So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1330
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

habe seit ein paar Monaten das Problem, dass ich

Diese Antwort wurde bewertet:

habe seit ein paar Monaten das Problem, dass ich mich Nachts mit den Fingernägeln kratze und das auch blutig;

Das ist jetzt glaub ich 3. oder 4. mal passiert, immer an der gleichen Stelle (linke Seite der Stirn). Das ist teilweise sogar recht tief und ich wache dann auch auf. Ich knirsche laut ZA auch mit den Zähnen. Und in letzter Zeit bin ich immerwieder mal ziemlich stark müde (mir fallen teilweise einfach die Augen zu). Muss dazu sagen, dass ich eigentlich recht gut schlafen kann wie ich meine. Schlafe sogar besser ein als noch vor ein paar Jahren. Arbeit in 3 Schicht System. Ich bin männlich 41 Jahre alt. Vielen Dank für ihre Antwort.

Guten Abend,

für diesen Juckreiz gibt es im wesentlichen 4 Gründe:

1. Allergie 2. trockene Haut 3.Neurodermitis 4. Krätze

Sie sollten diese Punkte bei einem Dermatologen abklären lassen.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen , stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung.
Ich möchte Sie bitten, eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN (3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen honoriert werden.
Vielen Dank ***** ***** Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sie haben mich falsch verstanden, es juckt nichts, ich verabreiche mir unbewußt im Schlaf/Halschlaf mit meinen Fingernägeln einen Cut an der Stirn dadurch dass ich mit dem Finger recht fest über die Stirn kratze. Das mache ich nicht weil es irgenwie juckt oder absichtlich, deswegen frage ich ja was das sein soll.

Oh, sorry, von Juckreiz hatten Sie tatsächlich gar nichts gesagt, womit meine Ausführungen wertlos waren. Das ganze läuft dann mehr in die psychiatrische Richtung weshalb ich die Frage zur weiteren Beantwortung durch einen Fachkollegen wieder freigeben werde.Danke für Ihr Verständnis

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Okay danke trotzdem!

Guten Tag,

es tut mir leid, es hat offensichtlich eine lange Zeit gebraucht, bis Ihre Frage hier in die Kategorie Psychiatrie/Psychologie verschoben werden konnte.

Sie beschreiben ein seltenes, aber nicht ungewöhnliches Problem. Ihr Hinweis auf das Zähneknirschen ist sehr hilfreich. Möglicherweise besteht da ein Zusammenhang.

Ich möchte noch etwas nachfragen, darf ich?

Sie sagen, dass diese Selbstverletzung im Schlaf einige Male in den vergangenen 6 Monaten vorgekommen ist.

Haben Sie beruflich oder privat in dieser Zeit erhöhten Stress? Oder gab es in dieser Zeit Situationen, in denen Sie sich regelmäßig sehr unwohl fühlen oder Angst empfinden?

Vielen Dank ***** ***** für Ihre Ergänzungen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ich war eigentlich schon immer etwas labil und nicht so ganz Selbstbewußt, was sich in der Schulzeit schon herauskristalisierte, da ich zum Beispiel nicht vor der Klasse frei reden konnte. Ich tue mich auch sehr schwer eine Beziehung zu führen, weil ich eigentlich lieber alleine für mich bin und es als anstrengend emfinde, andauern mit Menschen zu tun zu haben. Das reicht mir schon in der Arbeit, da habe ich privat lieber meine Ruhe. Bin schon seit dem ich 18 bin berufstätig und meine Arbeit macht mir eigentlich auch Spaß. Ich muss sagen, die Sache mit der nervösen Unruhe ist eigentlich immer besser geworden, und ich bin eigentlich zufrieden mit meinem Leben, was vor ein paar Jahre noch nicht so war. Deswegen wundert es mich, dass die Verletzungen gerade so gegenwärtig sind. Ich hoffe ich konnte ihnen einen kleinen Einblick in mein Leben geben und hoffe auf eine kompetente Antwort ihrerseits. Vielen Dank ***** ***** freundlichem Gruß, Andreas P.

Vielen Dank für Ihre Ergänzungen.

Sie schreiben von Zähneknirschen und Selbstverletzungen im Schlaf. Diese beiden Verhaltenweisen stehen psychologisch gesehen in einem engen Zusammenhang.

Sie haben geschrieben, dass Sie privat am liebsten allein sind und Ihre Ruhe haben wollen. Offenbar sind Sie ein Mensch, der am liebsten alles mit sich allein ausmacht. Andere Menschen empfinden Sie als anstrengend, Ihr Selbstbewusstsein beschreiben sie als schwach.

Zähneknirschen und nächstliche Selbstverletzungen sind häufig ein Zeichen von großer innerer Angespanntheit. Ihre Selbstbeschreibung spricht ebenfalls dafüt, dass Sie unbewusst innerlich hoch angespannt sind. Das Zähneknirschen und die Selbstverletzung sind eine Art von unbewusster, reflexartiger Spannungsabfuhr.

Haben Sie schon mal an die Möglichkeit einer Psychotherapie gedacht? Damit könnten Sie eine größere Gelassenheit dem Leben gegenüber entwickeln und die innere Spannung abbauen. Ich möchte Ihnen das empfehlen.

Rückfragen beantworte ich selbstverstdändlich und gern.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Vielen Dank für ihre schnelle und präzise Antwort. An sowas hatte ich früher schonmal gedacht, aber da es mir so eigentlich in letzter Zeit ganz gut geht und ich ziemlich zufrieden bin, werde ich da erstmal nichts weiter unternehmen. Mit freundlichen Grüßen. Andreas P.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1330
Erfahrung: dasdasd
BJnD8 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Vielen Dank für ihre Hilfe.