So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1327
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Hallo, mein Freund ist vom Leben überfordert, er denkt immer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Freund ist vom Leben überfordert, er denkt immer schon hundert Schritte in die Zukunft und welche Probleme da kommen könnten und ist deswegen immer überfordert und hat auf nichts mehr Lust und hat keine Kraft mehr etwas zu machen oder zu planen, weil ihn das überfordert er ist seid fast einem Jahr eigentlich nie glücklich oder entspannt und hat auch keine Kraft etwas zu ändern, sollte er sich behandeln lassen oder welche Möglichkeiten gibt es aus diesen Kreislauf wieder rauszukommen und endlich wieder ohne sorgen zu sein?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Abend,

ich habe den Eindruck, Sie machen sich zurecht Sorgen um Ihren Freund.

Darf ich noch etwas nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ja fragen Sie gerne nach was sie noch brauchen

Danke.

Wie lange sind Sie mit ihm zusammen. Seit wann beobachten Sie diese Überforderung?

Ist vor 1-2 Jahren etwas vorgefallen, das dazu beigetragen haben könnte, dass sein Zustand sich verschlechterte?

Sie schreiben, Sie sind 27 Jahre alt - wie alt ist er?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wir sind seid 6,5 Jahren zusammen, als er vor circa 6 Jahren angefangen hat zu studieren ist er sehr ehrgeizig geworden und hat sehr viel gelernt und wollte perfekt vorbereitet sein und hat dann ab semesterbeginn fast nur noch gelernt und hatte für nichts mehr Zeit aber in den Semesterferien war dann alles wieder gut und ich dachte wenn das Studium vorbei ist in er nicht mehr lernen muss sondern arbeiten wird alle gut weil er nach der Arbeit ja frei hat. Aber seid er angefangen hat zu arbeiten ist es noch viel schlimmer er hat Bauchschmerzen kann nicht viel essen... und macht sich über alles Gedanken die Zukunft den nächsten Tag das nächste Jahr einfach alles Termine ausmachen belastet ihn... und er will auch nichts schönes ausmachen weil ihn auch das überfordert. Wir habe keine Geldsorgen oder ähnliches und keine echten Probleme ich versuche ihn immer zu unterstutzen und keinen Druck zu machen aber nicht ch habe Angst dass ich ihm damit auch nicht helfe und er von alleine nicht mehr glücklich wird. Seine erst Anreiz hat er dann nach einem Jahr weil er es nicht mehr ausgehalten hat gekündigt, und dann eine neue Arbeit gefunden aber dann müsste er an der Niere operiert Werden und konnte 3 Monate nicht arbeiten als er dann wieder arbeiten konnte hat er nach 14 Tage. Wieder gekündigt weil er es einfach nicht ausgehalten hat. Und dann hat er sich jetzt 5 Monate erholt und arbeitet seid 5 Tagen wieder. In den 5 Monaten ist es aber nicht besser geworden er war immer noch unglücklich und gestresst ohne echten Grund aber er konnte es auch nicht ändern egal wie sehr er es versucht hat ich kann ihn auch nicht motivieren etwas zu ändern Meditation.... und je mehr ich vorschlage desto schlimmer mache ich es für ihn... er ist auch 27 und es ist eigentlich nichts vorgefallen seine kopfprobleme haben sich einfach immer mehr verstärkt
Ich hoffe sehr sie können mir und ihm helfen und uns sagen, was man dagegen tun kann

Vielen Dank, ***** ***** zu verstehen.

Ihr Freund hat offenkundig ein ernsthaftes psychisches Problem. Sie machen sich zurecht Sorgen um ihn.

Nach Ihrer Beschreibung ist sein psychischer Zustand nicht direkt durch aktuelle Ereignisse beeinflusst. Er ist seit Beginn seines Studiums immer dann in extremem Stress, wenn er Leistungen erbringen muss. Das Problem liegt daher in ihm, in seiner Persönlichkeit. Ich kann hier keine definitive Diagnose machen, weil ich Ihren Freund ja nicht persönlich untersuchen kann. Aber nach Ihrem Bericht halte ich es für möglich, dass er an einer psychischen Krankheit leidet. Es könnten Leistungsängste sein, wahrscheinlich aber eher eine Depression, die phasenweise in Erscheinung tritt.

Ihr Freund sollte eine Psychotherapie machen. Aus eigener Kraft wird er dieses Problem kaum lösen können. Bei Depression hilft am besten eine Psychotherapie mit den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie. Das wird von der Krankenkasse bezahlt.

Ich wünsche Ihnen beiden viel Erfolg und alles Gute.

BJnD8 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antworten