So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2640
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Meine Tochter ist 14 Jahre Alt und raucht. Ich mache mir

Kundenfrage

Meine Tochter ist 14 Jahre Alt und raucht. Ich mache mir große sorgen Was soll ich tun???
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ich bin Weiblich 37 Jahre Alt Medikamente nehme ich gegen Epelepsie Carbamazepin und Lamotregin.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Customer: nein ich weiss einfach nicht mehr weiter wie ich mein Kind in so ein schwierigen Alter von Alkohol und Nikotin schützen kann. Was mache ich Falsch???
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Guten Abend,

ja, das ist für eine Mutter Sie als Mutter verständlicherweise ein Anlass zu großer Sorge.

Darf ich noch nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ja
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Wie ist sie an Nikotin und Alkohol heran gekommen?

Gibt es in der (erweiterten) Familie Alkohol- und Nikotinkonsum?

Woher hat sie das Geld für das alles?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
nein mein Mann ist LKW Fahrer und ist nur am Wochenende da ich rauche und trinke nicht ich arbeite auch hart damit meine Kinder alles haben. Sie bekommt das Taschen Geld für Essen und Kleidung wenn sie sich was kaufen möchte und für was sie das Geld ausgibt kann ich auch nicht genau wissen und das Freunden Kreis macht sehr viel aus
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Okay.

Zunächst: Sie ist in einem Alter, in dem sich Jugendliche Menschen ausprobieren. Die meisten machen das und werden später doch normale Erwachsene. Das ist also noch kein Zeichen dafür, dass Ihre Tochter zur Alkoholikerin Nikotinabhängig wird.

Aber ich kann Ihre Sorge verstehen. Das ist die Sorge einer Mutter, die sich für ihre Tochter verantwortlich fühlt.

Aber Sie haben ja Einflussmöglichkeiten. Sie bekommt offenbar großzügig Taschengeld, denn auch Essen und Kleidung ist darin enthalten. Da hat sie viel Spielraum, Geld für Zigaretten und abzuweigen.

Sie können dafür sorgen, dass Sie mehr Kontrolle darüber haben, was mit dem Geld passiert. Wieso Taschengeld für Essen? Bekommt Sie zuhause kein Essen? Wieso Taschengeld für Kleidung? Bekommt Sie keine Kleidung von Ihnen gestellt?

Darüber sollten sie nachdenken.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sie bekommt natürlich alles von mir aber manchmal will sie auch mit der Freundin mal was unternehmen zB. Pizza essen gehen oder sich selbst was zum anziehen kaufen ich finde sie muss auch mal Erwachsen werden und manche dinge selbst erledigen können aber manchmal werden die Kinder dann zu schnell groß. Weiß man nicht was besser ist!
Ich kann sie auch nicht im Zimmer einsperren bis sie 18 Jahre Alt wird was ich sehr gerne getan hätte.
Als ich sie das erste mal mit eine Zigarette erwischt habe sie hat zu mir gesagt, dass ein Junge aus der Klasse Ihr eine gegeben hat. Sie braucht nicht mal Geld dafür um eine zu rauchen und an eine14 Jährigen werden die Zigaretten nicht verkauft. Seibst kauft sie bestimmt nicht. Und ich habe große Angst wenn ich Ihr nicht genug Geld gebe dann fängt sie an zu klauen. Ich weiß nur nicht was ich Falsch mache ich fühle mich Schuldig für alles was sie anstellt. Oder vielleicht bin ich eine schlechte Mutter wenn nach meine Erklärung hat sie immer noch nicht verstanden was gut und schlecht ist. Ich mache etwas Falsch!!!
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Es tut mir leid. Mir scheint, Ihre Tochter ist nicht das Problem. Das Problem sind wohl Sie.

Wenn sie gelegentlich eine Zigarette raucht, die ein Freund ihr geschenkt hat - okay, das ist Jugendlichkeit.

Wenn sie sich gern selbst etwas kaufen möchte, können Sie ihr gezielt dafür das nötige Geld geben.

Und wenn Sie kein Vertrauen zu ihr haben, wenn Sie ihr nicht genug Geld geben - dann liegt das Problem bei der Mutter und nicht bei dem Kind.

Sie sind offenbar ganz grundsätzlich unsicher, wie man mit einer 14-jährigen Tochter sinnvoll umgehen kann. Auch Ihre Aussage, sie könnten sie nicht einsperren, bis sie 18 ist - Sie noch lange nicht volljährig und erwachsen. Nach wie vor haben Sie die volle Verantwortung als Mutter, was immer Ihre Tochter macht.

Das heißt nicht, dass Sie sie einsperren müssen. Aber es heißt, dass Sie die Verantwortung haben und nach dieser Verantwortung handeln und entscheiden müssen.

Ich weiß, dass das sehr schwierig ist bei einem jugendlichen Kind. Da kann man als Mutter (und Vater) leicht an seine Grenzen kommen.

Dafür gibt es die Psychologischen Beratungsstellen vor Ort. Dort können Sie Hilfe bekommen.

Hier https://bke.de/?SID=141-902-6FF-3D2 können Sie online die Beratdungsstellen in Ihrer Region finden.

Ich möchte Ihnen empfehlen, sich dahin zu wenden. Das ist übrigens kostenlos.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Tochter alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es geht nicht nur um vertrauen sie hat schon mal mit 12 Jahre geklaut und das war nicht schön als die Polizei sie gebracht hat es war eine Kleinigkeit was sie eingesteckt hat aber das schlimmste ist dass sie sich getraut hat es zu tun deswegen habe ich einfach Angst, dass sie es noch ein mal tut und dass nach eine Zigarette an Drogen greift und dann gibt kein zurück mehr
wie kann ich mein Kind vor den Fehler schützen??? Das ist so ein schwieriges alter sie versteht leider noch nicht, dass man mit einem Fehler mit 14 Jahren kann sich das ganze Leben zerstören!!!
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 18 Tagen.

Ja, das ist ein sehr schwieriges Alter.

Aber jeder junge Mensch mach Fehler, ohne dass er sich damit das ganze Leben zerstört.

Für Eltern ist es dann allerdings schwer, einen guten Weg für den Umgang mit dem Kind zu finden.

Aber ich kann hier keine Beratung im Detail machen. Ich kenne Sie und Ihre Tochter nicht persönlich. Und darauf kommt es an, wenn man da gute Ratschläge geben will. Hier in diesem Format kann man nur Hinweise geben, wo man für seine Fragen und Probleme Antworten bekommen kann.

Und ich habe Sie auf die Beratungsstelle vor Ort hingewiesen. Sie sollten sich dorthin wenden.

Einen guten Abend noch