So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2375
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Mein Mann hat eine Depression und ist seit Oktober 2019

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann hat eine Depression und ist seit Oktober 2019 krank geschrieben. Nach einer abgebrochenen Wiedereingliederung wartet er jetzt auf eine a
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ambulante Reha. Zur Zeit empfinde ich es so, als wenn sich sein Zustand verschlechtert. Es wird größtenteils die Post nicht geöffnet, nicht mehr regelmäßig rasiert. Jetzt kam ein Brief vom Amtsgericht Hagen, weil er Mahnungen von Versicherungen nicht bezahlt hat. ( am Geld liegt es nicht) . Als ich ihn darauf ansprach, meinte er nur: "er hat ja noch 14 Tage Zeit. ". Das war aber keine Mahnung mehr. Außerdem läuft die Versicherung leider auf mich. Irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob er das wirklich erledigt. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich bei seiner Psychlogin anrufen soll und ihr über die Entwicklung erzählen soll. Als ich ihm das Gestern gesagt habe, meinte er: "wenn jemand mit der spricht dann ich. "
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: In unsere Ehe läuft es auch nicht gut und ich trage mich mit dem Gedanken, mich zu trennen. Er ist 56 Jahre alt und nimmt Seraltonin

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich kann keine Antwort sehen

Guten Morgen,

Ihre Sorge um das, was Ihr Mann macht bzw. nicht macht, ist leider sehr berechtigt. Es ist charakteristisch für eine Depression.

Wenn Sie seine Psychologin anrufen, wird sie wahrscheinlich nicht mit Ihnen über Ihren Mann sprechen. Sie steht unter gesetzlicher Schweigepflicht und darf Ihnen noch nicht einmal bestätigen, dass er ihr Patient ist. In diese Punkt hat ihr Mann recht, wenn jemand mit ihr spricht dann nur er.

Sie sollten darauf achten, dass durch sein Verhalten bezw. Nicht-Kümmern keine Nachteile für Sie entstehen. Wegen der Versicherung sollten Sie einen Rechtsanwalt zu Rate ziehen.

Da - wie Sie sagen - auch Ihre Ehe nicht gut läuft, ist Ihr Gedanke ***** ***** nachvollziehbar. Sie sollten darüber offen mit ihm sprechen. Vielleicht stärkt das seine Motivatoin, an sich zu arbeiten, so dass sein Gesundungsprozess beschleunigt wird. Eine Depression ist kein unabwendbares Schicksal, man kann wirkungsvoll etwas dagegen tun. Wenn man es wirklich will.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.