So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2024
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Guten Abend! Ich bin an einem Punkt angekommen wo ich mich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend !
Ich bin an einem Punkt im Leben angekommen wo ich mich imKreis drehe und keine Entscheidung zusatande bekomme. Meine Mutter hat vor 2 1/2 Jahren suizid begangen, mein Vater und meine Frau haben Sie aufgefunden. Meine Frau zog sich danach immer mehr zurück, jeder machte seine Arbeit ich genauso wie sie und wir hatten uns nicht mehr viel zusagen. Ich 44 sie 43 . Sie brachte 2 Kinder in die Ehe vor 19 Jahren und wir haben heute eine gemeinsame Tochter 17 Jahre. Unsere Beziehung zerbrach im April 2019 da ich mich in eine Kollegin (30) verliebt habe die 2 Kinder hat 3 1/2 und 9 Jahre hat. Ich führte bis vor 2 Wochen mit ihr eine Fernbeziehung (70 km ) Entfernung mit sehen an den Wochenenden und 1 mal in der Woche. Das Problem lag nun an ihrer großen Tochter (9) die sich nichts von mir auch nicht von ihrer Mutter sagen lassen wollte.Damit kam ich nicht so richtig klar... ich hatte ja schon 3 Kinder aufgezogen...nun stellte ich mir immer die Frage mache ich das noch einmal , schaffe ich das ? Nun sind wir dehalb seit 2 Wochen getrennt und sehen uns nur ab und zu an der Arbeit in der selben Firma. Meine Frau will mich zurück und meine Freundin will eine Entscheidung das ich zu ihr und ihren Kindern stehe. Wie soll ich mich nur entscheiden ? Durch die Trennung möchte meine 17 jährige Tochter zu mir seit Monaten keinen Kontakt das tut weh. Die Entscheidung zu meiner Frau zurück wäre möglich aber die Gefühle sind bei der Freundin vor deren großer Aufgabe mit den beiden Kindern ich zurück schrecke . Was soll ich nur tun ? Ich bin ziemlich fertig, meine Frau auch und meine Freundin setzt mich unter Druck weil sie diese Unsicherheit nicht mehr aushält.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Wollen Sie telefonieren?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Guten Abend ! Zuerst wäre mir eine Antwort in Textform auf meine hier gestellte Frage wichtig.

Okay. Ihre Darstellung führt allerdings bei mir zunächst zu einigen Fragen.

Darf ich also hier nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ja sie dürfen

Nach dem Suicid Ihrer Mutter ist offenbar das Chaos in Ihr Leben getreten.

Können Sie noch etwas über Ihre Beziehung zu Ihren Eltern in jüngerer Zeit und in Ihrer Kindheit erzählen?

Sie haben zwei Jahre nach dem Tod Ihrer Mutter eine neue Beziehung begonnen. Haben Sie mit Ihrer 17-jährigen Tochter darüber gesprochen? Wenn ja, zu welchem Zeitpunkt dieser Entwicklung?

Sie schreiben, dass Sie vor der Aufgabe mit den beiden Kindern Ihrer neuen Beziehung zurück schrecken. Welche Aufgabe meinen Sie? Sie sind nicht der Vater dieser Kinder.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Die Beziehung meiner Eltern war glücklich, der Suizid meiner Mutter war entstanden durch Depressionen die sie hatte welche ihr unüberwindbar erschienen. Ich habe mit meiner 17 jährigen Tochter oft das Gespräch dazu gesucht, direkt nachdem es passiert war und auch in den darauf folgenden 2 Jahren.
Die Kinder in der neuen Beziehung sind nicht meine Kinder, diese bringt meine Freundin mit. Mein Problem ist das ich immer Vergleiche ziehe zu schon erlebten Situationen mit meinen Kindern aus meiner Ehe und
mich nun frage ob ich es schaffen werde oder ich bereit dazu bin diese Kinder der Freundin noch einmal mit aufzuziehen wobei meine leibliche Tochter den Kontakt zu mir meidet nach der Trennung von meiner Frau.
Ich denke das meine Frau den Anblick und den Tod meiner Mutter nicht verarbeitet hat und deshalb hat sie sich zurück gezogen und ich habe mich neu orientiert und verliebt. Heute frage ich mich ob ich wieder zu ihr zurück gehen soll oder mich ganz auf die neue Liebe einlassen soll welche aber 2 kleine Kinder hat.

Verzeihen Sie, aber mein Eindruck ist ein anderer.

Möglicherweise haben Sie den Verlust Ihrer geliebten Mutter nicht verarbeiten können. Daraus folgen Ihre Schwierigkeiten mit weiblichen Personen, mit Ihrer Frau, Ihrer Tochter, Ihrer Freundin und der Tochter Ihrer Freundin. Das zieht sich wie ein roter Faden durch Ihre vergangenen 2,5 Jahre.

Ihre Mutter hatte Depressionen. Das hat immer eine Ursache. Gab es Hinweise von Ärzten oder Psychologen auf diese Ursachen?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja meine Mutter war seit vielen Jahren in Behandlung, die Depressionen kamen nach ein paar Jahren immer wieder , die Abstände wurden immer kürzer, als sie dann noch an Brustkrebs erkrankte nahm sie sich in einer hoch depresiven Phase das Leben. Ich bin heute irgendwie der Meinung das ich hätte mehr auf meine Frau eingehen hätte müssen nach diesem Erlebnis. Ich habe mich stattdessen verliebt in meine Kollegin und habe meine Frau verlassen. Meine Frau weint und jammert mir und der Ehe hinterher und will mich mit aller Macht zurück.Ich habe Mitleid mit ihr und wenn ich zu ihr zurück gehen würde hätte ich sicher auch wieder eine bessere Möglichkeit mit meiner leiblichen Tochter in Kontakt zu kommen , welche mich seit der Trennung meidet.Mein Problem ist ich hatte mit meiner Frau 3 Kinder aufgezogen , die 2 die sie mitbrachte und unsere gemeinsame Tochter. Nun würde ich noch mal 2 Kinder mit aufziehen von meiner Freundin. das wären dann 5 Kinder in meinem Leben und meine leibliche Tochter habe ich durch die Trennung verloren. Entscheide ich mich nun für meine Frau oder für die neue Liebe ? Das dreht sich immer in meinem Kopf und macht mich kaputt.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Mein Herz sagt entscheide dich für die Freundin (die neue Liebe), mein Verstand sagt entscheide dich für deine Frau , mein Bauch sagt bleibe eine Zeit lang alleine

Ja, Sie haben den Tod Ihrer Mutter nicht verarbeitet. Das arbeitet immer noch stark in Ihnen.

Es geht nicht um die Entscheidung für oder gegen die Kinder. Es geht um die Entscheidung für eine Frau. Nachdem Ihre Mutter gestorben ist, ist das plötzlich offen, den sie war die erste und wichtigste Frau in Ihrem Leben.

Vielleicht sollten sie wirklich Ihrem Bauchgefühl folgen und ein Zeit lang allein leben. In dieser Zeit sollten Sie Ihre Beziehung zu Ihrer Mutter verarbeiten. Eine Psychotherapie vor Ort könnten Ihnen dabei helfen.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das ist eine Möglichkeit. Wenn ich aber nur zwischen dem Herz (neue Liebe) und dem Verstand entscheiden würde (Ehefrau) welches wäre dann aus psychologischer Sicht die richtige Entscheidung?