So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo Pia, ich bin seit 7 Monaten in einer Beziehung und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Pia, ich bin seit 7 Monaten in einer Beziehung und glaube mein Freund hat Bindungsprobleme öder sogar Depressionen. Er geht immer mehr auf Abstand und ich weiss nicht was ich am besten machen kann. Wir haben uns jetzt 2,5 Wochen nicht gesehen und fast nicht gehört und treffen uns morgen - ich habe Angst es jetzt falsch zu machen...
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 44, weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Customer: nein

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

Sie sind sehr unsicher, weil Sie nicht wissen, wie Sie mit Ihrem Freund in dieser schwierigen Situation umgehen sollen.

Darf ich noch nachfragen?

Sie denken, er könnte psychisch krank sein, weil er imm mehr auf Abstand geht.

Bitte beschreiben Sie noch, wie Sie sich kennen gelernt haben und wie der Anfang Ihrer Beziehung war.

Seit wann geht er immer mehr auf Abstand?

Hat er mal eine Erklärung oder Begründung für dieses sein Verhalten gegeben?

Wie ist es jetzt zu der morgigen Verabredung gekommen?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wir haben uns im Urlaub kennen gelernt. Er war eher sehr schüchtern, ist aber auf ich zugekommen.
Er war von Anfang an an einer Beziehung interessiert. Keine Spielchen. Die Distanz zwischen uns (300km) ist überhaupt kein Problem. Dass meine Kinder zu mir gehören war für ihn selbstverständlich.
Es ist so, dass er nach jedem kleinen Problem auf Distanz ging. Er verkriecht sich lieber als etwas zu bereden. Vor 3 Wochen hat er mich angelogen und ich habe das herausgefunden. Und danach musste er dann nachdenken, über was er eigentlich will.
Er sagt er liebt mich und so hat er auch noch niemanden geliebt, aber es ist ihm alles zu viel und er verliert sich selbst.
Er ist ein Mensch, der den ganzen Tag seine Rituale hat. 5:38 Aufstehen. Duschen sehr lange etc. Die Wohnung muss immer aufgeräumt sein, es ist nicht erlaubt das Geschirr auf den nächsten Tag stehen zu lassen.
Ich habe ihn um die Verabredung geben.

Vielen Dank.

Wie alt ist er?

Wissen Sie, ob er schon mal in einer längeren Beziehung gelebt hat?

Hat er eigene Kinder?

Was hat er vor 3 Wochen gelogen?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
ich kenne wenig über seine Beziehungen, aber ich glaube ja 3-5 Jahre
er ist 45
Er hat keine Kinder
Er raucht THC und hat es mir verheimlicht

Vielen Dank, ***** *****änzungen helfen mir, zu verstehen.

Sie haben einen Freund mit einer sehr komplizierten Persönlichkeit. Ihre Beschreibung seines Verhaltens führt bei mir zu der Vermutung, dass er deutliche autistische Züge in seiner Persönlichkeit hat. In diese Richtung deuten seine streng geregelten und ritualisierten Tagesabläufe, seine Unfähigkeit für Kommunikation bei Problemen, seine Rückzüge bei Schwierigkeiten in der Beziehung, seine Heimlichkeiten. Er hat eine eigene Welt in seinem Kopf und ist irritiert und hilflos, wenn diese Welt von einem anderen Menschen "betreten" wird.

Das alles ist für eine Beziehung sehr sehr schwierig.

Es geht dabei nicht primär um Bindungsprobleme, diese sind einfach nur die Folge seiner Persönlichkeit. Es geht auch nicht primär um eine Depression - es ist seine ganz ureigene Persönlichkeit.

Ich vermute, Sie haben sich verliebt und möchten die Beziehung gern fortführen. Es tut mir leid, aber wie ich schon sagte, es ist schwierig und wird wohl auch schwierig bleiben. Persönlichkeitseigenschaften dieser Art lassen sich auch bei bestem Willen nicht verändern und sie sind nicht therapierbar.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich darauf einstellen, dass er so ist und so bleibt wie Sie ihn bisher kennen.

Für das Treffen morgen möchte ich Ihnen empfehlen:

Seien Sie zurückhaltend mit Kritik. Er erträgt sie nicht und er kann sie auch nicht dafür nutzen, sich zu verändern.

Sie möchten ihn sicher Manches fragen. Tun Sie das. Und lassen Sie ihm nach jeder Frage viel Zeit für eine Antwort. Hören Sie ihm zu. Das wird ihm gut tun und Sie lernen ihn noch besser kennen.

Versuchen Sie, möglichst wenig zu hinterfragen oder zu diskutieren - sonst läuft er weg und kommt nicht wieder.

Wie gesagt, es ist sehr schwierig, mit einem Menschen, der solche autistischen Persönlichkeitszüge hat, umzugehen.

Ich denke, Sie sollten auf sich selbst achten. Sie haben morgen Gelegenheit, ihm zuzuhören und zuzuschauen. Aber achten Sie darauf, wie es Ihnen dabei geht. Ich halte es für nicht ausgeschlossen, dass Sie, wenn Sie ehrlich vor sich selbst sind, sich fragen, ob Sie eine enge Beziehung mit ihm ertragen könnten.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine schönere Antwort geben kann.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.