So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1893
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich habe auf der Arbeit einen Fehler gemacht und nun große

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe auf der Arbeit einen Fehler gemacht und nun große Angst vor den Konsequenzen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 28, weiblich und nehme keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Customer: Nein, ansonsten fällt mir nichts ein.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

können Sie noch etwas mehr über diesen Ihren Fehler auf der Arbeit erzählen?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich arbeite als standesbeamtin im gehobenen Dienst und bin verbeamtet auf Probe. Ich habe vor allem mit menschen zu tun die einen Migrationshintergrund haben, und heiraten möchten oder ein Kind anmelden zu tun. Die Kunden müssen oft persönlich vorsprechen und originalurkunden abgeben. Auf meinem Schreibtisch lag eine heiratsurkunde von einem chinesischen Kunden. Die Urkunde war original und in China ausgestellt. Gut möglich, dass sie nur in China erneut ausgestellt werden kann, oder eventuell bei der Botschaft. Diese Urkunde ist nun verschwunden. Ich vermute das ein anderer Kunde sie versehentlich mitgenommen hat. Als er seine Papiere eingepackt hat. Ich kann aber nicht genau sagen wer. Ich habe bereits alles abgesucht, sie ist nicht auffindbar. Der chinesische braucht diese Urkunde natürlich. Noch weiß er nicht, dass sie weg ist. Ich mache mir sehr größe Vorwürfe und kann nichts essen und bin nur am heulen. Ich mache mich selbst zu sehr fertig deswegen. Die Urkunde ist nun schon 3 Wochen weg. Wir hatten gehofft, sie taucht von alleine wieder auf, oder dass der andere Kunde sie wieder mitbringt.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Mein Selbstbewusstsein ist deshalb komplett im Keller, und ich weiß nicht wie ich den anderen Kollegen nun gegenübertreten soll.

Ja, da sind Sie in eine sehr schwierige Lage geraten. Wenn Sie sich jetzt große Sorgen machen und Angst haben, ist das nachvollziehbar.

Zunächst von mir noch eine ganz praktische Nachfrage: Haben Sie alle Möglichkeiten ausgeschöpft, den Kunden ausfindig zu machen, der die Urkunde mitgenommen haben könnte?

Sie sollten versuchen, sich von Ihrer Sorge und Ihren Ängsten nicht handlungsunfähig machen zu lassen, dass würde die Lage nur noch verschlimmern.

Deshalb sollten Sie die Situation offensiv angehen.

Also den Kollegen das Problem offen darstellen. Je früher Sie das machen, um so besser. Vielleicht erhalten Sie von diesen ja sogar hilfreiche Hinweise und Unterstützung.

Und offensiv nach dem anderen Kunden suchen und infrage kommende Besucher oder Kunden aktiv ansprechen.

Es ist sehr verständlich, dass Ihnen das unangenehm ist und Sie Angst vor Konsequenzen haben. Allerdings wird die Gefahr immer größer, je passiver Sie sind oder je länger Sie warten. Es wird Sie eine große Überwindung kosten, aber Sie sollten die genannten beiden Punkte so bald wie möglich angehen.

Vielleicht finden Sie ja bei Kollegen, die darüber schon bescheidwissen, Unterstützung. Sie sollten sie darum bitten. Auch da könnten sich weitere Möglichkeiten ergeben, das Problem zu lösen.

Sie sollten auch so bald wie möglich mit dem betroffenen chinesischen Kunden sprechen. Wenn er im schlimmsten Fall eine neue Urkunde bei der Botschaft anfordern muss, braucht das sicher Zeit. Je länger Sie warten, umso mehr Nachteile hätte der Kunde.

Also bitte nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern offen und offensiv mit das Problem anpacken. Selbst wenn es nicht gelöst werden kann, wird man es Ihnen positiv anrechnen, wenn Sie es so angepackt haben.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich habe meinem Vorgesetzen und einigen Kollegen bereits am selben Tag von der Situation berichtet. Ich hatte vorgeschlagen alle Kunden zu benachrichtigen die an dem Tag da waren. Mir wurde jedoch geraten, erst einmal abzuwarten. Da es wohl häufiger vorkommt, dasetwas wieder auftaucht. Das Abwarten macht die Situation für mich fast noch schlimmer. Ich hatte jetzt Urlaub, den ich nicht wirklich genießen konnte. Am Mittwoch fang ich wieder an. Ich werde eventuell schon morgen Nachmittag wieder zur Arbeit gehen, und die Sache klären. Die akten gehen bei uns auch durch mehrere Hände, allerdings bin ich mir sicher, dass diese Urkunde auf meinem Schreibtisch lag. Vielen Dank für die Antwort.

Okay, dann haben Sie einen ganz wichtigen Schritt schon gleich am Anfang gemacht. Das gibt Ihnen Rückendeckung.

Vielleicht ist die Urkunde ja während Ihres Urlaubs tatsächlich wieder aufgetaucht, dann wäre das Problem gelöst.

Es gibt also auch Gründe, zuversichtlich zu sein.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank