So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 3300
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo! Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Dreijährige Beziehung zu einem Mann beendet aufgrund einer großen Anziehung zu einer Frau, wodurch sich große Ängste vor dem Leben entwickelt haben, Panikattacken treten auf etc.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): 25, weiblich
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich hatte eine dreijährige Beziehung zu einem Mann. In einem Urlaub mit meiner besten Freundin und ihrer Lebensgefährtin ist es zu einem Partnertausch gekommen, da mich dieses Thema sehr gereizt hat. Ich war immer der Meinung, dass ich das weibliche Geschlecht nicht anziehend finden würde und habe nun festgestellt, dass das sogar mehr in mir auslöst, als sexuelle Nähe zu Männern es bisher getan hat. Mein Vater hat mir in dieser Zeit deutlich gemacht, dass er mit dem Gedanken Frau und Frau nicht klarkommt. Mein Partner war dennoch die Ganze Zeit für mich da und gestern hatten wir das wohl letzte Gespräch. Sind aber schon seit zwei Wochen getrennt. Er hat große Hoffnungen und noch große Gefühle für mich und auch ich habe Gefühle für ihn und kann sagen, dass ich die Worte "Ich liebe dich" noch nie so ernst gemeint habe wie bei ihm. Ich habe Zukunftspläne mit ihm, kann mir vorstellen ihn zu heiraten, Kinder mit ihm zu haben etc. Doch gestern ist es zu einem Kuss gekommen, bei dem ich nicht diese Anziehung gespürt habe, wie bei der Frau, die das in mir ausgelöst hat. Mit dieser Frau treffe ich mich auch und wir lernen und näher kennen, kennen uns aber schon seit ca. 4 Jahren freundschaftlich. Auf dieser Seite fühle ich eine extreme körperliche Anziehung, von der ich nicht wusste, dass diese so bei mir möglich ist, jedoch bin ich hier nicht mit dem Herzen dabei. Bei der männlichen Person, die ich liebe, fühle ich also nicht das, was ich bei der weiblichen Person fühle, für die ich keine Gefühle habe.
Ich habe seitdem große Ängste vor der Zukunft, vor dem Leben entwickelt, leide unter Panikattacken, kneife mir oft in den Unterarm, kann nicht essen. Ich bin den ganzen Tag über müde, kann nicht mehr lachen, bin sehr gestresst und unkonzentriert. Freunde, Chefs, Familie kommen auf mich zu und sprechen mich darauf an, dass sie mich seit Wochen nicht wiederkennen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo! Mein Name ist Louisa, ich freue mich über Ihre Nachricht.

Guten Tag,

ja, es macht Angst, wenn man von sich den Eindruck bekommt, dass man ganz anders ist als die meisten.

Sie haben das auf zweifache Weise erfahren. Nach jahrelanger Beziehung mit einem Mann spürten Sie plötzlich eine starke Anziehung zu einer Frau. Und dann spürten Sie zusätzlich, dass Sie zu Mann und zu Frau starke Gefühle bzw. Anziehung empfinden. Es ist sehr verständlich, dass Sie das psychisch etwas aus der Bahn wirft.

Jetzt empfinden Sie starke Ängste. Vielleicht sind es Ängste davor, dass das von Ihnen mal gedachte, gelebte, "geordnete" Leben nicht mehr werden leben können? Ein Leben in einer lesbischen Beziehung oder gar ein bisexuelles Leben stellt vor andere Herausforderungen als die übliche, "normale" Mann-Frau Beziehung. Diese Herausforderung kann Angst machen.

Auf Sie scheint das wie ein Schock zu wirken, und das wäre verständlich.

Ich möchte Ihnen deshalb empfehlen, sich vor Ort an eine Beratungsstelle oder eine Psychotherapeutische Paxis zu wenden, wo man Ihnen helfen kann, den Schock zu überwinden und den Kopf wieder klar zu bekommen.

Sie könnten sich dafür vor Ort z.B. an eine Beratungsstelle von "Pro Familia" wenden.

Wenn Sie noch Rückfragen haben, schreiben Sie sie mir bitte hier. Ich werde sie selbstverständlich und gern beantworten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Guten Tag,

nochmals vielen Dank für die Nutzung von justanswer.

Wenn noch etwas unklar ist oder wenn Sie weitere Fragen haben - bitte lassen Sie es mich wissen, ich helfe Ihnen gerne weiter.

Und darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße