So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 3003
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich bin 25 Jahre alt und seit 9 Monaten in einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin 25 Jahre alt und seit 9 Monaten in einer Beziehung. Im Grunde ist es eine tolle Beziehung. Wir verstehen uns sehr gut, lachen viel und alles passt. Wenn da nicht meine plötzliche Traurigkeit wäre, die fast wie aus heiterem Himmel durch ein Verhalten oder Aussagen von meinem Partner ausgelöst werden. Wenn ich ihm dann näher beschreibe "dein Verhalten hat mich gerade sehr gekränkt und ich fühle mich traurig" wird eine Diskussion losgetreten, bei der mein Freund immer wieder betont, dass er mich nicht versteht und alles ganz anders sieht, als ich. Ich habe das Gefühl ich rede gegen eine Wand und bin total hilflos. Diese Diskussionen um meine Gefühle, führen dann dazu, dass ich irgendwann bitterlich anfange zu weinen, und über 1-2 Stunden nicht aufhören kann. Teilweise sind es richtige Panikattacken, bei denen ich hyperventiliere und glaube keine Luft mehr zu bekommen. Ich verstehe nicht, wieso ich derart emotional reagiere und das nicht in den Griff bekomme.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 25 Jahre alt, weiblich und nehme keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

bitte beschreiben Sie das Verhalten Ihres Partners, das diese Reaktion bei Ihnen auslöst.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eine beispielhafte Situation war: Ich habe mitbekommen, dass mein Partner während meiner Anwesenheit mit seiner Arbeitskollegin bei Whatsapp schreibt. Sie haben sich Herzchen und Kusssmileys zugesendet. Daraufhin habe ich ihn darauf angesprochen und gefragt, ob ich das richtig beobachtet habe und wenn es tatsächlich so ist, das eine Grenze für mich überschreitet und mich verletzt, wenn er sich seiner Kollegin gegenüber so verhält. Hinzu kommt allerdings, dass er bereits im Vorfeld von ihr sprach und mir mitgeteilt hat, dass er sie genauso toll findet wie mich. Auf meine Reaktion hat er mit Unverständnis reagiert und gesagt, dass er das alles ganz normal findet und er nicht verstehen kann, wieso mich das kränkt. Ihn würde es jedenfall nicht kränken wenn ich mich so verhalten würde. Er bleibt bei emotionalen Themen immer sehr gefasst und rational und das führt bei mich dazu, dass ich richtig traurig werde, weil ich mich mit meinen Gefühlen alleine und unverstanden fühle. Es führt zu endlosen Diskussionen, bei denen wir einfach keine Lösung finden.

Vielen Dank,

zunächst möchte ich sagen: In dieser Beispiel-Situation hatten Sie aus meiner Sicht vollkommen recht. Er hat eine Grenze überschritten und es ist vollkommen verständlich, dass Sie sich sehr verletzt gefühlt haben.

Und wenn er in dieser Situation, in der Sie ganz normal emotional sind, Unverständnis für Ihre Gefühle zeigt Ihre Reaktion "nicht versteht", dann ist das ein Alarmsignal. Es gibt Menschen, die ignorieren Gefühle, die eigenen und die anderer Menschen.

Innerhalb einer Beziehung ist das eine Wiederkehrende oder sogar dauernde Belastung für einen Menschen wie Sie, die ganz normale Gefühle hat. Nicht Sie sind unnormal, er ist es. Und aus seiner "Gefühlslosigkeit" kann er dann auch rücksichtslos sein, wie das Beispiel ja auch zeigt. Er flirtet offen in Ihrer Anwesenheit mit der Kollegin und sagt sogar, dass er sie ebenso toll findet wie Sie.

Damit sagt er: Du bist für mich nichts Besonderes, du bist austauschbar.

Das alles sind keine guten Grundlagen für eine für beide Seiten gute Beziehung.

Und wenn Sie in solchen Momenten traurig sind und weinen müssen, dann ist das ganz normal und gesund.

Wer bei solchen Verletzungen durch den Partner nicht traurig ist, der ist nicht normal, der wäre ebenso gefühlskalt wie Ihr Partner das ist. Das wünsche ich Ihnen wirklich nicht.

Ich meine, Sie dürfen nach solchen Attacken von ihm tatsächlich traurig sein und weinen. Wenn Sie dann irgendwann nicht mehr deswegen weinen können, dann hat das Ganze Sie psychisch krank gemacht.

Ich fürchte deshalb, dass Sie in dieser Beziehung nicht wirklich glücklich werden.

Es tut mit leid, dass ich Ihnen keine positivere Antwort geben kann.

Und ich wünsche Ihnen alles Gute.

Guten Tag,

nochmals vielen Dank für die Nutzung von justanswer.

Wenn noch etwas unklar ist oder wenn Sie weitere Fragen haben - bitte lassen Sie es mich wissen, ich helfe Ihnen gerne weiter.

Und darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.