So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1928
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich lebe seit 9 Jahren in einer Beziehung und habe letztes

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich lebe seit 9 Jahren in einer Beziehung und habe letztes Jahr geheiratet.
Insgesamt ist unsere Ehe sehr harmonisch, wir haben viele Gemeinsamkeiten, alle Lebensvorstellungen (bis auf den Kinderwunsch) passen wirklich perfekt. Ich liebe meinen Mann sehr und könnte mir ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen.
Es gibt natürlich auch Dinge die mich stören, er ist z.B. nicht sehr tiefgründig aber dadurch ist das Zusammenleben mit ihm im Alltag wirklich einfach, da er meist wirklich zufrieden und gut gelaunt ist. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass er nicht clever ist, er ist sehr intelligent und beruflich erfolgreich. Auch wenn es mir nicht gut geht ist er immer da. Aber diese emotionale Tiefe hat er halt nicht. Diesen Charakterzug beobachte ich auch bei seinen Eltern, die ich übrigens auch sehr mag und schätze.
Mein Mann ist wirklich grundsolide, ich hingegen bin weniger konventionell, habe manchmal verrückte Ideen und so ergänzen wir uns denke ich sehr gut. Bei manchen unterstützt er mich aber schaut immer, dass ich mich nicht verspekuliere/ die Kontrolle verliere. Wir stehen beide voll im Leben, verdienen beide sehr gut und führen ein sehr schönes Leben.Als wir zwei Jahre zusammen waren, hatten wir ein Jahr lang „Pause“, da ich einen anderen Mann kennengelernt habe. Durch Zufall. Diese Gefühle kann ich gar nicht beschreiben. Ich habe es davor noch nie erlebt und auch nie wieder danach.
Es war die emotionalste Zeit meines Lebens, leider nicht nur in positiver Hinsicht. Wir hatten die beste Zeit unseres Lebens (zumindest am Anfang).
Um hier nicht den Rahmen zu sprengen. Der Mann hatte leider viele psychische Baustellen/ Probleme und konnte diese starken Gefühle nicht zulassen. Er begann sich in Gedanken zu verrennen, er wäre nicht gut genug für mich und ich würde ihn sowieso irgendwann verlassen etc. Letztendlich ist er wieder zu seiner Ex zurück mit der er seit dem Teeniealter zusammen war. Dennoch konnte er sich auch von mir nicht lösen und irgendwann hat es für ihn leider in stationärer Behandlung geendet. Mir ging es zu der Zeit auch wirklich schlecht, eine Mischung aus Liebeskummer und Co- Abhängigkeit.Irgendwann haben mein Mann und ich langsam wieder zueinander gefunden. Ich habe dennoch noch Jahre gebraucht mich von den Gefühlen zum anderen Mann zu distanzieren.
Wir haben mal mehr, mal weniger Kontakt und ich hatte die letzten Jahre wirklich das Gefühl drüber weg gekommen zu sein.
Ich habe geheiratet, er hat in der Zwischenzeit ein Baby bekommen. Ich habe mich wirklich für ihn gefreut.In letzter Zeit hatten wir wieder mehr Kontakt und ich hatte eine kleine Krise mit meinem Mann (er hat beim weggehen eine andere Frau geküsst).
Als mein Mann mit seinen Jungs einen Saufurlaub gemacht hat, habe ich mich mit dem anderen Mann wieder getroffen. Es kam wie es kommen musste und jetzt sind alle Gefühle wieder da.Das was mir aber am meisten Sorgen macht, ich habe eigentlich keinen Kinderwunsch (noch nie gehabt), mein Mann hingeben wünscht sich Kinder sehr. Aber bei diesem Mann erwische ich mich wirklich bei dem Gedanken, dass ich es so schön fände.
Nicht weil ich denke das würde uns wieder zusammen bringen, das wirklich nicht. Es ist einfach so ein „Bauchgefühl“.Das ist jetzt alles total verkürzt beschrieben....

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Sie beschreiben, dass Sie gefühlsmäßig gewissermaßen zwischen zwei Polen stehen.

Können Sie noch schreiben, welche konkrete Frage Sie hier beantwortet haben möchten?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Um ehrlich zu sein weiß ich es gar nicht so genau... eine Einschätzung der gesamten Situation? Hab ich auch ein Problem? Stimmt die Beziehung zu meinem Mann nicht? Warum habe ich immer noch so starke Gefühle dem anderen Mann gegenüber obwohl es mir so viel Kummer gebracht hat?

Ich möchte mal ein etwas vereinfachendes Bild verwenden:

Sie haben es mit zwei extrem unterschiedlichen Polen zu tun.

Sie selbst sind offenbar eine Frau mit starken und tiefen Gefühlen. Zugleich sind Sie offenbar eine intelligente, lebenstüchtige, leistungsfähige Frau.

Mit dem einen Teil Ihrer Persönlichkeit passen Sie gut zu Ihrem Ehemann und seiner "Welt". Da sind starke und tiefe Gefühle nicht gefragt, da geht es mehr um Gleichmaß und Stabilität. Das tut Ihnen gut, aber das spricht offenbar nur den einen Teil Ihrer Persönlichkeit an.

Mit dem anderen Teil Ihrer Persönlichkeit passen Sie gut zu Ihrem Ex-Freund. Da geht es hauptsächlich um tiefe Gefühle, Gleichmaß und Stabilität fehlen da, so dass die tiefen Gefühle auch zu Exzess (psychische Krankheit) werden können.

Keine dieser beiden Beziehung ist unnormal oder "krank". Wenn Sie auf den Ex anspringen, sollten Sie es nicht als Hinweis auf Probleme in der Beziehung zu Ihrem Mann deuten. Sie haben selbst haben zwei sehr unterschiedliche und zugleich stark ausgeprägte Seiten in Ihrer Persönlichkeit. Und mit diesen zwei Seiten sprechen Sie auf zwei verschiedene Männer an.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Oder sind es vielleicht nur Hormone die mich so an dem anderen Mann hängen lassen? Wir haben mit Abstand den großartigsten Sex den ich jemals hatte. Verstehen uns aber auch sonst wirklich gut und jeder der uns sieht denkt wir wären mega verliebt...

Guter Sex kommt nicht durch Hormone. Die spielen bei jedem Sex die selbe Rolle.

Guter Sex ist eine Sache der Gefühle.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Können wir einen Termin zum telefonieren vereinbaren?

Zwei Terminvorschläge: Heute um 16 h oder 17 h.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hallo Herr Schweißgut,
ich könnte heute um 17:30 Uhr oder morgen flexibel.

Wenn Sie einverstanden sind, dann gern morgen Vormittag um 10:00 Uhr?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Alles klar das passt. Bis morgen um 10:00. ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.

ich Ihnen auch

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Guten Morgen, könnten wir den Telefontermin um 15 Minuten nach hinten verschieben?

Ja, um 11 oder 12 h geht auch.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ok super dann passt 11 perfekt.

Ok, bitte melden Sie sich zunächst wieder hier im Chat.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich wäre bereit

Okay, ich schalte den Premium Service frei.