So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 128
Erfahrung:  Angestellter Arzt at MVZ Dr. Wilm Bielefeld GmbH
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Ich nehme gerade 1,5 mg Tavor. Zusätzlich noch Duloxetin,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich nehme gerade 1,5 mg Tavor. Zusätzlich noch Duloxetin, seroquel, mirtazapin zum entzug von Tavor. Meine Frage wäre, ob sich diese Medikamente gegenseitig vertragen?

Guten Tag, sehr verehrte Dame,

ich freue mich, Ihnen hier auf JustAnswer Ihre Frage beantworten zu dürfen.

Wenn Sie für sich entschieden haben, dass Sie von dem Benzodiazepin Tavor wegkommen möchten, so muß in der Tat ein regelrechter Entzug durchgeführt werden. Ein plötzliches Absetzen des Tavors von einem Tag auf den anderen würde körperliche und seelische Entzugssymptome hervorrufen.

Daher muss nun vorsichtig vorgegangen werden.

Die Gabe von den drei von Ihnen erwähnten Medikamenten ist ein zwar möglicher Weg, jedoch erscheint er mir zumindest ungewöhnlich.

DIe Interaktion von Duloxetin ( aus der Klasse der SSNRI Antidepressiva) und dem atypischen Neuroleptikum Quetiapin ( Handelsname Seroquel )ist unbedenklich.

Doch dann auch noch zusätzlich Mirtazapin (ein tetrazyklisches Antidepressivum) in die Medikation aufzunehmen .könnte möglicherweise das Risiko des Auftretens von unerwünschten Arneimittelwirkungen erhöhen.

Es kann also gut gehen, diese drei Medikamente miteinander zu kombinieren, jedoch müssen Sie sich genau beobachten ,ob eines oder mehrere folgender Symptome bei Ihnen auftreten:

starkes Schwitzen, Herzrasen, innere Unruhe, Bewegungsdrang und/oder Hautrötung/Hautausschlag,

Falls dies der Fall sein sollte, informieren Sie ihren behandelnden Arzt darüber umgehend / (in der Nacht den ärztlichen Notdienst)

Er wird dann wohl die Medikation umstellen oder sogar zeitweilig ganz absetzen müssen.

Sollten diese Symptome bei ihnen jedoch nicht auftreten, so dürfen diese drei Medikamente miteinander kombiniert werden.

Üblich ist allerdings zum Beispiel die alleinige Gabe von Quetiapin(Seroquel) und die dreier Kombination ist und bleibt ungewöhnlich.

Konnte ich Ihnen Ihre Frage damit beantworten?

Haben Sie noch Rückfragen an mich?

Über eine positive Bewertung meiner Antwort auf ihre Frage würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.