So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 3281
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, schulwechsel, dramatisch abfallende noten

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, schulwechsel, dramatisch abfallende noten
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Meine Tochter ist 14, ich(Mutter) 41
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich bin alleinerziehend und leide an psychose. Meine Tochter hat das 3. Mal die schule gewechselt und will in ihre alte Schule gehen

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Warum hat sie so häufig die Schule gewechselt?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Hallo uns geht es nicht gut. Meine Tochter hat dieses jahr das 3. Mal die schule gewechselt und fühlt sich dort nicht wohl. Nach dem wechsel vom Gymnasium wollte sie zurück in ihre alte Schule in die Werkrealschule da hieß es aber dass die schule voll sei. Jetzt ist sie in der realschule und die Noten sind von 2 auf 6 runter. Wenn sie auf das G- Niveau fällt muss sie die 9. Klasse ohne mittlere Reife verlassen. Wir haben vieles vermasselt. Es war eine falsche Entscheidung von der Werkrealschule mit note 2,0 aufs gymnasium in der 8. Klasse zu wechseln. Jetzt in 9. Klasse Realschule kommt sie nicht mit. Meine Tochter ist sehr unruhig sie weint ständig und ich habe Angst dass sie genauso psychisch erkrankt wie ich. Ich brauche auch dringenden rat wie es gesetzlich aussieht ob die wunschschule sie annehmen muss.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Schriftliche Antwort ist uns lieber

Nein, die Wunschschule muss sie nicht annehmen, sie ist nicht rechtlich verpflichtet.

Aber viellecht können Sie noch einmal mit der Schulleitung reden?

Sie sollten sich aber auf jeden Fall an den zuständigen Schulpsychologischen Dienst. Ich fürchte, Ihre Tochter hat noch andere Problem, nicht nur das Schulwechsel-Problem. Sie sollte darauf untersucht werden.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ihr Wunsch war als sie letztes Jahr in der 8. Klasse Werkrealschule war später mal zu studieren. Da dachte ich jetzt schon auf das Gymnasium zu wechseln. Als dann die zusage kam ,bekam meine Tochter Angst aber ich beachtete es leider nicht. Psychisch geht's uns nicht gut. Sie hat auch viel Kopf und Bauchschmerzen

Ja, ihre Ängste sind das Problem. Davon kommt auch der Leistungsabfall in der Schule.

Sie sollten sie parallel zum Schulpsychologen auch an einer Kinder- und Jugenspsychotherapeutischen Praxis anmelden. Sie braucht Psychotherapie.

Hier https://www.bptk.de/service/therapeutensuche/ finden Sie alle Kassen-Psychotherapeuten in Ihrer Region.

Und Sie sollten ihr keinen Druck machen. Wie gesagt: Reden Sie zuerst mit der ursprünglichen Schule, dann machen Sie Termin mit einem Schulpsychologen und mit einem Therapeuten. Notfalls kann sie auch mit einem Medikament gegen Angst vorübergehend eine Erleichterung bekommen, dafür könnten Sie sich an den Kinderarzt oder Hausarzt wenden. Aber bitte das Medikament nur vorübergehend, bis andere Maßnahmen beginnen.

Wenn Sie noch Rückfragen haben, schreiben Sie sie mir bitte hier. Ich werde sie selbstverständlich und gern beantworten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Danke. Sie geht schon zur psychotherapeutin aber die Terminabstände sind zu lang und wir brauchen dringend hilfe

Dann bitten Sie dort um häufigere Termine.

Wie gesagt, kurzfristig kann ein Medikament helfen.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** Nacht