So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1197
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich habe Endometriose bin 33 und single es wird schwer

Kundenfrage

Ich habe Endometriose bin 33 und single es wird schwer kinder zu bekommen und ich bin alleine..Meine Mutter (mit der ich zudammenlebe) hatte einen Schlaganfall.ich versuche mich irgendwie in einem Job zu halten den ich wirklich nicht mag ...sogar hasse um das alles zu schaffen auch Geldmässig lass ich alles über mich ergehen..wir leben in einem Uralten haus dunkel schäbig kalt ohne Heizung ..holz holen..Öl usw....Meine mutter kann nixht viel tun weil es da drin meist immer -10 grad hat..Wir leben in einem Dorf hier gibt es niemanden den ich je kennenlernen könnte..Meine mutter sagt mach dir ein kind vom Glas ..Ich fühl mich so schlimm das ixh mich am liebsten umbringen würde..Wenn meiner mutter etwas passiert bin ich mit diesem ekelhaften haus alleine..und was dann? Wie geht mein leben weiter..Ich hab hier weder freunde nixhts 10.000 menschen und nur Familien..und ich eh zu alt ..Ich weiss nicht mehr was ich tun soll...Ich würde sooo gerne in ein anderes Land zu meinem Onkel nach stockholm aber ich hab den deutschen Pass nicht.. Darauf muss ich warten...mich macht alles krank ich hasse dieses Leben so sehr und brauche dringend Hilfe was ich tun soll ich kann diese Frau nicht mehr ertragen..Ich muss auch ein leben leben und als ich mal weg war hab ich eben nichts hinbekommen und ich glaube das würde ich auch wo anders nicht :( ich denke ich habe schwere depressionen meiner muttee ist alles scheiss egal..Die benimmt sich wie ein penner stinkt ..Ich schöne mich über alles für meine familie..
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Herr.Schweißgut, wäre toll wenn sie mir evtl helfen könnten..Mein Anliegen ist etwas komplex ich weiss..
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Abend,

Sie beschreiben ein trostloses Leben mit Ihrer Mutter in diesem alten, unbeheizten Haus.

Sie fühlen sich Ihrer Mutter offenbar total verpflichtet, dafür verzichten Sie sogar auf ein eigenes Leben.

Das ist so schlimm, dass Sie offenbar in eine schwere Depression verfallen sind. Das nimmt Ihnen offenbar jede Hoffnung und Perspektive.

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Darf ich noch etwas nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja natürlich..und das stimmt ja ich fühl mich komplett verpflichtet
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sie brauchen Hilfe. Ich habe nicht richtig verstanden: Wieso haben Sie keinen deutschen Pass? Welche Staatsangehörigkeit haben Sie?

Ihre Mutter hatte einen Schlaganfall - ist sie ein Pfegefall? Gibt es dazu eine Beurteilung von der Pflegekasse?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich bin serbische Staatsbürgerin aber in deutschland geboren..Ja sie hatte einen Schlaganfall 15 prozent..Sie kann alles tun..laufen usw.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Und warum können Sie nicht zu Ihrem Onkel in Stockholm? Welche Staatsangehörigkeit hat dieser?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Weil ich keinen eu pass habe kann ich dort nicht arbeiten
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Okay.

Wie alt ist Ihre Mutter, könnte sie in ein Altenpflegeheim umziehen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Würde sie nicht tun
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wie alt?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
65
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Na gut..Danke für die hilfe
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Okay.

Sie fühlen sich ihr verpflichtet, aber Sie sind auch gefühlsmäßig von ihr abhängig - so ähnlich wie ein Kind?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja das könnte schon durchaus sein..
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wollen Sie noch weiter mit mir sprechen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja gerne..
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ich fürchte, die wichtigste Ursache Ihrer schrecklichen Lage ist diese gefühlsmäßige Abhängigkeit von Ihrer Mutter.

Können Sie auch etwas über Ihren Vater erzählen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Mein Vater hat uns alle viel geschlagen auch meine mutter....Der war so ein sardist...unbeschreiblich schlimm..Im Grunde alles was mit familie zu tun hat meine schwester ist Ingenieurin und hat sich im grunde den gleichen typ mann wie meinen Vater geholt..Ich hatte eben immer angst sojemanden zu treffen..Und das wAr eben immer so..Ich hab angst vor menschen generell mitlerweile meine mutter ist die einzige der ixh vertraue..
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Vielen Dank für diese klärenden Hinweise.

Sie sagen, Sie leben in einem Haus, das eigentlich (im Winter) unbewohnbar ist. Wer ist Eigentümer? Was wäre, wenn das Haus verkauft würde? Und wenn Sie umziehen würden?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Meiner mutter gehört das haus und.sie will es niemals verkaufen..Sie hat sich halb tot gearbeitet dafür..Das wird nie geschehen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja ich sag ja ich habe immer mit meiner mutter gelebt..Ich frag mich wohin gehen soll....Überall finde ich auch keine arbeit.. Als ich alleine gelebt habe habe ich noch mehr geweint als jetzt..Da gIng eigentlixh alles mit meiner depression los weil ich entweder gar keine leUte kennengelernt habe oder leUte die mich fertig gemacht haben weil ich nicht soviel Geld hatte wie sie...Also auch männer...
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Von außen (psychologisch) betrachtet ist es eigentlich ganz deutlich: Ihre Mutter steht im Grunde allein da, vom Mann verlassen. Sie hat sich ein Zuhause geschaffen, in dem Sie hofft, bis zu Ihrem Lebensende leben zu können.

Dazu braucht sie Sie: Sie verdienen noch ein wenig Geld, machen das Nötigste im Haus, stehen ihr in Allem bei. Für Ihre Mutter kann es bis zu ihrem Lebensende so weiter gehen, sie hat nicht den geringsten Grund, daran etwas zu ändern.

Sie selbst sind froh, ein Zuhause zu haben, nicht allein zu sein. Das Schlimmste wäre wohl das Alleinsein. Bei Ihrer Mutter sind Sie nicht allein. Dafür nehmen Sie viel in Kauf. Aber das bedeutet für Sie einen großen Verzicht. Sie verzichten auf eine eigenes Leben, auf eine Partnerschaft, vielleicht auch auf Kinder, auf ein selbstständiges Leben.

Von außen betrachtet könnte man fragen: Warum machen Sie das?

Die Mutter benutzt Sie zu ihrem eigenen Vorteil, sie muss nicht wirklich verzichten. Dadurch, dass Sie da sind, hat sie alles was sie braucht.

Sie sind das Opfer. Sie müssen verzichten - für den Vorteil Ihrer Mutter. Sie haben keinen Vorteil davon.

Aber es ist schwer, das von außen zu beurteilen. Vielleicht wäre das Alleinsein für Sie das Schlimmste, was Sie sich vorstellen können. Veilleicht wäre die Vorstellung, dass Ihre Mutter an ihrem eigenen Starrsinn stirbt, für Sie unerträglich (bei dem Schlaganfall war es ja schon fast soweit).

Vielleicht haben Sie auch eine panische Angst dafor, ohne Ihre Mutter leben zu müssen?

Deshalb denkt man mit dem Blick von außen, dass es Lösungen geben könnte - aber sie wären sehr schmerzhaft. So wie die Entbindung von einem Kind sehr schmerzhaft ist und dann aber das große Glück bringen kann.

Mit dem Blick von innen (also dem Blick von Ihnen und Ihrer Mutter) scheint aber die einzige Möglichkeit, so weiter zu machen wie bisher.

Ich kann da nichts entscheiden oder empfehlen. Es ist nicht mein Leben. Ich bin nur ein Berater, der versuchen kann, Ihnen die Augen zu öffnen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja das stimmt alles...Aber wie kann ixh alleine leben und ich weiss meine mama ist alleine daheim so wie ich..Das hört sich komisch an aber mich hat das fertig gemacht damals..Auch ein mann..Im Grunde wer liebt einen am.meisten das ist die mama..Die liebe zu einem Mann ist dann eher uninteressant..Ja guutt..Ich habe keine guten Erfahrungen gemacht eben bis null was männer und Freunde betrifft waren alle negativ deshalb denke ich da wohl so..Ich weiss das sie nur beraten analysiert haben sie alles richtig
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ja, aus Ihrer inneren Sicht sehen Sie das richtig.

Von außen betrachtet liebt eine Mama ihr Kind nur richtig, so lange es ihr Kind bleibt, Sie liebt ihr Kind und sie verpflichtet es, bis zu Lebensende für sie zu sorgen. Diese (ungesunde) Mutterliebe verlangt von dem Kind auch, nie ein erwachsenes Leben zu haben.

Eine erwachsene Liebe strebt nach einem Kind, nach einer Partnerschaft. Das ist etwas vollkommen anderes als die Liebe des Kindes zur Mutter oder die Liebe der Mutter zum Kind. Durch diese erwachsene Liebe bekommt das eigenen Leben einen eigenen Wert: das eigene Kind und die eigene neue Familie.

Nichts wirklich Wertvolles ist ist im Leben ist ohne Schmerzen zu erreichen: Das Erwachsenwerden, das eigene Kind, alles ist zunächst mit Schmerzen verbunden, und das Glück kommt danach.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das haben Sie schön gesagt, evtl. sollte ich mir das tief zu herzen nehmen..obwohl ich jetzt schon älter bin fehlt mir das so unglaublich schwer...Sie müssen mitunter verstehen, dass meine Mutter und ich hier im Dorf die einzigen Ausländer sind und wir hatten hier sehr schwere Probleme. Meine Mutter wurde wirklich extrem beleidigt zu Ihrer Zeit und ebenso ich und ich muss sagen immernoch frägt man mich warum ich hier lebe und nicht in meinem Land ich bin wirklich in einem bayrischen nazidorf und immer am rechtfertigen...Das alles diese Abweisungen überall ..und dann versucht man sein bestes Bildungstechnisch weiterzukommen um ernst genommen zu werden aber selbst das scheint nicht zu helfen. ich bin einfach verwirrt ...ich habe das Gefühl, ich könnte egal was tun aber ich würde niemals akzeptiert werden...eine Partnerschaft ist heutzutage nicht mehr stabil ..gar nichts ist mehr stabil.. so fühl ich mich.. wie kann man sowas überhaupt noch retten? an irgendwas noch zu glauben..
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wenn das Land dauerhaft überschwemmt wird, ertrinkt man, wenn man es nicht verlässt.

Sie sind am ertrinken und hoffen immer noch, dass die Überschwemmung aufhört. Aber vielleicht hört die Überschwemmunt durch Ablehnung in diesem Dorf nie auf. Irgendwann haben Sie nicht mehr die Wahl zwichen Ertrinken und Wegziehen, dann ertrinken Sie entgültig.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
ja gut..wer gibt mir die garantie das es wo anders nicht so ist....dann steh ich komplett alleine da ..heisst ja nicht das ich irgendwo hingehe und alles klappt so wie ich mir das wünsche..
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ja, Sie haben recht.

Niemand kann einem eine Garantie dafür geben, dass das Leben in Zukunft glücklich ist.