So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1897
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo Herr Schweißgut Ich benötige normalerweise keine Hilfe

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Schweißgut
Ich benötige normalerweise keine Hilfe aber jetzt bin ich am verzweifeln.
Sie kennen mich auch ich hab ihnen schon geschrieben aber immer über meiner Mutter ihrem Account.Ich möchte meiner Mutter Helfen sie darf sich nicht so verhalten und alles mit sich machen lassen. sie lässt sich ausnutzen und zwar von jeden. Sie kann ihre Meinung nicht sagen. Sie traut sich nicht raus, schläft schlecht und wacht oft schreiend auf.Sie kratzt sich die Beine Blutig.Sie hat am ganzen Körper Brandnarben,Ich hab mit ihr auch schon darüber geredet,ich rede gerne mit meiner Mutter aber darüber nicht. Sie habe nie eine Antwort darauf bekommen und sie erzählt das sie gestürzt sei oder lauter so ein Zeug.Aber vorhin hat sie mir mal eine Antwort gegeben.Vor zwei oder drei Tagen hat mein Vater meine Mutter geschlagen ich wollte ihr helfen aber sie hat mich ins Zimmer geschickt ich weiß nicht genau was der Arsch mit ihr gemacht hat ich weis nur das meine Mama geweint hat und hab mit bekommen das sie gesagt hat er soll aufhören und das es weh tut. Ich hätte die Polizei rufen müssen, aber ich weis auch das sie das nicht will das andere mitbekommen was ihr unangenehm ist oder wozu sie sich äußern muss.Heute erst hat sie gesagt sie macht eine Anzeige ob ich mit dabei bin. Ich weis das sie es nicht machen wird sie hat schlicht weg Angst vor meinem Vater. Sie war schon immer ängstlich was das raus gehen an geht oder Termin beim Arzt auch die Alpträume hat sie seit ich denken kann. wie kann ein Erwachsener Mensch so viel Angst vor so vielen Sachen haben. Sie hat panische Angst vorm Zahnarzt oder von Feuer wir haben keine Kerzen bei uns das mag sie nicht. Sie hat immer ein Licht beim schlafen an in Keller geht sie auch nicht. Sie mag Hunde hat aber Angst vor einem Schäferhund. das ist finde ich echt viel. Sie ist echt Komisch sie erlaubt uns viel aber wir sollen ehrlich zu ihr sein egal was und wie schlimm es ist, aber sie sollte uns auch etwas mehr anvertrauen.Ich bin kein Baby mehr und komme mit sehr viel klar und würde es besser verstehen. Ich hab ja einen Freund mit dem ich seit 7 Wochen hatte noch nie was mit einem Mädchen und interessiere mich auch nicht dafür, aber ich halte mich jetzt auch nicht für Schwul. ich denke das kann ich noch nicht sagen für was ich mich mal entscheide. Mein Vater ist an die Decke gegangen und wollte mir eine Knallen da ist meine Mutter da zwischen und hat ihn die Nase gebrochen. Sie sagt immer zu uns wir sollen das sein was wir wollen.Dann soll sie es mal selber machen.Wie kann ich ihr helfen ohne ihr jetzt zu nahe zu kommen. Ich bekomme jetzt eine eigene Wohnung von ihr was ich echt cool finde weil sie die Wohnung für mich zahlt und ich mach dafür die Schule weiter. Meine sie das das meiner Mama helfe kann ein Umzug ich hoffe es so für sie. .

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
hey

Hallo Dustin,

ich denke, wir kenne uns schon.

Es ist schrecklich für dich, mit ansehen zu müssen, dass es deiner Mutter schlecht geht. Sie hat mir erzählt, dass sie sich selbst verletzt, schlecht schläft und sehr viel Angst hat. Das hat wohl alles damit zu tun, dass sie eine sehr schlimme Vergangenheit hat.

Ich habe den Eindruck, dass sie sich nichts mehr wünscht, als das ihr, ihre Kinder gut in das Leben kommen. Da hat sie leider auch schon Enttäuschungen erlebt. Aber trotzdem, sie hofft, dass ihr einen Beruf für euch findet und den oder die richtigen Partner*in, egal oder heterosexuell oder homo.

Ich fürchte, du kannst ist bei ihren komplizierten Problemen nicht helfen. Das muss sie selbst irgendwie auf die Reihe kriegen.

Du solltest deshalb deinen Weg gehen, mit dem es dir gut geht. Deine Mutter muss Ihre Probleme ohne Hilfe ihrer Kinder lösen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja das schon aber das war mal sie ist jetzt bei meiner Tante bevor sie gefahren ist hatte sie ja eine aus ein streit mit meinem Vater der unten stand als sie gehen wollte weil der Penner meine Schwester ab holen wollte
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich und meine Tante mussten meine Mama zurückhalten die ist aus geflippt als sie in sah
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja klar muss sie das und sie schaft es ja auch immer aber sie sieht nicht gut aus in den letzten 2 Monate hat sich die anzahl der Narben verdoppelt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
aber man kann doch bestimmt sie versuchen auf zu muntern oder so

Du bist ein guter Sohn, das weiß ich schon länger.

Aber du kannst deiner Mutter nicht helfen. Auch Aufmuntern hat da keine Aussichten. Sie muss das selbst schaffen. Jeder Mensch ist für sein eigenes Leben verantwortlich, so auch deine Mutter.

Dass sie beim Anblick deines Vaters ausgeflippt ist, dass war zu erwarten. Die beiden sind ja wie Feuer und Wasser. Deshalb ist es vielleicht ganz gut, dass sie woanders hin zieht, da laufen sich die beiden nicht so oft über den Weg.

Also deine Mutter wird sich selbst helfen und sich notfalls professionellen Hilfe holen. Sie weiß, dass sie das braucht.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja sie muss selber da raus kommen und ich lebe mein leben aber ich hätte helfen müssen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
es ist doch kein wunder das sie alles und jeden hasst
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
er hat sie einfach gefickt da hätte ich wohl ihr helfen müssen ich bin froh das die anderen nicht da waren

Ja, ich weiß.

Sie muss selbst einen Weg finden, sich zu schützen. Sie ist eine erwachsene Frau und du bist ihr (erwachsenes) Kind. Du kannst auch in dieser Situation nicht die Verantwortung für sie übernehmen.

Wenn Sie alles und jeden hasst, hat das nichts mit der aktuellen Situation und mit dir oder euch zu tun. Das ist die Folge ihrer Kindheit, und das liegt nun wirklich in deiner oder eurer Verantwortung

Ich habe den Eindruck, dass deine Mutter spürt, dass du sie respektierst und liebst. Das ist wichtig. Das gibt ihr auch zusätzliche Kraft, mit allen ihren Problemen fertig zu werden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
uff ich mach mir halt sorgen wissen sie mein Vater droht ihr halt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
das er dafür sorgt das sie alle kinder verliert und sie glaubt das er das schafft
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
als ich sie gefragt habe und womit was er den in der Hand hätte ausser das was nicht jeder schon weiß
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
sie wohlte sich das Leben nehmen und hat es auch fast geschafft wenn nicht Rolf und seine Freude gekommen wären und sie ja überwältigt hätten wer sie nicht mehr da und damit droht er ihr das sie sich damals komplett mit Benzin übergossen hat .
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie ist aber nicht verückt oder so oder ist das doch schon Krankhaft und warum jetzt es war Jahre lang alles gut
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also soll ich einfach nur ihr Sohn sein und sie lieben was ich tue und denn rest muss sie schaffen.

Ja, der letzte Satz gilt.

Ich weiß, dass das in deinem Fall sehr schwer ist. Aber trotzdem, du kannst nicht mehr machen.

Der Selbstmordversuch damals ist Vergangenheit und für das Jugendamt aktuell kein Grund, die Kinder heraus zu nehmen.

Welche Kinder unter 18 Jahren gibt es noch?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Felix13, Nayomi 12 und Joel der wird 9 und die Delia 17
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und Sullivan Lebt nicht bei uns der ist in einem Heim

Für deine Mutter war es sicher ein Schock, dass man ihr damals Sullivan weg genommen hat und in ein Heim gesteckt hat. Dieser Schock wirkt wohl immer noch nach. Deshalb die Drohung deines Vaters Wirkung.

Wenn die Kinder sich nicht ernsthaft beklagen über die Mutter werden sie auch nicht heraus genommen. Da kann dein Vater sagen was er will. Er will damit sowieso nur deine Mutter gefügig machen.

Aber das muss deine Mutter selbst durchstehen. Vielleicht hilft ihr der Umzug etwas dabei.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sorry das ich so abgehackt schreibe aber der Leptop meiner Mama hüpft heute immer wieder zurück das das schreiben fast unmöglich ist
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja da habe sie wohl recht mit dem Umzug und ich glaube auch das sie sich freut also ich finde es schön dort und das mit Sullivan ja das belaste sie sehr sie sagt immer das sie sich das nie verzeihen kann was war und so.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ach so bevor ich die Bewertung abgebe ich hab ja erst nur für die Frage Geld gezahlt und danach ja eine Mitgliedschaft genommen die hab ich jetzt obwohl ich nicht vor habe hier dauer Gast zu sein haben sie was dagegen wen ich da an meiner Mama weitergeben.(sie hat gezahlt keine Angst ich hab sie gefragt)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Darf ich noch eine kleine Frage stellen mein Vater sagt das ich mich strafbar mache weil ich 18 bin und mein Freund ist 16 meine Mama sagt Blödsinn der soll nicht so blöd daherreden
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mal abgesehen davon war er 30 und meine Mutte Minderjährig die war 13 also sorry ist zwar mein Vater aber er ist wohl pädophil.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
musste nur auf Handy wechseln da der Computer spinnt

Wenn deine Mama zahlt, geht die Mitgliedschaft sowieso auf sie.

Deine Mama hat recht, du machst dich nicht strafbar, wenn du einen 16-jährigen Freund hast.

Danke ***** ***** für eine positive Bewertung.

Gute Nacht.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Haha ;-) sie wisse also jetzt schon was für eine Bewertung ich ab gebe sie sind echt gut!
Danke für die Hilfe hat mir doch sehr geholfen.
Ihnen auch eine gute Nacht.