So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2518
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Mein Mann hatte eine schwere Herz-OP. Er lag 8 Wochen auf

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann hatte eine schwere Herz-OP. Er lag 8 Wochen auf Intensivstation. Jetzt ist er zur Intensiv-Reha in Kreischa. Ich habe nur noch Zukunftsängste und lebe nicht mehr normal. Ich weiß nicht mehr, was ich tun kann.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 69 Jahre alt, bin weiblich, nehme Schilddrüsenhormone L-Thyroxin.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Customer: Nein.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

Sie haben Angst, Ihren Mann zu verlieren?

Was sagen die Ärzte über seinen Zustand und seine Chancen?

Sie haben Ihre Frage mit etwas anderen Worten in einem neuen Chat noch einmal gestellt.

Möchten Sie hier nicht mit mir sprechen?

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Das war ein Versehen, Herr Schweißgut. Natürlich möchte ich mit Ihnen sprechen. Die Ärzte sagen, dass sein Herz mit den zwei rekonstruierten Herzklappen wieder gut arbeitet. 10 Jahre eher die OP wäre besser gewesen. Er lag einige Tage im Koma. D***** *****m ansprechbar. Er war sehr sportlich, das wäre von Vorteil. Ein Arzt sagte: "Er kommt nicht als Pflegefall, nicht im Rollstuhl und nicht als Invalide nach Hause." Aber sein Zustand ist so, dass er wieder künstlich ernährt wird und dass er Hände verbunden bekommt (Schläuche rausreißen).