So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2207
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich hätte gerne eine Einschätzung zu einem Gedankenmuster.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hätte gerne eine Einschätzung zu einem Gedankenmuster.

18, Männlich, ich nehme keine Medikamente

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ic hhab mir einmal als ich an einen toten Verwandten gedacht habe gedacht was wäre jetzt das umfassendste was ich denken könnte und habe mir etwas sehr schlimmes vorgestellt seitdem kriege ich diesen Gedanken nicht aus meinem Kopf und muss immer wenn dich an verstorbene Menschen denke an diesem schlimmen Gedanken denken
Ich bin mir nicht sicher ob es wirklich psychologischer Behandlung bedarf oder einfach nur durch mich selbst zu so etwas negativen geworden ist. Jedenfalls kann ich nicht mehr an liebgewonnene tote Menschen denken ohne auf diesen Folge Gedanken zu stoßen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
unpassenste

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Morgen,

darf ich noch nachfragen?

Bitte schreiben Sie mir den "schlimmen Gedanken", um den es Ihnen geht.

Neigen Sie generell eher zu negativen Gedanken oder Einschätzungen oder Gefühlen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja, sie dürfen.
Es ist mir natürlich sehr unangenehm aber die Gedanken sind sexueller Natur. Eben das schlimmste an das ich hätte denken können. Ich denke nicht zwanghaft daran. Ich hatte nur einmal diesen blöden Gedanken, habe dann darüber nachgedacht und jetzt denke ich bei jedem Gedanken an einen Toten an eine sexuell Handlung mit dieser bzw denke ich an den Gedanken des Gedankens einer sexuellem Handlung. Alles sehr verwirrend.Vielen Dank für ihre Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen,Lars D.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ich neige generell eher zu Gefühlvollen Gedanken und die Einschätzung der Welt, sie sind in der Regel jedoch durchaus schön und positiv.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Der Gedanke ***** ***** nicht aus schweigend es ist eher das aufblitzen einer sexuellem Bewegung. Es ist eben auch der Gedanke ***** ***** Gedanken der mich stört.

Vielen Dank,

ich versuche mal, zu beschreiben, wie ich Sie verstehe, und bitte um Rückmeldung dazu:

Sie haben einmal an einen toten Verwandten gedacht, eine liebgewonne Frau. Dabei haben Sie sich vorgestellt, dass Sie sexuelle Handlungen an dieser Frau vornehmen. Es war wie das Aufblitzen einer Sexuellen Bewegung.

Dieser Gedanke ***** ***** Vorstellung verfolgt Sie jetzt. Bei jedem Gedanken an einen Toten kommt auch der Gedanke ***** ***** Vorstellung von einer sexuellen Handlung. Das quält Sie sehr. Schon der Gedanke, ***** ***** diese Gedanken haben, quält Sie.

Habe ich Sie richtig verstanden?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Alles ist richtig nur das diese Person garkeine Geliebte Person war. Ich dachte einfach ohne einekrankhafte Absicht was wäre das unpassenste was ich denken könnte und habe mir dann diese Handlung mit einer Person vorgestellt mit der ich soetwas in der Realität natürlich niemals angenehm empfunden hätte. Natürlich tun mir diese schrecklichen endwürdigenden Gedanken extrem leid.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob das jetzt wirklich etwas krankhaftes ist oder ob ich mich eher, ich sage mal, mit meinen eigenen Gedanken blöd angestellt habe.

Sie haben sich Ihre Frage, was in dem Moment der unpassendste Gedanke wäre, selbst ganz klar beantwortet. Der unpassendste Gedanke gegenüber einem Toten Menschen ist tatsächlich der Gedanke an eine sexuelle Handlung. Sie haben also an sich eine Frage gestellt und sich selbst diese Frage beantwortet.

Das ist soweit ein ganz normaler Vorgang.

Wenn sich das dann immer wieder ohne Ihre Absicht wiederholt, ist es ein Problem. Denn es quält Sie offenkundig. Und Sie kommen nicht davon los. Damit haben Sie nun ein Problem.

Ich vermute, Sie waren über sich selbst derart erschrocken, dass es auf Sie wie ein Schock gewirkt hat. Ein Schock ist eine Verletzung von Gefühlen. Vielleicht ist durch dieses Erlebnis Ihr Moral-Gefühl stark verletzt worden. Vielleicht ist ein Schuldgefühl entstanden. In beiden Fällen besteht die Gefahr, dass das schockierende Verhalten (der Gedanke) sich unbeabsichtigt wiederholt.

Sie sind damit nicht psychisch krank. Sie haben sich selbst ein Problem geschaffen, von dem Sie jetzt aus eigener Kraft nicht wieder loskommen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Vielen Dank.
Diese Einschätzung hört sich für mich sehr Verständlich und nachvollziehbar an.
Hätten sie einen Rat was ich nun tun sollte. Lernen den Gedankengang zu akzeptieren? Schließlich denke ich, dass er dadurch verschwinden würde, da er sich nicht mehr von anderen Gedanken hervorhebt.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Und noch eine Frage.
Wird mit meiner Bewertung das Gespräch schon beendet?

Wenn es Ihnen gelingt, den Gedanken zu ignorieren, wird er nach einiger Zeit immer seltener auftreten und schließlich verschwinden. Das kann allerdings einige Monate dauern.

Mit einer positiven Bewertung wird der Bezahlvorgang abgeschlossen. Unabhängig davon beantworte ich Ihnen auch danach noch Rückfragen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Ihre Antworten waren sehr hilfreich für mich. Ich wünsche Ihnen alles Gute in diesen turbulenten Zeiten.

Mit freundlichen Grüßen,
Lars D.