So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich habe schon seit Jahren starke Krankheitsängste.

Kundenfrage

Ich habe schon seit Jahren starke Krankheitsängste. Hypochondrie. Und auch seit Jahren Sehstörungen. War schon zig mal beim Augenarzt. Erst letzte Woche wieder zwei Mal. Der hat nichts gefunden ausser einen erhöhten Augeninnendruck der jetzt mit Tropfen behandelt wird. Ich habe gelesen das Sehstörungen auch psychisch bedingt sein können. Habe immer ein Flimmern vor den Augen. Und beim nächsten auch sehr lichtempfindlich. Habe jetzt öfter wenn ch die Augen schließe und dann wieder öffne kurz so als ob ich meine eigenen blutäderchen sehen würde. Oder bei Nacht rote Punkt oder nen Ring aber immer nur für eine Sekunde. Würde am liebsten schon wieder zum Arzt rennen. Kann mir nicht vorstellen daß das psychisch sein soll.

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Tag.

Bei solchen "Symptomen" ist es immer wichtig, sie zunächst ärztlich untersuchen zu lassen. Erst wenn eine somatische Ursache regelmäßig und dauerhaft ausgeschlossen ist, sollte man an eine psychische Ursache denken.

Sie waren wegen Ihrer Sehstörungen schon häufig beim Augenarzt und es ist offenbar nichts festgestellt worden. Bei Sehstörungen kommen auch neurologische Ursachen in Frage, Sie sollten sie also auch neurologisch untersuchen lassen. Wenn dieses ebendalls ausgeschlossen ist, dann besteht die Möglichkeit einer psychischen Ursache. Dann erst sollten Sie sich ernsthaft mit dieser Möglichkeit auseinandersetzen. Sie könnten sich dann von einem Psychiater oder Psychotherapeuten untersuchen und bei Bedarf behandeln lassen.

Rückfragen beantworte ich selbstverständlich und gern.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Was könnte da neurologisch sein??? Habe nämlich auch total Angst wegen Hirntumor oder Aneurysma. Oder Halsgefassen die verkalkt sind. Ich war deswegen auch schon oft beim Arzt. Hatte schon viele Mrts vom Kopf. Ist allerdings schon vier Jahre her.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ich kann von hier aus keine Diagnose machen und es würde hier den Rahmen sprengen, alle Möglichkeiten aufzuzählen. Wenn Ihre letzte MRT und neurologische (nicht allgemeinärztliche) Untersuchung schon vier Jahre zurück liegt, sollten Sie sich aktuell wieder untersuchen lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sollte ich zum Notdienst gehen??? Ins Krankenhaus.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Wenn Sie die Ungewissheit bis zu einem regulären Termin nicht ertragen können, dann sollten Sie in die Notaufnahme gehen. Da die Symptome schon länger da sind, ist es wahrscheinlich nichts Akutes. Aber unerträgliche Angst ist auch ein akuter Grund.