So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 3766
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein starkes Bedürfnis nach Sicherheit. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein starkes Bedürfnis nach Sicherheit. Ich klammer mich an meinen Job und hab das Gefühl ich verliere dadurch Freiheit.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 31, männlich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo Herr Schweißgut. Mein name ist Severin

Guten Morgen,

bitte beschreiben Sie Ihre Situation noch etwas genauer.

Und sagen Sie, welche Frage Sie dazu stellen möchten.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Also ich habe gestern mit Freunden zusammengesessen. Jemand hat sich die ganze Zeit über mich lustig gemacht. Ich habe mir gedacht es geht hier um arbeit, deswegen gehe ich nicht darauf ein was er sagt. Jetzt vermute ich das ich ein bedürnis nach Sicherheit habe und meine Freiheit opfer um Sicherheit zu gewinnen. Kann das sein?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
jetzt ärgere ich mich aber über das was er gesagt hat ein tag später
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich habe häufig in sozialen Kontexten das gefühl ich erstarre wenn sich jemand über mich lustig macht.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Was kann ich dagegen tun

Auf welche Weise hat sich gestern jemand über Sie lustig gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Indirekt, er hat über jeff bezos gesprochen aber hat halt mein verhalten beschrieben
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
und man spürt halt wenn er über mich spricht und nicht das vorgeschobene Thema
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
aber ich sage dann dazu nichts sondern lasse es immer über mich ergehen und das nervt mich

Bitte beschreiben Sie genau, was er gesagt hat.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich weiß es schon gar nicht mehr. Das war so viel. Ich hatte den eindruck er hat eine Stunde nur von mir gesprochen. Ich war das Opfer und meinte es ertragen zu können und jetzt schreib ich einem Psychologen weil ich nicht klar komme
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Jeff Bezos der strahlt so schwule vibes aus
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
wenn ich mir das Bild genauer ansehe...
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
sieht der auch schon total alt aus
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
total mitgenommen

Wieso könnte er Sie damit gemeint haben?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich habs gespürt
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
er hat mich dann immer angegukt wenn er sowas gesagt hat
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
er hat das mit schwul wahrscheinlich gesagt weil ich mich die ganze zeit nicht gewehrt habe
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Er hat mich auch damit gemeint weil ich passiv war
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
er hat das getan weil ich passiv war
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich glaube er hat gedacht ich merke es nicht, ich weiß es nicht genau

Warum waren Sie passiv?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich hatte den Eindruck, dass wir da waren um an unserer Idee zu arbeiten und ich dachte das so ein mist nicht produktiv ist
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
jetzt denke ich ich hab vllt die falschen prioritäten gehabt weil ich mich darüber ärger
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich setze arbeit immer vor alles vllt sogar als ausrede
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
vllt weil ich sogar nicht gut bin in diesen sozialen spielen
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich weiß noch nicht mal genau warum ich passiv war. Jemand hämmert auf einen ein ich denke ich kann es aushalten weil es für die Sache nicht gut ist.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
das waren so meine gedanken. Ich bin auch neu in Hamburg und kenne die Leute noch nicht so gut
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
also mein Freund Leonard kenne ich gut, vom Studium
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
seine Freunde nicht und ich wusste das erst gar nicht
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
aber das sind alles so reiche Kinder die keine Sorgen haben
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich bin das nicht stelle ich fest
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
und ich merke ich bin etwas anders als die und frage mich ob deren verhalten besser ist als meins
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
und ob ich mein verhalten anpassen sollte
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
damit meine ich, wenn ich zu einem Projekt gehe probier ich das Projekt nach vorne zu bringen
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
die aber sehen das soziale im vordergrund

Ich habe schon viele Fotos von Jeff Bezos gesehen. Ich nehme ihn immer so wahr, dass er eine multiple Ausstrahlung hat. Da steckt noch viel dahinter, das die Öffentlichkeit gar nicht weiß.

Sie sind offenbar ein sehr sensibler Mensch. Sensibilität ist eine hohe Qualität in der Persönlichkeit. Aber man darf sie auch nicht über strapazieren. Auch hohe Intelligenz ist eine hohe Qualität, wenn man diese übertreibt, fällt man auf die Nase.

Und Sie sind sehr ehrgeizig. Auch das kann man überstrapazieren. Denn dann fällt man leicht in eine Falle: Zu viel Ehrgeiz und eigene Überforderung.

Bitte erzählen Sie noch etwas über Ihren familiären und sozialen Hintergrund.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Also ich bin der jüngste von 4 Kindern
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich hab den Eindruck das ich mir nichts wirklich erkämpfen musste, ich bin der nachzügling 7 Jahre jünger als das nächste Geschwisterteil
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
und denke das kämpfen fehlt jetzt wo ich erwachsen bin
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich weiß nicht wie. Ich habe in der Kindheit immer nur gelernt plump zu kämpfen und nicht auf eine interlektuelle art und weise wie der Fridel ( der von eben es tut) gemacht hat
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Mein Bruder war sehr antisozial zu mir
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
hat mich einfach ausgesperrt wenn er keine lust mehr hatte
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
hat mich für sich eingesetzt und ich hab das immer mit mir machen lassen
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Er hat zum Beispiel ein Zeitungsjob angenommen
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
hat mich ein großteil der arbeit machen lassen und hat mir nur ein bruchteil des lohns gegeben

Erzählen Sie bitte über Ihre Eltern.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Meine Eltern haben uns Kinder, machen lassen. Die schwebten über allem und wenn was schlimmes vorkam konnte man sich an sie wenden
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
mein papa hat sich immer sehr für mich eingesetzt
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich war ein papakind
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
meine mutter war bis vor kurzem nicht cool. Aber ich habe eine Bindung zu ihr gefunden.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich glaube das sie mich sehr gern hat
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sie rufen alle zwei Tage an und wollen mit mir reden
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich hab einige schöne Dinge mit meinen Eltern in meiner Kindheit erlebt dafür bin ich ihnen dankbar
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Was haben Sie damit gemeint. Da steckt noch viel dahinter, das die Öffentlichkeit gar nicht weiß. Das er womöglich doch schwul ist?

Okay, vielen Dank.

Sie sollten es bei Ihrer Eingewöhnung in Ihren neuen Standort langsam angehen lassen.

Sie sind sehr ehrgeizig und verlangen zu viel von sich (siehe oben). Jetzt sind Sie in die beschriebene Falle getappt.

Jede Region, jeder Ort und jede Gruppe hat ihre ganz eigenen sozialen Spiele. Schauen Sie sich diese erst einmal ausgiebig an, ohne sich zu beteiligen. Nur wer die Regeln der Spiele kennt, kann erfolgreich mitspielen.

Ich habe und kann nichts Konkretes über Jeff Bezos sagen. Ich sprach nur von einem multiplen Eindruck und mehr nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ja ok, das hilft mir etwas weiter. Dann hab ich im prinzip alles richtig gemacht und muss alles etwas lockerer angehen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Wie kann ich weniger von mir verlangen

Indem Sie sich darauf konzentieren, diese Ihnen unbekannten sozialen Spiele zu lernen.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich probier es einmal
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
danke

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.