So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2367
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Partner hat seine Launen nicht. dass schlägt auf die ganze

Diese Antwort wurde bewertet:

Partner hat seine Launen nicht im Griff. dass schlägt auf die ganze Familie und bleibt dann für 1-3Tage. so macht Familienleben keinen Spaß mehr.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 40, weiblich und nehme keine Medikamente ein. Er ist 33, männlich und nimmt auch keine Medikamente ein. Bei ihm wurde in der Jugend aber mal ADHS diagnostiziert
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: Patchwork Family: 13 Jährige Tochter aus früherer Beziehung + aktuelle Schwangerschaft
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

darf ich noch nachfragen?

Habe ich richtig verstanden: Bei Ihnen lebt auch Ihre 13-jährige Tochter aus einer früheren Beziehung und Sie sind aktuelle schwanger von Ihrem jetzigen Partner?

Seit wann verhält sich Ihr Partner so stark launenhaft?

Wie lange sind Sie schon zusammen.

Im wievielten Schwangerschaftsmonat sind Sie?

Wie kommt Ihr Partner mit Ihrer Tochter und Ihrer Schwangerschaft klar?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja genau, die Wohnsituation haben Sie richtig verstanden.
Und ja, schwanger bin ich von meinem jetzigen Partner.Wir sind erst seit 15 Monaten ein Paar, leben auch direkt seitdem zusammen.Ich bin in der 23. Schwangerschaftswoche.Mein Partner und meine Tochter sind zwei extrem unterschiedliche Charaktere.
Er hat keinerlei Verständnis für ihre Lebensweise
Ihre Interessen sind: Handy, Shopping.
Ich nehme sie in Schutz, sie ist ein Mädchen und 12 bzw. 13 Jahre alt (sie hat kommenden Mittwoch Geburtstag). Was will man erwarten?Er hat kein Verständnis dafür, dass wir Kontakt zu ihrem Vater pflegen (er hat uns aber so kennen gelernt). In kotzt es an, dass sie Geburtstag hat.
Fragen Sie mich nicht warum, er hat mit diesem Geburtstag nichts zu tun (ich meine damit, dass er keine Arbeit damit hat)...Die Schwangerschaft war gewünscht. Zudem sind wir vor circa vier Wochen umgezogen.Seine Launen beziehungsweise seine Unberechenbarkeit fällt mir extrem seit ca. drei Wochen auf.Auch in der Vergangenheit hatten wir Ups und Downs, haben uns aber immer recht schnell wieder zusammen gerafft. Jetzt dauert es 2-3 Tage. Dann ist die Woche schon fast wieder rum und es geht wieder los.

Vielen Dank,

es ist leider wie häufig in Patchwork-Familien. Ihr Partner kann es nicht verkraften, dass Sie mal mit einem anderen Mann zusammen waren und von diesem ein Kind haben. Sie erinnert allein durch ihre Anwesenheit an den anderen Mann. Es ist seine Eifersucht, die ihn das Mädchen hassen lässt.

Nach dem Umzug ist sein Anspruch, dass Sie nur ihm gehören, und seine Eifersucht auf den Vater Ihrer Tochter noch gestiegen, und Ihre Tochter muss das leider ausbaden.

Sie haben eine enge Beziehung zu ihm. Sie sind von ihm schwanger. Vielleicht entspannt sich die Lage etwas, wenn das Kind geboren ist, denn dann zieht er mit dem Vater Ihrer Tochter gewissermaßen gleich.

Aber seine Ablehnung Ihrer Tochter und die Eifersucht auf deren Vater wird wohl bleiben.

Ich gehe nicht davon aus, dass rationale Argumente daran etwas ändern werden. Wenn diese Spannungen dauerhaft bleiben, sollten Sie von ihm verlangen, das Ganze in einer Paarberatung aufzuarbeiten.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine positivere Antwort geben kann.

Darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2367
Erfahrung: Psychotherapeut
Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.