So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2735
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Guten Tag g lieber Psychologe /Psychologin Ich bin seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag g lieber Psychologe /Psychologin
Ich bin seit Oktober 2019 wegen einer Depression in Behandlung, allerdings helfen mir die Medikamente bei manchen Problemen nicht weiter, eine Therapie gibt es nirgendwo für mich. Meine Ärztin hst kaum Zeit. Das eigentliche Problem ist jedoch dass ich seit ich Geerbt habe mit allen den Kontakt gebrochen habe da jeder plötzlich nur noch Geld von mir wollte. Eine Bekannte hat sogar im ganzen Ort rufmord begangen und macht mich heute noch fertig. Ich habe nur eine einzige Freundin behalten, allerdings kann ich mir diese bald auch nicht mehr leisten sonst habe ich in ein paar Jahren gar nichts mehr. Es wird nämlich immer mehr, durch die Pandemie muss ich ihr ganzes leben finanzieren, und ich habe Angst den Kontakt mur ihr auch noch zu brechen sonst binoch komplett einsam. Nur mein Partner alleine reicht mir nicht, dessen leben ich natürlich auch finanziere. Durch die Erbschaft habe ich gemerkt wie alleine ich eigentlich bin und dass ich immnur da war um zu helfen, auch als ich fast nichts hatte. Ich weiß nicht mehr weiter, wo finde ich Menschen die michh mögen und nicht immer nur Geld und Hilfe brauchen. Ich helfe wirklich gerne aner solangsam wird es wirklich zu viel. Bin manchmal tital verärgert und traurig, kann dies aber nicht zeigen und weine darum leise in mich hinein, ich kann die Person nicht auch noch wegschicken.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Guten Tag Herr Schweißgut

Guten Abend,

Sie leiden sehr, weil Sie einsam sind und eigentlich wohl immer einsam waren.

Zunächst: Bei Depression helfen Medikamente allein nie. Die hilfreiche Standard-Therapie ist eine Kombinaten von Medikamenten und Psychotherapie. Dafür ist Ihre Ärztin nicht zuständig, dafür sollten Sie sich an Psychologische Psychotherapeuten Ihrer Region wenden.

Zu dem anderen gleich mehr.

Es ist offenbar allen bekannt geworden, dass Sie geerbt haben. Ja, dann kommt immer die Welle der angeblich Hilfsbedürftigen.

Es ist schwer, dieser Welle Stand zu halten. Es ist Ihnen leider nicht gelungen. Auch Ihre "beste Freundin" gehört vielleicht zu dieser Welle. Denn wäre sie noch Ihre Freundin, wenn sie von Ihnen kein Geld bekäme? Es scheint eher eine bezahlte Freundschaft zu sein. Und wieso finanzieren Sie Ihren Partner? Ist er ein bezahlter Partner?

Ich vermute, Ihr Problem ist eigentlich Ihre Einsamkeit.

Wie ist es zu dieser Einsamkeit gekommen?

.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich hatte eigentlich immer recht wenig, natürlich ist es da aufgefallen dass ich plötzlich ein Häuschen habe und ein paar Sachen die ich nir vorher hätte nicht kaufen können. Ich habe es nicht wirklich herum erzählt aber die Leute sind ja nicht dumm. Den Partner hatte ich schon vorher, eine komplizierte Geschichte. Jedenfalls haben die paar bekannaten schon früher, als ich nur sehr wenig verdient hane geld von mir geliehen. Nur nicht so viel wie jetzt. Ich glaube ich wollte es einfach nie wahrhaben und habe mir eingeredet ich muss helfen sonst bin ich ein schlechter mensch
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Natürlich heisst geliehen dass es nie zurück kam
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Irgendwie habe ich nur Menschen kennengelernt die mir teilweise auch gezeigt haben dass sie zb nicht azf Bildern nit mir sein wollen, gerade zu der Zeit als ich Putzfrau war. Den job musste ich aus not annehmen da ixh wirklich sehr schnell eine Arbeit geraucht hatte.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danach kam der burnout und nun bekomme ich immer depressive episoden. Leider gibt es momentan keine Möglichkeit hier eine Therapie zu finden
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Warum treffe ich nur Menschen die mich eigentlich nicht mögen, hat das etwas mit Ausstrahlung zu tun?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Oder bin ich einfach nur so leichtals ja sager zu durchschauen

Als erstes: Wieso ist es über eine so lange Zeit für Sie keine Möglichkeit, eine Psychotherapie zu finden?

Als zweites: Ja, Sie waren Putzfrau und hatten offensicht plötzlich Geld. Und Sie waren wohl immer eine Ja-Sagerin. Damit waren Sie für alle ein gefundenes Opfer, bei dem man Geld bekommen konnte.

Wie sind Sie an die Erbschaft gekommen?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Man kommt an eine Erbschaft in dem es einen Trauerfall in der Familie gibt weil ein älteres Familienmitglied stirbt. Ich bin nicht stolz darauf.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Im Gegenteil, ich fühle mich etwas beschämt. Das ganze hätte mrinem Vater gehören sollen. Doch der ist schon lange verstorben, ich bin als nachkomme aufgerückt
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Das ist ja unwichtig
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antworten

Sie sollten sich aktiv um eine Psychotherapie vor Ort bemühen. Sie brauchen Hilfe.

Ich weiß, dass es da Wartezeiten gibt. Sie sollten sich auf mehrere Wartelisten setzen lassen, dann haben Sie bessere Chancen.

Sie sind Erbin geworden, weil ein Familienmitglied gestorben ist. Das ist einerseits ein seht trauriges Ereignis und dann ein ganz formaler Akt.

Dass Sie Erbin geworden sind, ist nicht Ihre Schuld und auch nicht Ihr Verdienst, das ist normal. Und dass Ihr Vater nicht Erbe werden konnte, ist ebenfalls nicht Ihre Schuld.

Es ist wie mit den Genen: Kinder erben die Gene ihrer Vorfahren. Sie haben daran keine Schuld, sie müssen lernen, damit zu leben. So ist es auch mit dem finanziellen Erbe gesetzlich festgelegt: Nachkommen erben das Geld ihrer Vorfahren. Sie tragen keine Schuld. Sie müssen und dürfen damit leben.

Sie sollten sich um eine Psychotherapie vor Ort aktiv bemühen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.