So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 3286
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Problem was mir unangenehm ist.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein Problem was mir unangenehm ist.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich habe Angstattacken wenn ich irgendwo unterwegs bin und keine Toilette in der Nähe.. musste schon einige Verabredung absagen weil ichs einfach nicht konnte..
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): 38, weiblich, keine Medikamente
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

ja, das ist wirklich unangemnehm.

Darf ich noch nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja dürfen Sie

Wie und wann hat dieses Problem bei Ihnen angefangen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein telefonieren möchte ich nicht
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es ist schon ein längerer Zeitraum. Man mehr mal weniger aber seit kurzem dreht sich alles nur noch darum
Ich muss vllt dazu sagen es gab einen vorfall der das ganze ausgelöst hat. Ich war spazieren..zienlich weit. Irgendwann hab ich ganz plötzlich Bauchschmerzen bekommen..erst leicht sann immer mehr. Ich entschied mich dann doch den kürzeren weg nach Hause zu nehmen. Aber leider ist es dann passiert und ich konnte nicht mehr zurückhalten..hatte Durchfall..es ist mir soooo peinlich ich hab niemand davon erzählt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und seit dem habe ich immer wieder das Gefühl durchfall zu bekommen, bzw kann schonmal gar irgends hin bevor ich nicht auf Toilette war..und auch manchmal nicht danach..weil ich nicht weiss wo die nächste Toilette ist und ob ich es schaffen würde

So ein peinliches Erlebnis ist ein Schock. Und dessen Wirkung kann lange anhalten - so wie bei Ihnen.

Ich möchte Ihnen zur Selbsthilfe einige Vorschläge machen.

  1. Das Wichtigste: Sie sollten eine Entspannungstechnik einüben. Am besten eignet sich die "Progressive Muskelentspannung nach Jacobson", eine Anleitung ist im (Online-)Handel erhältlich. Wenn Sie sie beherrschen, wenden Sie sie regelmäßig in folgender Weise an: Täglich einmal in einer ruhigen Situation entspannen Sie sich, in tiefer Entspannung rufen Sie die Erinnerung an Ihr ursprünglich auslösendes Ereignis, halten Sie die Erinnerung ca 1 Minute fest und schließen Sie dann die Entspannung. Das hilft, die Angst vor der Wiederholung des Ereignisses abbauen.
  2. Sie sollten Ihren Schließmuskel trainieren. Da hilft am besten Joggen, ohne Leistungsanspruch aber so, dass Atmung und Kreislauf gut angekurbelt werden. Das trainiert den Schließmuskel und macht stark zugleich gegen Angst.
  3. Wenn Sie 1 und 2 einige Wochen durchgeführt haben, dann sollten Sie regelmäßig in Situationen gehen, die Sie bisher als "riskant" angesehen haben, am Anfang kurze Zeit und dann immer länger. Das trainiert, solche Situationen auszuhalten.
  4. Falls das alles nicht hilft, sollten Sie vor Ort eine Psychotherapie machen, speziell eine Kognitive Verhaltenstherapie. Aber das ist der worst case. Ich denke, dass Maßmnahmen 1-3 helfen werden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich werde es versuchen. Danke!

Wenn Rückfragen aufkommen, schreiben Sie mir hier, ich werde sie selbstverständlich und gern beantworten.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag ich habe doch noch eine Frage. Gibt's keine Globulis oder irgendwas was man dagegen nehmen kann anstatt einige Wochen mit den vorgeschlagenen Schritten zu verbringen?

Sie können sich von Ihrem Hausarzt oder einem Psychiater vor Ort ein Medikament gegen Angst verschreiben lassen. Dieser Weg birgt eine Risiko.

Medikamente beseitigen die Angst nicht wirklich, sie betäuben die Angst nur. Wenn man sie wieder absetzt, kommt die Angst meistens zurück. Außerdem machen die Meisten Angst-Medikamente bei längerer Einnahme abhängig.

Globuli helfen vermutlich in so einem Falle nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK vielen Dank!