So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1372
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Meine Bekannte hat eine Angststörung und depresseion nach

Kundenfrage

Meine Bekannte hat eine Angststörung und depresseion nach dem Verlust Ihrer Mutter vor einemJahr. Eigentlich hat sie alles gut akzeptiert, aber offenbar nicht im Unterbewusstsein. Was sollte sie tun?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Sie ist 50 Jahre alt und arbeitet in Afrika. Die Mutter war in Deutschland schwer erkrankt und vor ihrem Tod vor einem Jahr hat sie sie 6 Monate gepflegt, das war sehr anstrengend. danach ist sie dann wieder nach Afrika zurückgefahren. Dort ging es auch, aber jetzt bei einem Urlaub in Deutschland sind die ganzen Symptome ausgebrochen: Schläft sehr schlecht, druck, Angst, Konzentrationsstörung, starke Müdigkeit und Traurigkeit
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Gutem Tag,

ja, Sie haben wohl recht, Ihre Bekannte hat im Unterbewustsein den Tod Ihrer Mutter nicht verkraftet.

Sie hat den Verlust ihrer Mutter gefühlsmäßig als Trauma erlebt. Das wirkt sich in den beschriebenen Symptomen aus. Solche unbewussten Gefühle kann man in der Regel nicht allein aus eigener Kraft bewältigen.

Ihre Bekannte sollte deshalb eine Möglichkeit für eine Traumatherapie bzw. Psychotherapie finden. Das kann wegen ihres Aufenthaltes in Afrika schwierig sein. Aber eine Traumatherapie kann zu einem schnellen Erfolg führen. Sie sollte eine*n Therapeuten*in suchen, die mit der Methodel EMDR arbeitet. Das verspricht die beste und schnellste Wirkung. Sie könnte vielleicht einen etwas verlängerten Urlaub in Deutschland dafür nutzen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ja genau, das denke ich auch (ich bin selbst Internist). Ich wüsste aber gerne wie so eine Traumatherapie abläuft, und ob sie schon etwas hier machen kann zur Bearbeitung? Kann man eine solche Therapie auch per Mail machen? Da nun das Trauma schon etwa ein Jahr zurückliegt und meine Bekannte vom Hausarzt Medikamente verschrieben bekommen hat (Opipram) mit dene es etwas besser geht, wie lange kann man mit einer solchen Therapie warten bzw wie eilig ist das?
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ich vermute, dass es in Afrika keine Möglichkeit für eine Traumatherapie nach europäischem Standard gibt. Es ist auch nicht möglich, das per Email oder Internet zu machen.

Die Therapie besteht aus Gesprächen über die traumatische Situation, bei denen vor allem die Gefühlsebene angesprochen wird. Zur Auflösung des Traumas kann außerdem die Technik des EMDR eingesetzt werden (siehr google). Das alles kann nur im direkten Kontakt mit dem Therapeuten wirksam werden. Sicher wird es sinnvoll sein, im Vorfeld dieser Therapie rechtzeitig die Medikamente abzusetzen.

Es gibt bei den Therapeuten häufig eine Wartezeit. Der Aufenthalt in Deutschland könnte ja darauf abgestimmt werden. Eine*n Therapeuten*in mit dem entsprechenden Angebot können Sie im Folgenden finden:

https://www.bptk.de/service/therapeutensuche.html

Ich wünsche Ihrer Bekannten viel Erfolg.