So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1283
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich leide unter einer massiven Angststörung und

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich leide unter einer massiven Angststörung und gleichzeitiger Herzphobie. Ich habe eigentlich als Medikament Opipramol aber Angst vor den Nebenwirkungen. Ich habe heute bereits den ganzen Tag Symptome und weiß einfach nicht mehr weiter.

Was kann ich tun um mich zu beruhigen und wie kann ich weiter vorgehen ? Nächsten Monat habe ich eine Therapie namens GUSI; aber bis dahin muss ich irgendwie so auskommen. Ich möchte eigentlich in die Notaufnahme fahren um untersucht zu werden - aber ich weiß ja insgeheim, dass die Symptome durch mich selber gemacht sind.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Morgen,

ich sehe, dass Sie hier lange auf eine Antwort warten mussten, das tut mir leid.

Sie hatten gestern wohl einen besonders schlechten Tag. Können Sie jetzt noch erzählen, wie es Ihnen heute morgen geht?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten Morgen Herr Schweissguth. Die Symptome sind größtenteils wieder weg. Ich habe mir Hilfe in einem anderen Forum von Gleichgesinnten gesucht.
Natürlich habe ich noch das eine oder andere Problemchen. Solche Episoden habe ich leider immer mal wieder. Meine Hausärzte sagen, ich müsste etwas Geduld mit mir selber haben und sie wären überzeugt, dass das nur eine Episode ist.
Letztendlich muss ich gegen meine Ängste ankommen lernen und diese wohl zulassen können.
Herzlichen Gruß.

Guten Tag,

ich freue mich, dass Sie eine kurzfristige Hilfe gefunden haben und dass Sie diese quälende Phase überwinden konnten.

Sie haben auch mit der Wahl der GUSI-Therapie eine gute Entscheidung getroffen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie damit eine nachhaltige Besserung erreichen können.

Falls Sie danach noch eine ambulante Therapie für erforderlich halten, sollten Sie eine Psychologische Psychotherapie wählen, die mit den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie arbeitet. Damit lassen sich Ängste häufig erfolgreich beheben.

Ich wünsche Ihnen alles Gute. Wenn Sie noch Rückfragen oder weiter gehende Fragen haben, können Sie sich gern hier wieder bei mir melden.

Freundliche Grüße

BJnD8 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.