So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2016
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich bin in neurologischer Behandlung und bei mir wurde eine

Kundenfrage

Ich bin in neurologischer Behandlung und bei mir wurde eine Somatisierungsstörung diagnostiziert. Dafür nehme ich Escitalopram 10mg. Ich bin männl., 40 Jahre alt

Ich leide an einer exokrinen Pankreasinsuffizienz

Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 14 Tagen.

Guten Tag,

können Sie noch schreiben, welche konkrete Frage Sie hier stellen möchten?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Guten Tag ��
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Meine Frage: trotz Escitalopram habe ich seit einigen Tagen wieder Angstzustände. Was kann man da am besten machen?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 14 Tagen.

Waren Sie in den vergangenen Tagen besonderem Stress ausgesetzt?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Eben überhaupt nicht. Es hat Samstag letzter Woche begonnen - da war ich den ganzen Tag irgendwie nervös / kribbelig. Im Laufe der Woche kamen Angst-Attacken dazu mit Schweiss-Ausbrüchen, Angstgefühl in Brust und Körper aber auch in den Beinen
Ansonsten war ich mit Escitalopram sehr zufrieden. Jetzt bin ich wieder veeunsichert ob ich ev. Ein anderes Mittel benötige oder es zu schwach ist.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 14 Tagen.

Bei Angstgefühlen oder -attacken führt Escitalopram in der Regel zu einer Beruhigung. Möglicherweise ist Ihre Dosierung mit 10 mg etwas zu niedrig, vielleicht wäre 15 mg besser. Sie sollten diese Erhöhung aber nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt vor Ort machen.

Im Übrigen werden Ängst durch Medikamente nicht geheilt, sie werden nur unterdrückt. Eine nachhaltige Heilung ist möglich durch eine Psychotherapie. Haben Sie an diese Möglichkeit schon mal gedacht?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ja, hab ich auch schon mal gedacht, vielleicht werde ich am Dienstag meinen Arzt fragen ( habe da nen Termin).
Bis jetzt kam ich mit den 10mg gut zu recht, aber vielleicht hat sich was geändert
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 14 Tagen.

Ja, die Dosierung muss immer mal wieder angepasst werden, mal rauf und mal runter. Kann sein, dass sie bei Ihnen jetzt rauf muss.

Ich möchte Ihnen ausdrücklich eine Psychotherapie empfehlen, dann können Sie von den Ängsten ganz weg kommen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.