen?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Mein Vater ist Technicker
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Und mein Bruder macht eine Ausbildung zum Schreiner
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Techniker
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Was hilft ist schlafen manchmal um es zu vergessen aber net immer
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Noch da?

Okay, vielen Dank für Ihre Ergänzungen, sie helfen zu verstehen. Ich möchte Ihnen empfehlen:

  1. Es ist zwar unwahrscheinlich: Aber Sie sollten sich fachärztlich neurologisch untersuchen lassen, wegen der Kopfschmerzen. Es ist besser, wenn man da nichts übersieht.
  2. Wenn Sie neurologisch gesund sind, dann vermute ich, dass diese Gedanken bei Ihnen als Ursache eine Angst vor dem Versagen haben. Das war der Stress bei dem Seminar und das könnte auch bei den anderen Tätigkeiten Ihre Angst sein. Ich kann ja hier keine endgültige Diagnose machen, aber wenn Nr. 1 nicht zutrifft, spricht viel für Nr 2.
  3. Sie sollten Ihre Widerstandskraft gegen Angst und Stress (Resilienz) stärken. Da können Sie einiges in Selbsthilfe machen.

Oh, ungeduldig sich Sie auch? Fortsetzung folgt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sorry tut mir Leid
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Nein Neurologisch hab ich nichts da ich schon ein MRT gemacht habe wegen dem Kopfweh

Okay, dann ist das Folgende umso wichtiger. Für die Stärkung Ihrer Resilienz könnten Sie

eine Entspannungstechnik erlernen. Körperliche Entspannung wirkt den Ängsten entgegen. Zum Selbstlernen eignet sich am besten die "Progressive Muskelentspannung nach Jacobson", eine Anleitung ist im (Online-)Handel für wenig Geld erhältlich. Diese Entspannungstechnik sollten Sie einüben und dann mindestens 2 mal täglich anwenden, z.B. morgens und abends.

Ängste werden auch abgebaut, wenn man Sport treibt. Am besten Laufen, also Joggen, ohne Leistungsanspruch, aber so, dass Atmung und Kreislauf angekurbelt werden, ca 3-4 mal pro Woche.

Falls das nicht hilft, suchen Sie sich einen Therapieplatz für eine ambulante Psychotherapie (möglichst Kognitive Verhaltenstherapie) vor Ort. Da gibt es lange Wartezeiten. Sie sollten daher möglichst bald in die Sprechstunde von Psychologischen Psychotherapeuten gehen und sich auf eine Warteliste setzen lassen.

Wenn Sie noch Rückfragen haben, schreiben Sie sie mir bitte hier. Ich werde sie selbstverständlich und gern beantworten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Und manchmal kann ich auch nichts anderes mehr Denken außer an diese Gedanken
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Es fällt mir auch schwer bei solchen Anfällen zu arbeiten

Ja, diese Anfälle bremsen Sie aus.

Aber befolgen Sie meine Empfehlungen, dann haben Sie eine gute Chance.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.