So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1617
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich habe seit vielen Jahren Depressionen und Angststörungen,

Kundenfrage

ich habe seit vielen Jahren Depressionen und Angststörungen, durch eine Bekannte aus der Selbsthilfegruppe habe ich von einer vielversprechenden Therapie min Cannabinoiden gehört. Die Verträglichkeit soll besser sein als die typischen Medikamente. Da ich nun einige Medikamente durch habe und mir langsam wie eine Laborratte vorkomme will ich auch mal diesen Weg probieren, weniger Nebenwirkungen. Daher suche ich ein Therapeuten der bereit ist dies mit mir zu probieren. Gern auch auf Privatrezept.

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Rein schulmedizinisch gesehen wird es höchst fragwürdig sein, einen solchen Therapieversuch (dann eher mit CBD) genehmigt zu bekommen.

Sie schreiben nicht, ob Sie derzeit eine Selbstmedikation mit Cannabis vornehmen bzw. ob die Diagnose nun weiter als Depression geht.DBT macht man ja eher bei Borderline, ggf. noch bei ADHS.

Medikamente sind da sicher nur ein Baustein. Cannabis ist aber bisher für diese Indikationen praktisch nicht untersucht.

Eine erfahrene Kollegin (privatärztlich) genau mit diesem Schwerpunkt wäre Frau Eva Milz in Berlin http://www.drmilz.de/

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Erfahrung mit CBD habe ich bisher schon machen können, 10% CBD helfen recht gut. Jedoch beruhigt es lediglich. Eine stimmungsaufhellende Wirkung ist nicht vorhanden. Die Diagnose damals in der Klinik halte ich für Fehlerhaft, Emotional instabile Persönlichkeit, mit narzisstischen Kompensationsversuch. Daher will ich komplett neu starten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
nun endlich Pause... Und etwas Zeit. Zu der Diagnose passt für mich mein verhalten nicht. Riskant, selbstverletzendes Verhalten usw ist nicht vorhanden. Viel mehr ist eher Niedergeschlagenheit, Kraftlosigkeit, unvorhersehbare Panikattacken, und ein schneller Wechsel zwischen“ tolle Welt“ und zu guten 90% “warum wache ich wieder auf“ das Tag für Tag. Wobei die Phase in der es mir gut geht selten vorkommt. Mit Stress kann ich sehr schlecht umgehen... Das artet dann schnell in Wut aus. Zum schlafen kann ich nur sagen das es ein Kunststück ist über 3-4 Stunden per Tag zu kommen
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Monaten.

Klingt für mich eher nach ADHS ? Vor allem die affektive Labilität = Wechselhaftigkeit

CBD bzw. Cannabis sind ja eigentlich eher total kontraindiziert bei Depression bzw. bei Antriebsminderung. Natürlich kann es einen unspezifisch positiven Effekt in Hinblick auf Beruhigung geben. Sie werden aber wirklich nur sehr wenige Ärzte finden, die es Ihnen verschreiben.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Hab mal ein Versuch gewagt mit einer Sativa, war sehr stark aber so ausgeglichen war ich seit Jahren nicht. Die Frage ist nur ob es auf dauer als Medizin hilft. Daher ja der Versuch mit kompetenter Beratung und Aufsicht
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
CBD hilft gut beim schlafen
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Monaten.

Dann wäre Frau Dr. Milz die richtige Ansprechperson. Oder Dr. http://dr-grotenhermen.de/ in Rüthen. Das sind die beiden Ärzte, die sich am stärksten dafür engagieren.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Dr. Grothenhermen hat leider keine freien Plätze, daher suche ich ja auf diesem Wege. Wo in NRW ist mir egal. Zur Not auch in Venlo.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Monaten.

Da wird Ihnen Justanswer nicht weiter helfen können. Wenn Grothenhermen keine weiteren Tips hat, dann wird es schwierig.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ok, danke für ihre Hilfe.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Monaten.

Eine positive Bewertung wäre noch ganz fair. Auch wenn ich Ihnen keinen Cannabis-Arzt zaubern kann.