So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1617
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich lebe seit 4 Monaten getrennt und seit ca 2 Monaten habe

Kundenfrage

Ich lebe seit 4 Monaten getrennt und seit ca 2 Monaten habe ich furchtbare Albträume. Er drangsaliert und verletzt mich dort psychisch so dermaßen das ich mir versuche das Leben zu nehmen. Ich wache weinen auf und denke tatsächlich daran alles zu beenden.

Ich verstehe das nicht und verzweifle langsam. Diese Träume gehen langsam zu Gedanken über die unkontrolliert auftauchen und mich innerlich kaputt machen.

Plötzliche Heul Attacken. Kraftlosigkeit und keinen Lebenswillen.

Ich weiß nicht weiter.

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Haben Sie Jemanden, mit dem Sie über die Beziehung bzw. die (negativen ?) Erfahrungen in der Zeit sprechen konnten bzw. können ? Haben Sie sonst schon einmal negative Erfahrungen / Gewalt / emotionalen Missbrauch in Beziehungen erlebt ?

Es klingt für mich danach, dass ihr Gehirn versucht die Erlebnisse zu verarbeiten. Das kann man sich stark vereinfacht wie ein Schwimmbecken vorstellen. Dort sind über den Tag bzw. über die Zeit ihres Lebens Erlebnisse in Form von Dreck / Blättern / Sondernmüll angelaufen. Sie sammeln sich dort am Beckenboden.

In der Nacht müsste jetzt eine Art Putzroboter = Der Traumschlaf dort sauber machen. Albträume sind dadurch gekennzeichnet, dass sie immer und immer wieder auftreten, aber nicht zu Ende geträumt werden können. Meist, weil es um Hilflosigkeit bzw. Wut geht.

Sie könnten versuchen, den Traum aufzuschreiben und dann ein oder mehrere "Enden" für den Traum zu fantasieren. Wie sollte der Traum für sie im besten Fall ausgehen ?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Er hat mich in der Beziehung nicht schlecht behandelt, ich war wirklich sehr glücklich mit ihm.
Er war es nicht mit mir und hat sich getrennt.Ich habe super glückliche Momente, Tage an dem kann ich alles vergessen. Mein eigenes Leben führen und nicht mehr an damals denken. Wissen sie ich gönne jedem Menschen nur das beste, denn jeder hat verdient sein Glück zu finden. Doch sobald ich solche Tage habe wo es MIR richtig gut geht, sind diese Gedanken/ Träume besonders schlimm.
Es tötet mich innerlich jeden Tag ein bisschen mehr.
Mir wird vieles egal.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 10 Monaten.

Dann fühlen sie sich in ihrem Leben unglücklich und müssten vielleicht schauen, was sich dort tagsüber ändern müsste. Es klingt schon auch nach etwas "depressiv" oder zumindest nach einem Selbstwertproblem. Hier könnte eine Psychotherapie, ggf. aber auch eine medikamentöse Hilfe gegen die Schlafprobleme / Albträume angezeigt sein. Das kann man aber so online nicht beurteilen.

Wie würden Sie sich denn selber ihr Leben in 3 bis 6 Monaten vorstellen. So wie sie jedem Menschen das BESTE wünschen, was wäre denn für SIE angemessen ? Selbstfürsorge bzw. ein positiver Umgang mit sich selbst beginnt darin, sich selber so wie die beste Freundin oder einen sehr guten Freund zu behandeln. Ihr Ex hat das bei Ihnen nicht gemacht. Das verletzt. Das kränkt. Aber man kann darüber hinweg kommen.

Diese negativen Träumen werden erst verschwinden, wenn sie Wut / Hass etc zulassen können. Das ist derzeit aber noch nicht der Fall.