So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 2027
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Ich würde gerne mit einem Psychologen Kontakt aufnehmen um meine aktuelle Situation besser verstehen zu können, bzw neutral bewertet zu bekommen von jemandem der Ahnung hat. LG I. K.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Weiblich,30 keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Customer: Ich denke ich war kurz vor einem burn out

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

können Sie Ihre "aktuelle Situation" näher beschreiben?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Guten Tag Herr Schweißgut,
Ich habe mich vor sieben Jahren selbständig gemacht als versicherungsmaklerin, mit der Absicht ggf. In Zukunft den Bestand meines Vaters (ebenfalls Makler)fortzuführen. Seit über zwei Jahren habe ich bereits damit gehadert aus der Branche aufzusteigen und mich neu zu orientieren. Vor einem Monat habe ich dann mein Gewerbe aufgegeben. Den dauernden neuen Anforderungen, Gesetzesänderung, ständig neue Produkte verschiedenster Gesellschaften kennen und der Umgang mit der Kundschaft wurde für mich immer mehr zur Belastung. Ich fühlte mich den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Sehr oft ging ich ins Büro und schaffte kaum etwas, Zuhause lag ich meistens nur noch geistesabwesend vor dem Fernseher und konnte mich selten motivieren. Bereits Anfang des Jahres stand fest das ich aussteigen werde und dann auch zu meinem Partner in die Schweiz ziehen werde,da wir bisher immer eine Fernbeziehung hatten. Nachdem ich ein furchtbares Bewerbungsgespräch meiner Meinung nach hatte und auch die Wohnungssuche nicht gut lief wurde mir der Wind etwas aus den Segeln genommen. Mein Partner konnte meine Trauer und auch so manche Zweifel nicht so ganz verstehen. Nachdem ich ihm erklärte wie schwierig es ist dem Vater "abzusagen"(war ich ja seine angedachte Nachfolgerin) und Familie,Freunde und das Land aufzugeben sagte er meistens nur ich muss es als Neuanfang sehen. Das wollte ich ja auch so sehr, jedoch fühlte ich mich nicht verstanden. Mein Partner 31 hat vor einem Jahr sein Studium begonnen und seither seine erwachsenen Züge eher abgelegt. Es wurde viel gefeiert und auch gekifft. Wir hatten ein sehr konträres leben und ich hatte damit immer größere Schwierigkeiten. Nachdem ich mich nicht unterstützt genug gefühlt hatte, weil mein Partner sich nicht in so eine Lage versetzen konnte und mir gegenüber im Umgang manchmal sehr unfair geworden ist habe ich die Partnerschaft beendet. Mir war wichtig dass endlich ein gemeinsames erwachsen werden statt findet und das man auch weiß was Priorität haben sollte, für mich war das nun mal ganz klar die Beziehung. Wir dachten anfangs wir sind für einander geschaffen und wir würden alles gemeinsam durchstehen. Darauf habe ich immer gehofft. Aber an einer sondern Herausforderung wie sie dieses Jahr für mich war, wäre ich gerne gewachsen und hätte mir mehr zusammenhält gewünscht. Er war für mich da, in Form von zuhören aber ich konnte immer weniger mit seinem Lebensstil umgehen. Wir hatten uns nur am Wochenende gesehen und auch da gab es oft Meinungsverschiedenheiten
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Da ich keine Besserung mehr sah und mir deutlich wünschte mehr unterstützt zu werden und auch manchmal mehr Verständnis für schlechte Laune erwartet hätte, fühlte ich mich nur noch fehl am Platz und nicht richtig behandelt wie ein geliebter Partner. Jedoch weiß ich nicht, ob ich durch die Situation nicht ein klares Urteilsvermögen habe oder nicht. Ich weiß nicht ob die Entscheidung richtig war, ob ich nicht in der Lage bin eine Beziehung zu führen weil ich evtl zu fordernd bin. Vielleicht können Sie mir darüber etwas mehr Aufschluss geben. Danke
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Oder ob ich aktuell nicht in der Lage bin eine Beziehung zu führen. Für mich gehört ein geben und nehmen dazu, und auch Rücksicht auf den anderen zu nehmen. Ich bin kurz nach der Abmeldung meiner Tätigkeit ins Ausland um mich erst einmal von den Kunden örtlich abzugrenzen (viele im gleichen Wohnort) voraussichtlich für drei Monate da ich zu allem Abstand gewinnen wollte, da ich selbst nicht mehr zufrieden war und ins reine kommen wollte. Nach aktuellem stand fühle ich mich wieder viel erholter und freier. Was mir jedoch auffällt ist, dass ich nicht mehr so kontaktfreudig bin wie bisher. Normal lerne ich auf Reisen viele Menschen kennen und bin interessiert, dass bleibt aber aus und beängstigt mich sogar. Ich weiß nicht ob das normal ist?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich würde evtl auch gerne das Telefonat in Anspruch nehmen jedoch habe ich lediglich eine Internet Verbindung (per Skype oder WhatsApp) gibt es hierfür eine Möglichkeit?

Vielen Dank für Ihre ausführliche Beschreibung.

Ihr Partner und Sie haben in diesem Jahr offenbar jeweils einen neuen Weg für Ihr Leben eingeschlagen.

Sie haben Ihr Gewerbe abgemeldet, wollten bei Ihrem Partner neu anfangen und haben sich von den Erwartungen Ihres Vaters gelöst - Sie haben einen großen Schritt zum Erwachsensein gemacht.

Ihr Partner hat wohl seinen bisherigen Beruf aufgegeben, hat ein Studium begonnen und genießt jetzt wohl das Studentenleben - er hat wohl eher einen Rückschritt in das Leben der Jugend gemacht.

An der Weggabelung hat sich jeder für einen anderen Weg entschieden. Damit wurde es extrem schwierig, die Beziehung weiter zu führen.

Es kommt leider noch hinzu, dass Sie für sich noch keine neue berufliche Orientierung gefunden haben. Das belastet Sie jetzt noch zusätzllich.

Wenn Sie wirklich Ihren Standort in Vietnam haben, gibt es leider nur die Möglichkeit des Chat.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Richtig, aktuell befinde ich mich in Vietnam

Wenn Sie sich jetzt erholter und freier fühlen, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie mit Entscheidung das Richtige gemacht haben. Sie durchlaufen offenbar einen Reifungsprozess. Da Verändern sich machmal auch die Kontakte zu anderen Menschen, das ist normal.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Bevor ich weg geflogen bin habe ich noch meine Eigentumswohnung ausgeräumt uns vermietet, so dass ich offiziell bei den Eltern wohne. Ich will auf meinen Fall wieder stehen bleiben sondern vorwärts kommen, sei es in einer neuen Stadt oder ein anderes Land. Beruflich habe ich mich tatsächlich noch nicht entschieden und hätte das eigentlich auf meinen Partner abgestimmt, hätte ich daher egoistisch vorgehen sollen?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Tatsächlich getrennt habe ich mich erst gestern, im allgemeinen ist die lange Reise definitiv die richtige Wahl um wieder Ruhe einkehren lassen zu können

Ich denke, Sie haben alles richtig gemacht. Es isdt gut, wenn Sie weiter vorwärts gehen.

Vielleicht passt es dann immer weniger mit Ihrem Partner zusammen, deshalb war die Trennung ebenfalls eine richtige Entscheidung.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Denken Sie ich hätte meinen Partner mehr verstehen müssen für dessen Lebensstil? Auch wenn ich bereits im voraus mit ihm schon gesprochen habe das es nicht das typische Studentenleben werden sollte weil ich das nicht als ansehend empfinde aufgrund des Alters. Wenn man jemanden wirklich liebt nimmt man ihn dann nicht so wie er ist?

Eine Liebe kann nur gelingen und halten, wenn die Partner zusammenpassen. Eine Zeit lang schien es bei Ihnen beiden wohl so gewesen zu sein. Aber zuletzt gingen Ihre Lebenshaltungen krass auseinander - eben wie jugendlich und erwachsen. Da kann keine Liebe mehr halten, es sei denn, einer der Partner opfert sich. Aber auch das zerstört die Liebe.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Danke vielmals für Ihre Hilfe!