So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1991
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Guten Tag ich habe folgendes Problem unzwar lebe ich seit ca

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag ich habe folgendes Problem unzwar lebe ich seit ca über 1 Jahr von meiner ex Frau getrennt ich muss dazu sagen sie war in unserer Ehe schon etwas psychisch angeschlagen aber nun zu meinem Problem wir haben zusammen 1 Kind sie lebt nun mit ihren aktuellen lebenspartner auch wieder getrennt seit ca 3 Wochen zwingt sie mich zu besuchskontakten ihre Kleidung zu tragen ich werde quasi im hausflur schon angefangen und komm erst zu meiner Tochter wenn ich die Sachen trage heute zb war es ein Kleid man kann auch nicht mit ihr sprechen sie sagt nur mein haus meine regeln als mann fühlt man sich schon sehr gedemütigt im Kleid vor seinem kind ich hab aber keine anderen Möglichkeiten sie ist auch erst seit der Trennung ihres letzten Freundes letzten monat so voher hat alles gut geklappt was erhofft sie sich daraus zur Liebe meines Kindes zwinge ich mich natürlich in die Sachen auch wenn es mir nicht leicht fällt mit dem Jugendamt hab ich auch schon gesprochen die waren beim letzten besuchskontakt mit dabei da hat sie es natürlich nicht gemacht heute stand ich vor der Tür und das ganze ging wieder von vorne los das komische was mich wundert es ist immer das Brautkleid wo mit wir geheiratet haben was kann ich da noch tun oder muss ich es hin nehmen da sie psychisch echt instabil ist

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

darf ich noch nachfragen?

Wie kam es zur Trennung und Scheidung Ihrer Ehe? Wer von Ihnen hat dazu den ersten Schritt gemacht?

Wie lange waren Sie zusammen?

Wie alt ist Ihr Kind und ist es Mädchen oder Junge?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die Trennung entstand weil sie mich betrogen hat mit einen anderen es taht ihr aber total leid sie konnte sich das selbst nie verzeihen Mädchen 2 Jahre alt
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wir waren 7 Jahre zusammen und 1 jahr verheiratet
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Also 6 Jahre so zusammen und das 7 Jahr Dan verheiratet und Dan nach dem Jahr war Dan die Scheidung
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die Trennung karm von mir

Vielen Dank.

Es scheint, dass sie Ihnen die Schuld für die Scheidung gibt und sich jetzt mit dieser Kleider-Schikane an Ihnen rächt.

Sie haben vollkommen recht, das ist für Sie eine Demütigung. Und sie findet vor dem Kind statt. Das ist auch für das Kind schädlich.

Sie sollten deshalb versuchen, dieses Schauspiel so bald wie möglich zu einem Ende zu bringen.

  1. Reden Sie (noch einmal?) ernsthaft mit ihr, dass das so nicht weiter geht, dass Sie das nicht akzeptieren können vor allem wegen dem Kind.
  2. Wenn das nicht hilft, versuchen Sie, bei den Besuchen immer eine weitere Person mit zu bringen, eine Oma oder einen Opa des Kindes oder einen anderen Verwandten oder Freund von Ihnen. Wenn sie dann wieder auf Frauenkleider besteht, haben Sie Zeugen.
  3. Sie können auch versuchen, beim Jugendamt eine Regelmäßige Begleitung zu bekommen (Begleiteter Umgang).
  4. Falls das alles nicht hilft, nehmen Sie sich einen Rechtsanwalt und gehen Sie vor Gericht. Dafür brauchen Sie aber Zeugen, siehe Punkt 2. Dann können Sie vielleicht sogar eine einstweilige Verfügung erreichen, das geht schnell.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

 

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Leider macht sie es unter Zeugen nicht ich habe es schon mit Zeugen probiert da war alles normal verstehe nur nicht warum ausgerechnet ich das Brautkleid tragen muss in den wir geheiratet haben und was sie sich darunter denkt geredet haben wir oft genug und da hieß es sie verlangt es also muss ich es tun

Für sie gehört das Brautkleid zur Demütigung: "Du hast die Ehe beendet und ich räche mich an dir".

Ich habe es befürchtet, durch Reden werden Sie nichts erreichen.

Reden Sie noch einmal mit dem Jugendamt und stellen Sie den Antrag auf begleiteten Umgang.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.