So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2147
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich habe vor 4 Monaten meinen Freund angelogen. Er ist

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe vor 4 Monaten meinen Freund angelogen. Er ist extrem eifersüchtig und ich habe ihm deshalb nicht die ganze Wahrheit sagen können, weil ich so große Angst hatte ihn zu verlieren. Ich wusste, dass er Schluss machen würde, wenn er die Wahrheit erfahren würde. Zudem haben alle meine umstehenden Menschen gesagt, ich soll es ihm nicht sagen, da alle wussten, dass er daraufhin ausrasten würde.Jedoch hat er immer an meiner Lüge gezweifelt und mich öfter gefragt, ob das wirklich alles so stimmt usw. In solchen Momenten hab ich es einfach nicht geschafft und hab mich immer weiter in die Lüge geritten. Er zweifelt an meiner Lüge und vertraut mir selbstverständlich überhaupt nicht. Ich dachte, wenn ich ihm jetzt die Wahrheit sage, dann weiß er, dass ich davor auch immer wieder gelogen habe.Wenn ich ihm im Nachhinein nun die Wahrheit sagen würde, würde er mich hassen und sofort Schluss machen. Ich habe so große Angst davor, dass er es irgendwann erfährt oder mich nochmal anspricht. Ich komm aber überhaupt nicht mehr mit meinem Gewissen klar aber will ihn aufkeinenfall verlieren. Das wäre für mich das Allerschlimmste.Ich weiß, dass es ein riesen Fehler war, aber ich will ihn nicht verlieren. Was soll ich nur tun? Soll ich weiterhin hoffen, dass es nicht raus kommt?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich habe nachdem ich auf einer Feier war, einen Kumpel und meine beste Freundin bei mir übernachten lassen. Ich habe meinem Freund gesagt, ich hätte nicht in einem Bett mit denen beiden geschlafen, was nicht stimmt. Es ist natürlich nichts passiert und ich hab mich, als ich nachgedacht habe, nachts dann woanders hingelegt.

Guten Morgen,

ja, Sie sind leider in einen Lügen-Kreislauf geraten, und Sie haben große Angst, ihn zu beenden.

Ihr Freund hat offenbar das Gefühl, dass Sie lügen - und sein Gefühl hat ja auch recht. Wenn Sie die Lüge stehen lassen oder weiter lügen, wird er dieses Gefühl beibehalten. Sie werden dann in Zukunft eine unglückliche Beziehung führen, weil die Lüge immer zwischen Ihnen stehen wird. Wenn Sie glauben, das aushalten zu können, dann müssen Sie ihm nicht die Wahrheit sagen.

Vielleicht ist Ihre Angst berechtig, dass er Sie sofort verlässt, wenn er die Wahrheit erfährt. Er kann die Wahrheit von Ihnen erfahren oder vielleicht uch von einer anderen Person. Sie sagen aber, dass nichts passiert ist in dieser Nacht. Und Sie haben dafür sogar Zeugen, diesen Kumpel und Ihre beste Freundin. Wenn Sie Ihrem Freund die Wahrheit sagen, wird er sicher sehr aufgebracht sein, vor allem wohl wegen Ihrer Lügerei, vielleicht verlässt er Sie auch tatsächlich. Aber es gibt dann aber auch die Chance, dass er bleibt und dass Sie in Zukunft eine glückliche Beziehung führen können. Diese Chance auf eine glückliche Beziehung aben Sie nur, wenn Sie die Lüge zugeben.

Es ist eine Entscheidung einerseits zwischen einer dauerhaft unglücklichen Beziehung und andererseits zwischen dem Risiko, dass es zuende ist, und der Chance auf eine glückliche Beziehung.

Der Weg zu einer glücklichen Beziehung geht also nur über die Wahrheit.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.