So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1366
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Folgendes Beziehungsanliegen wo ich nicht mehr weiter komme..:Ich

Kundenfrage

Folgendes Beziehungsanliegen wo ich nicht mehr weiter komme..:
Ich habe meine Frau 2008 kennengelernt während wir noch Studenten waren. 2010 kam unsere erste Tochter zur Welt und wir haben deswegen standesamtlich geheiratet weil wir beide nichts von einer kirchlichen Hochzeit halten. Bis zur Geburt waren wir beide ineinander verliebt und verbrachten viel Zeit miteinander. Als unsere erste Tochter dann zur Welt kam, war es ziemlich anstrengend und es hat uns eigentlich mehr zusammengeschweißt. Allerdings ist das Sexleben mehr und mehr eingeschlafen und ich für mich habe nicht mehr so viel Freude daran gefunden mit ihr Sex zu haben.
Wir wollten immer mindestens zwei Kinder haben und so kam unser zweites Kind 3,5 Jahre nach der ersten Tochter zur Welt. Das zweite Kind war ein sogenanntes Schreikind und wir haben sehr darunter gelitten jedoch haben wir die Zeit zusammen durchgestanden und haben mittlerweile zwei gesunde Töchter auf die wir sehr stolz sind.
Allerdings ist irgendwas vor der Geburt der zweiten Tochter passiert. Ich kann jetzt im Nachhinein sagen, dass ich seit dem meine Frau nicht mehr wirklich geliebt habe sondern sie so etwas wie meine Schwester oder Mutter für mich geworden ist. Trotzdem habe ich die Gefühle ausgeblendet und versucht, alles richtig zu machen.
Weil meine zweite Tochter nachts viel geschrien und geweint hat, bin ich aus dem Schlafzimmer ausgezogen und habe die Couch im Kinderzimmer zum Schlafen benutzt. Meinte Frau hat unsere Tochter ca. 3 Jahre gestillt und ich bin bis heute nicht mehr ins Ehebett umgezogen. Sex haben wir seitdem insgesamt vielleicht 10 mal gehabt obwohl ich es viel mehr wollte. Die zweite Tochter wird diesen Sommer fünf Jahre alt.
Ich wurde immer mehr frustriert und habe keine Freude mehr am Familienleben gefunden und Leute beneidet, die Single waren und machen konnten was sie wollten. Ich habe meine alten Hobbies wieder aufgegriffen (E-Gitarre) und mir Bands gesucht in denen ich gespielt habe. Meinte Frau hat aus Liebe zu mir, wie sie sagt, mir diese Freiheit gegeben das zu tun weil sie gemerkt hat, dass es mir mehr und mehr schlecht geht.
In einer dieser Band habe ich mich dann sehr stark vor einem Jahr in eine andere Frau verliebt und diese auch in mich. Das ging sehr schnell und unsere erste Nacht im Auto war ungeplant und wir hatten etwas getrunken. Da habe ich entschieden mich scheiden zu lassen und mit dieser Frau ein neues Leben zu beginnen. Sie wusste über meine familiäre Situation und wir haben viel geschrieben, etwas telefoniert und uns 2 mal im Monat getroffen. Es war der tollste Sex meines Lebens.. Doch nach ein paar Wochen ist mir klar geworden, dass ich in einer neuen Beziehung wahrscheinlich wieder irgendwann unglücklich werde und ich nicht deswegen meine Familie zerstören will und am Ende dann Garnichts habe außer Menschen unglücklich gemacht. Grade zu meiner ältesten Tochter habe ich ein sehr gutes Verhältnis. Deswegen habe ich mich dann entschieden, mich von meiner Affäre zu trennen und alles für meine Familie zu tun. Die neue Frau wollte es aber nicht wahrhaben und ich musste alle Tricks anwenden um ihr das Gefühl zu geben, dass wir nicht zusammen passen. Mir hat es das Herz gebrochen und ich habe richtig gelitten und viel geweint deswegen.
Jetzt bin ich darüber hinweg, jedoch habe ich in dieser Zeit viel zu meiner Frau gesagt was die Basis unserer Beziehung zerstört hat. Sie habe ihren besten Freund verloren wie sie sagt. Ihr Verhältnis zu mir ist noch weiter abgekühlt. Weder Sex noch küssen… garnichts. Keine Nachrichten.
Ich habe dann das Angebot meiner Firma bekommen, ins Ausland zu gehen und meine Frau war sofort begeistert von der Idee. Ich war hin und hergerissen; habe mich dann aber dafür entschieden. Ich bin nun seit ein paar Monaten im Ausland und besuche meine Frau und Kinder ca. alle zwei Wochen für ein langes Wochenende. In der Zeit in der ich im Ausland bin suche ich immer wieder den Kontakt zu meiner Frau, jedoch bekomme ich, wenn überhaupt, nur einsilbige Antworten. Telefonieren tun wir nie. Meine älteste Tochter bleibt immer bis spät abends wach wenn ich komme und sie lässt mich in der Zeit wo ich da bin keine Ruhe. Die jüngste Tochter freut sich auch.. aber nicht ganz so stark.
Jetzt hat meine Frau mir gesagt, dass sie sich viel stärker fühlt wenn ich nicht da bin. Niemand der ein negatives Gefühl ausstrahlt und Rechnungen liegen lässt. Niemand für den Sie sich schämen muss (ich habe mir ein Muscle Car gekauft und mir die Haare lang wachsen lassen, weil ich es so wollte). Sie hat jetzt alles in der Hand und ihr gehe es so besser.
Jetzt weiß ich nicht weiter… ich will Familie und ich will das mit den Kindern. Zumal wir uns auch ein Haus gekauft haben. Ich will mich von der Situation nicht trennen.. allerdings würde ich mich ohne Kinder und Haus sofort von meiner Frau trennen. Was soll ich machen? Was raten mir Profis zu dieser Situation? Ich bin jetzt 37. Vielen Dank.
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo. Ich möchte Sie zusätzlich bitten, meine Frage (auch wenn es anonym ist) nicht öffentlich zu stellen da hier doch ein paar Details enthalten sind. Danke
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 6 Monaten.

Guten Abend,

Sie beschreiben eine schwierige Beziehungssituation. Da haben sich im Laufe der Jahre viele ungelöste Probleme angesammelt, die die Beziehung schwer belasten.

Zu Ihrer soeben geschickten Bitte: Diese Website ist öffentlich und kann von jedermann eingesehen werden, z.B. über google. Das steht so auch in den Geschäftsbedingungen. Daran kann leider nichts geändert werden.

Möchten Sie trotzdem, dass wir hier an Ihrer Frage weiter arbeiten?