So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1366
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Mein Freund war in einer Beziehung als wir uns kennengelernt

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Freund war in einer Beziehung als wir uns kennengelernt haben. Ich war dann wissentlich 1,5 Jahre seine Geliebte, habe ihm aber immer gesagt, dass er sich sich trennen muss. Wir haben über Hochzeit und Kinder gesprochen. Er hat mir dann vor ca. 1,5 Jahren gesagt, dass er sich getrennt hat. Er hat meine Familie kennengelernt und wir haben viel Zeit miteinander verbracht. Vor 2 Monaten hat er mir dann gestanden, dass er sich nie wirklich getrennt hat und immer noch mit seiner (Ex) Freundin zusammen ist. Das war ein Schock und ich habe das sofort beendet. Jetzt hat er sich tatsächlich getrennt und kämpft um mich und unsere Beziehung. Mein Kopf ist im Moment lauter als mein Herz. Ich habe Angst und manchmal das Gefühl dass meine Gefühle wie weg geblasen sind. Wir sehen uns wieder öfter und ich will rausfinden, ob wir noch mal eine Chance haben. Weiß aber nicht wie ich das machen soll. Die Mauer, die ich um mich gebaut habe ist zu hoch. Hz das überhaupt eine Chance? Wie finde ich raus, ob meine Gefühle reichen um weiter zu machen? Wie lerne ich ihm wiederzu vertrauen?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Darf ich noch etwas nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Natürlich!

Können Sie noch erzählen, wie lange er mit seiner Ex zusammen war? Wie alt ist er? Hat er Kinder? Mit seiner Ex?

Verstehe ich richtig, dass Sie schon 3 Jahre mit ihm zusammen sind? 1,5 Jahre neben seiner damaligen Ex und dann noch einmal 1,5 Jahre, in denen er angeblich von seiner Ex getrennt war?

Vielen Dank ***** ***** für Ihre Ergänzungen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ja insgesamt geht das nun 3 Jahre.
Er ist 41 Jahre alt. War ca 7 Jahre mit seiner Ex zusammen. Es war eine Fernbeziehung und die beiden haben sich eh nur am Wochenende und da meist nur Samstag und auf Sonntag gesehen. sie haben nie zusammen gewohnt und auch keine Kinder.

Sieben Jahre Fernbeziehung - das klingt nicht nach einer sehr engen, verbindlichen Beziehung. Das klingt eher nach einer Beziehung, in der sich keiner von beiden wirklich entscheiden kann, ob die Beziehung dauerhaft gewollt ist.

Auch der Verlauf Ihrer Beziehung spricht eher dafür, dass er ein Mensch ist, dem es schwer fällt, sich eindeutig zu entscheiden. Er hat sich fast 3 Jahre lang beide Türen offen gehalten. Das klingt nicht nach einem Menschen, der eine verbindliche und dauerhaft stabile Beziehung sucht.

Es ist deshalb sehr gut nachvollziehbar, dass Sie gegenwärtig wenig Vertrauen in ihm haben.

Andererseits: Sie lieben ihn offenbar sehr. Liebe kann viele Schwierigkeiten überbrücken und bewältigen.

Sie sollten sich deshalb selbst prüfen. Wenn Ihre Liebe so stark ist, dass Sie damit leben können, wenn er sich nicht wirklich entscheiden kann, dann ist er der Richtige für Sie. Dann müssten Sie sich aber darauf einstellen, dass er auch in Ihrer Beziehung nicht immer auf Verbindlichkeit und Dauerhaftigkeit bedacht sein wird. Das könnte immer wieder zu Problemen führen.

Sie möchten ihm wieder vertrauen können. Vertrauen kann es nie zu 100% geben. Wenn man das denkt, wird man immer enttäuscht. Es kann immer nur mehr oder weniger Vertrauen geben, auch in der besten Beziehung.

Deshalb sollten Sie sich auch darin überprüfen, ob Ihre Liebe zu ihm so stark ist, dass sie auch ein mehr oder weniger begrenztes Vertrauen aushält.

Wenn Sie ihn wirklich stark und tief lieben, sollten Sie Ihrer Liebe vertrauen. Das ist das Wichtigste in einer Beziehung.

Rückfragen beantworte ich selbstverständlich und gern.

Ich wünsche Ihnen alles Gute

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Er hat sich aktuell ja entschieden. Und tut wirklich viel dafür mir zu beweisen dass ich ihm wichtig bin und dass das mit der ex jetzt wirklich vorbei ist. Und das glaube ich ihm auch. Ich habe nie an seinen Gefühlen zu mir gezweifelt. Er ist einfach nur ein sehr emotionaler Mensch und war - meines Erachtens - einfach zu feige das mit ihr bisher zu beenden. Erst jetzt wo ich wirklich weg bin, merkt er, dass es so nicht weitergehen kann.Ich weiß einfach nicht, wie ich diese Angst überwinden kann. Bin ich zu ungeduldig auch mit mir? Ich sehne mich oft mach ihm und Berührungen. Wenn er es dann versucht, blocke ich ab.

Er zeigt, dass er es jetzt mit Ihnen ernst meint.

Sie sind zu ungeduldig.

Sein Geständnis und seine Trennung von der Ex liegt nur kurze Zeit zurück (2 Monate). Sie haben sich von diesem Schock noch nicht erholt. Sie sollten sich Zeit geben. Wenn die Wunde etwas verheilt ist, wird Ihre Angst auch zurück gehen.

Aber Sie denken auch falsch. Sie denken, es darf in einer Beziehung keine Zweifel geben. Das ist vollkommen unrealistisch. Eine Beziehung ohne Zweifel ist reine Fantasie, wie ein Märchen für Kinder.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke! Da mich das alles ja doch sehr belastet hätte ich natürlich am liebsten so schnell wie möglich wieder einen „Normalzustand“. Ach ihm gehts es gerade nicht gut, da jetzt er derjenige ist für den alles klar ist. Er hat keine Zweifel und er kommt nur schwer damit klar, dass ich gerade so unsicher bin.
Viele unserer treffen sind daher sehr emotional.
Aber das gehört vermutlich dazu...

Ja, das Emotionale gehört in dieser Lage dazu, sonst wären Sie auch beide nicht authentisch.

Sie sollten das mit ihm besprechen, dass Sie Zeit brauchen. Vermutlich geht es ihm ja ähnlich.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Das weiß er. Und er sagt, er gibt mir die Zeit die ich brauche.
Er möchte seinerseits aber auch keinen kompletten Kontaktabbruch so lange, weil er Angst hat, dass wir uns dann verlieren. Das ist ok für mich.

Sie verstehen sich offenbar sehr gut, dass ist ja eine gute Voraussetzung für eine gemeinsame Zukunft.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke Ihnen!

Ich wünsche Ihnen beiden alles Gute.

BJnD8 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.