So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2617
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich, männlich, habe eine Frage zu meinem Verhalten

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich, männlich, habe eine Frage zu meinem Verhalten oder WILL beziehungsweise aus meiner Verhaltens-art raus kommen. Alles fing damit an, dass meine ex-Freundin eine sexuell übertragbare Krankheit hatte. War zum Glück keine schlimme, jedoch mussten wir beide Antibiotika nehmen. Jetzt habe ich das Problem, dass ich immer an diese Krankheit denken muss, wenn ich zum Beispiel das gleiche Shampoo benutze oder die gleichen Dinge trage, die ich zur Zeit mit ihr auch genutzt habe. Dies führt dazu, dass ich denke was wenn da jetzt irgendwelche Bakterien von damals dran sind...muss ich zum Arzt... hab ich jetzt wieder irgendwas... Mir gefällt dieser Gedankengang gar nicht mehr, ich fühle mich Verrückt bei klaren Verstand.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Abend,

was war das für eine sexuell übertragbare Krankheit, die Ihre Freundin hatte?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hallo,meine Freundin hatte Chlamydien.

Ja, Sie haben recht, das ist auch irgendwie verrückt bei klarem Verstand.

Zunächst möchte ich sagen, dass Sie tatsächlich Glück hatten, dass es keine wirklich schlimme Krankheit war.

Aber offenkundig war es für Sie ein richtiger Schock, der immer noch nachwirkt.

Haben Sie sicher gestellt, dass die Krankheit von Ihnen beiden tatsächlich vollständig überwunden ist?

Falls das aktuell nicht sicher ist, sollten Sie beide noch einmal eine Kontrolluntersuchung machen lassen. Denn vielleicht sind Sie gar nicht verrückt, sondern tatsächlich bei klarem Verstand und die Sache ist noch nicht ausgestanden.

Wenn sich bestätigt, dass die Krankheit geheilt ist, dann sollten sie Folgendes machen:

Jedes Mal, wenn Ihnen dieser Gedanke ***** ***** Sie auf irgendeinem Wege wieder angesteckt werden könnten, sagen Sie laut zu sich selbst: Ja, ich bin verrückt.

Ich gebe zu, dass dieser Vorschlag für Sie vielleicht etwas seltsam klingen mag - aber die Psyche ist manchmal seltsam (das merken Sie ja gerade bei sich selbst) und deshalb kann man ihr am besten mit den selben seltsamen Methoden beikommen.

Also: Bei jedem Gedanken an eine Ansteckung sagen Sie laut zu sich selbst: Ja, ich bin verrückt.

Nach 1-2 Wochen werden diese Gedanken immer seltener bis sie ganz weg sind.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hallo, alles klar danke für den Tipp, ich werde ihn versuchen. In der Beziehung mit meiner ex-Freundin war mir damals schon nicht ganz wohl, weil ich selbst gemerkt habe, das sie leider nicht die richtige für mich war, wenn auch sie immer sehr nett usw. zu mir war. Ich habe dann jedoch trotzdem nach einem Test gefragt, weil ich immer schon ein komisches Gefühl hatte, bei Frauen die vor mir schon Sex ohne Kondom mit anderen hatten. Leider kam, dann bei dem Test Chlamydien raus und für mich war das total ein Schock, da ich davor ersten noch nie sex hatte und zweitens immer gedacht habe sowas passiert mir niemals. Ich habe dann, wahrscheinlich ein Fehler, von mir, teilweise aus Angst und weil ich eh insgeheim wusste, dass sie nicht die richtige ist, die Beziehung beendet. Dies hat sie natürlich gar nicht gut gefunden... und hat mich gefragt, ob ich sie nur ausgenutzt hätte. Dies war aber nicht der Fall... seit dem habe ich die Probleme. Das komische daran ist, dass ich diese negativen Gedanken ersten nach ca. 5 Monaten bekommen habe. Und immer wenn ich z.B in meinen Auto sitze oder mein Aftershave benutze, dass ich seid damals noch habe, diese dummen Gedanken mit der Ansteckungsgefahr kommen. Das finde ich echt *scheisse, weil ich 20 jahre bin und selbst so Verhaltensweise von dem verrückten oder einem alten Mann habe.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Es reicht bei mir schon, dass ich meinen alten Rucksack oder wie gesagt das aftershave benutze. Und sofort sind da die Gedanken... *du musst zum Arzt, was wäre wenn* wasch dir die Hände....
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Die Krankheit ist außerdem geheilt und ich glaube Chlamydien sterben ohne Wirt schnell ab, aber dann kommen so Gedanken...was wenn sie aus einem un-erdenklichen Grund doch noch da sind.

Sie haben es vollkommen richtig gemacht, dass Sie sich von dieser Frau getrennt haben.

Wenn Sie sich in den vergangenen Monaten nicht haben untersuchen lassen, sollten Sie jetzt eine Kontrolluntersuchung veranlassen.

Im Übrigen sollten Sie die von mir vorgeschlagene Maßnahme ernsthaft durchführen:

"Ja, ich bin verrückt".

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Werde, ich machen. Übrings, das mit der Kontrolle habe ich gestern gemacht, aber ich weiß eigentlich insgeheim, das ich nichts habe. Jedoch triggern, diese Gegenstände wie zum Beispiel das Aftershave, diese Gedanken extrem, das mir der Gedanke ***** ***** deine Hände lass die wieder untersuchen.... ja ICH BIN Verrückt.

Okay, Sie sind tatsächlich "verrückt", also psychisch krank. Sie brauchen eine Therapie.

Da gibt es 2 Möglichkeiten:

Eine Psychiatrische Praxis vor Ort. Dort kann man versuchen, Sie mit Medikamenten zu heilen.

Oder eine Praxis für Psychologische Psychotherapie vor Ort. Da kann man Sie ohne Medikamente heilen.

Beides wird von der Krankenkasse bezahlt.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ja, mir ist selbst bewusst, dass sowas nicht normal ist. Nur ich frage mich selbst, wie mir Medikamente helfen sollen, die betäuben mich ja. Ich muss eh ja schaffen diese Gedanken los zu werden- und in eine Praxis geht auch schlecht, ich muss studieren. Ich würde es gerne mit dem Ich bin verrückt versuchen. Oder hilft da gar nichts mehr?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Evtl. versuche ich es auch mit dem Psychologen! Ich will diese scheiss Gedanken los werden

Sie können es zunächst selbst versuchen mit "Ja, ich bin verrückt".

Vorsichtshalber sollten Sie sich möglichst bald bei einem Psychologen vor Ort anmelden, weil es da Wartefristen gibt. Falls Sie es am Ende der Wartefrist nicht mehr brauchen, können Sie ohne Probleme stornieren.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Können Sie aus Erfahrung sagen, wie lange es dauert in meinem Fall, also wenn ich den Termin habe beim Psychologen habe bus es mir wieder besser geht ?Ich werde noch ca. 2 Monate hier bei mir leben und dann in eine andere Stadt ziehen. Danke ***** ***** ich werde einen Psychologen vor Ort aufsuchen, man muss sich ja selbst helfen, man kann ja nicht sein Leben ^so verschwenden in Angst.