So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 202
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Guten Abend, bei mir wurde eine generalisierte Angststörung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, bei mir wurde eine generalisierte Angststörung diagnostiziert. Was ist neben der Psychotherapie ein verträgliches nicht abhängiges machendes Medikament?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 51, männlich. Imo Venlafaxin.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich bin in Behandlung und mir wurden Neuroleptika gegen, die ich nicht vertrage. Davon bekomme ich Unruhe und Angst.

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Raquel Diez Machado und ich bin seit über 10 Jahren Ärztin. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Venlafaxin ist einen sehr guten Medikament gegen Angst. Die Frage ist jetzt, ob Sie die passende Dosis nehmen, da es in 37,5 beginnt und bis 300mg pro Tag eingenommen werden kann.

Ich würde erstmal die Dosis von Venlafaxin erhöhen und eventuell es mit Mirtazapin am Nacht kombinieren.

Welche Neuroleptika haben Sie bekommen?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich nehme bereits 375mg Venlafaxin. Habe von einem guten Anxiolytikum gehört: Opipramol. Können Sie dazu etwas sagen? Neuroleptika hatte ich: Olanzapin, Aripiprazol, Quetiapin, Resperedon, Pregabalin.

Wenn Sie bei 375 mg Venlafaxin sind, ist es schon der Zeit ein anderen Antidepresiva zu probieren oder zu kombinieren.

Manchmal wirkt die Kombination Fluoxetin+Olanzapin gut.

Andere Kombination ist Desvenlafaxin mit Mirtazapin.

Opipramol wird für Sie als Wasser sein: gar nicht wirksam.

Wenn Sie schon Risperidon, Aripiprazol und Quetiapin bekommen haben, haben Sie ein bisschen mehr als einer Angststörung.

Die Antipsychotika haben vielleicht Nebenwirkungen, diese lassen sich mittels verschiedene Strategien lindern.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich ist.

Für weitere Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meiner Antwort zu bewerten so das ich meinem Gehalt bekomme und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquel Díez.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Liebe Raquel, mein Arzt hat mir heute empfohlen beim Venlafaxin zu bleiben und Mirtazapin zu kombinieren. Passt das auch?
Die Bewertung vergesse ich nicht!
Jan

Ja, natürlich. Venlafaxin+Mirtazapin ist eine gute und bekannte Kombination.

Bitte nicht vergessen meiner Antwort zu bewerten so das ich meinem Gehalt bekomme und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquel Díez.

RaquelD47 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe. Freundliche Grüße, Jan

Bitte