So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1196
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Vor über vier Monaten habe ich einen Mann kennengelernt, mit

Kundenfrage

Vor über vier Monaten habe ich einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich sehr gut verstand. Wir hatten seitdem täglich Kontakt und uns sehr viel erzählt. Ich weiß, dass er in Therapie ist, aufgrund diverser Probleme, die durch Kindheitstraumata entstanden sind. Außerdem war er früher drogensüchtig. Nach einer genauen Diagnose habe ich ihn nie gefragt. Wir haben uns zwei Mal getroffen. Er ist sehr schüchtern und unser erstes Date eskalierte dahingehend, dass er sich betrank, auf dem Heimweg sein Auto beschädigte und mir danach schrieb, ich solle ihm keine RÜckmeldung mehr geben. Da er sich daraufhin immer weiter meldete, kamen wir wieder in Kontakt und ich verstand, dass sein Verhalten aus der ANgst vor Zurückweisung resultierte. "Jetzt hast du gesehen, wozu ich fähig bin." sagte er danach zu mir. Wir trafen uns noch einmal, diesmal war es auch sehr schön, aber er beendete das Treffen nach zwei Stunden. Einige Zeit später sagt er, dass das ein Fehler war, er immer Fehler mache wenn er bei mir ist. Trotzdem war er die ganze Zeit sehr angetan von mir, hat mir auch sehr intime Dinge erzählt und mich als seine Vertrauensperson bezeichnet. Er hat es sogar geschafft mich zu fragen, ob ich zu ihm nach Hause komme, wozu es aber bisher nicht kam.
Vor fünf Tagen haben wir uns wie immer Abends per Sprachmessages unterhalten. Mitten im Gespräch wurde er ohne erkennbaren Anlass komisch und beendete die Unterhaltung. Am nächsten Tag schrieb er mir ganz kurz und knapp. Einen Tag darauf fragt ich ihn ob bei ihm alles ok sei und es kam nur "Bei mir alles gut. Bei dir?" Das sieht ihm einfach nicht ähnlich. seitdem haben wir Funkstille, was wir noch nie hatten. Wie gehe ich damit um? Es ist nichts vorgefallen, das sein Verhalten erklären könnte. Lasse ich ihn besser in Ruhe oder ist es besser einen Versuch zu starten ihm die Hand zu reichen? Ich fürchte, dass er wieder "neben sich steht" wie er es ausdrückt. Was ist in einer solchen Situation ratsam?

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Abend,

Darf ich noch etwas rückfragen?

Haben Sie sich in den Mann verliebt?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Abend Herr Schweißglut,Danke für Ihre Reaktion.Ich weiß nicht ob ich es als Verliebtsein bezeichnen würde. Wir stehen uns einfach mittlerweile sehr nah, vertrauen einander und ich mag ihn sehr.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sie haben einen offenkundig psychisch kranken Mann kennen gelernt. Ein psychisch kranker Mensch verhält sich häufig irrational, er ist mit dem "gesunden Menschenverstand" oft nicht zu verstehen.

Wenn er sich wie beschrieben verhält, hat das wahrscheinlich nichts mit Ihnen zu tun, auch nicht mit etwas, was vorgefallen sein könnte. Er hat offenbar aufgrund seiner psychischen Krankheit große Probleme im Kontakt mit anderen Menschen.

Das bedeuter, dass es immer wieder mit ihm zu solchen Situationen kommen kann, unabhäbgug davon, wie Sie sich verhalten.

Was auch immer Sie jetzt machen nach seinen inneren "Gesetzen" wird er immer wieder Probleme mit Ihnen haben.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das ist mir auch schon klar geworden. Ich schätze für ihn gelten andere Regeln als für andere Menschen. Haben Sie einen Tipp für mich wie ich am besten reagiere? Soll ich versuchen ihm die Hand zu reichen und den Kontakt wieder herstellen? Ihn darauf ansprechen? Oder lieber abwarten ob er sich irgendwann wieder meldet? Falls er das überhaupt schafft.
Ich weiß einfach nicht welches Verhalten von meiner Seite am hilfreichsten ist.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Das können Sie auch gar nicht wissen. Sein Verhalten wird ausschließlich durch sein Inneres bestimmt.

Es scheint Ihnen wirklich sehr viel an ihm zu liegen.

Sie könnten versuchen, wieder Kontakt zu ihm zu bekommen. Ob er Ihren Versuch, ihm die ausgestreckte Hand zu bieten, akuzeptiert, ist nicht vorhersehbar. Deshalb sollten Sie sich auf eine Enttäuschung gefasst machen.

Auch ich halte es für unwahrscheinlich, dass er es schaffen könnte, sich von sich aus wieder bei Ihnen zu melden.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Einschätzung.
Ich werde ihm noch ein paar Tage Zeit lassen und ihn dann kontaktieren. Die Sache lässt mir keine Ruhe.
Was denken Sie, ist es besser ihn ganz "normal" anzuschreiben oder eher ihn direkt mit der Situation zu konfrontieren?
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Konfrontatives Verhalten würde ihn endgültig verschrecken, das erträgt er mit Sicherheit nicht.

Sie sollten ruhig und sachlich bleiben und zunächst eher belanglose Themen aus Ihren bisherigen Kontakten ansprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Belanglos habe ich es vor einigen Tagen schon probiert, allerdings war er da sehr kurz angebunden. Vielleicht war es zu früh.
Er sagt von sich, dass er in diesen Phasen, in denen er neben sich steht, in einem Film gefangen ist. Ich hoffe Sie verstehen, was damit gemeint ist. Gibt es einen Erfahrungswert für die Dauer solcher Phasen? Kann die betroffene Person sich da selbst heraus helfen?
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Da gibt es keine Erfahrungswerte, die man verallgemeinern könnte, weil das ganz individuell ist.

Der Patient hat das nicht unter Kontrolle, er kann also diese Phase nicht willentlich beenden. Sie ist dann zuende, wenn zu dem inneren Prozess passt, in dem er sich befindet.

Sie versuchen ihn zu vertehen, sein Verhalten vorherzusehen, oder auch sein Verhalten zu beeinflussen. Das kann ich verstehen, Sie mögen ihn sehr gern.

Aber gerade dann, wenn man einen Menschen mag oder liebt, sollte man nicht versuchen, ihm mit Versuchen, ihn zu verstehen, zu sehr nahe zu treten. Die tiefste Sympathie, die größte Liebe kann ganz schnell verloren gehen. Der andere könnte solche Annäherungen als unerwünschten Übergriff empfinden und, den er sich dann entzieht.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich verstehe.
Also halte ich mich weiterhin zurück und biete ihm dann die Möglichkeit auf mich zu zu kommen. Wenn er das möchte.
Das ist wirklich nicht einfach für mich, ich vermisse ihn schlicht und ergreifend sehr. Was ich ihm aber natürlich auch nicht sagen kann. Die Situation macht irgendwie hilflos.
Aber ich bin Ihnen wirklich sehr dankbar für Ihre Einschätzung, das hilft mir alles nochmals zu überdenken.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ja, Sie sollten Ihre Beziehung zu ihm noch einmal gründlich überdenken.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

ich habe Ihre Frage beantwortet und Sie haben geschrieben, dass es Ihnen geholfen hat.

Darf ich Sie jetzt noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung zu schließen, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Vielen Dank ***** ***** und freundliche Grüße

Johann Schweißgut