So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 430
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Meine Depression nimmt wieder zu. Fachassistent(in): Bitte

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Depression nimmt wieder zu.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 42, männlich, Laif 900, Baldrian Forte.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Codicaps
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Was soll ich tun? Bin seit 3 Wochen wegen akutem Reizhusten krank und fühle mich abgeschlagen und bin launisch und mürrisch
.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Gestern wurde ich wütend wegen einer offenen Türe und traurig wegen einer Lapalie. Im Bauch ist ein Gefühl wie wenn sich alles zusammenzieht. Weiss nicht ob es damit zusammenhängt, dass ich seit einer Woche mit dem Rauchen aufgehört habe.
Mein Name ist Raquel Diez und ich bin seit länger als 10 Jahre Ärztin
Was hatten Sie früher für Behandlung? Nur Baldrian? Und Laif?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo, Sertralin hatte ich vor 2-3 J. eingenommen aber mit dem Taubheitsgefühl komme ich nicht klar.
Es gibt viele andere Medikamente die viel besser als Laif und Baldrian wirken.
Zum Beispiel Escitalopram 10 mg ( was im Verlauf auf 15 oder 20 mg aufdossiert werden soll).
Oder venlafaxin 37,5 mg und nach 1 Woche 75 mg und nach 2 Wochen eventuell 150 mg
In ihrem Fall ist eine Psychotherapie unvermeidbar. Ich weiß dass es lange Warteliste gibt, deswegen können Sie mit ihrem Hausarzt reden und eventuell die Medikamente von ihm bekommen. Aber bitte Psychotherapie nicht vergessen.
Ich hoffe dass meine Antwort hilfreich ist.
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Bitte nicht vergessen meine Frage zu bewerten so dass ich weiter für Sie da sein kann.
RaquelD47 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** schon langsam besser