So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2922
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Sorge um die 14-jährige Tochter, 39,weiblich, keine

Kundenfrage

Sorge um die 14-jährige Tochter
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 39,weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Customer: Warten schon auf einen Therapieplatz wegen Panikattacken und sie ist ein Scheidungskind, das offiziell beim Vater gemeldet ist, aber wir haben das Wechselmodell. Meine Tochter möchte gerne zu mir, aber hat Angst vor ihrem manisch-depressiven Vater
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 13 Tagen.

Guten Tag,

darf ich noch nachfragen?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 13 Tagen.

Was befürchtet sie von Ihrem Vater, wenn sie ganz zu Ihnen wechselt?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sie befürchtet, dass er sie dann noch mehr von sich wegstößt oder dass er sie noch mehr beleidigen würde. Sie beginnt auch schon zaghaft sich selbst zu verletzen und hat ständig Panikattacken bei ihm. Ihre Kinderärztin weiß das.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 13 Tagen.

Auf folgendem Weg kann Ihre Tochter schnelle Hilfe bekommen:

Sie können sich an das zuständige Jugendamt wenden. Die Pädagogen dort können mit Ihrer Tochter und Ihnen eine neue Kontaktregelung mit dem Vater herbei führen. Durch die Beteiligung des Jugendamtes ist Ihre Tochter vor heftigen Reaktionen des Vaters geschützt und die Regelung kann schrittweise eingeführt werden.

Eine endgültige neue Regelung muss unter Umständen vom Familiengericht abschließend beschlossen werden, dafür sollten Sie dann einen Anwalr hinzuziehen.

Wichtig ist, dass Ihre Tochter an diesen Abklärungen, Vorbereitungen und Entscheidungen immer beteiligt ist. Das wird ihr helfen, ihre Angst vor ihrem Vater abzubauen.

Ich wünsche ihr und Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** leider mein Jugendamtssachbearbeiter nicht gerade der Beste. Aber ich werde es dennoch nochmal versuchen. Ja ein Anwalt wird unvermeidbar sein.... Vielen Dank
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 13 Tagen.

Der Anwalt soll möglichst gleich mit zum Jugend gehen, damit der Sachbearbeiter merkt, dass Sie durchziehen.

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 12 Tagen.

Guten Tag,

nochmals vielen Dank für die Nutzung von justanswer.

Wenn noch etwas unklar ist oder wenn Sie weitere Fragen haben - bitte lassen Sie es mich wissen, ich helfe Ihnen gerne weiter.

Und darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße