So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1247
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich leide schon seit Jahren an einer schweren Angststörung.

Kundenfrage

Ich leide schon seit Jahren an einer schweren Angststörung. Sehr starke Krankheitsangst. Früher war es die starke Angst vor Schlaganfall, Herzinfarkt und Hirntumor. Doch seit ca. 2 Jahren ist es die Angst davor das meine Zähne kaputt gehen. Und seither habe ich Zahnschmerzen. Zur Zeit an meinen beiden Schneidezähnen. Ich war deswegen schon gefühlte hundert Mal beim Zahnarzt. Erst gestern wieder. Aber der Zahnarzt sagt ständig das die Zähne in Ordnung sind. Aber ich kann das nicht glauben. Habe schon morgens wenn ich aufstehe Schmerzen. Ich würde am liebsten jeden Tag zum Zahnarzt gehen. Ich beobachte mich ständig selber. Egal wann und wo und mache an den Zähnen herum um die zu testen. Bin echt am verzweifeln. Ich kann einfach nicht glauben das auch das von der Krankheitsangst kommen kann. Können sie mir vielleicht helfen??

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

Sie haben mit der Krankheitsangst ein schweres Schicksal. Offenbar werden Sie schon seit Jahren davon gequält.

Sie sind sich aber nicht sicher, ob Ihre Zahnschmerzen ebenfalls von der Angst ausgelöst werden. Und Sie sagen, dass Sie deswegen schon viele Male beim Zahnarzt waren und dass dieser nie etwas gefunden hat.

Darf ich noch etwas nachfragen?

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Gehen Sie immer zu dem selben Zahnarzt? Vielleicht sollten Sie mal bei einem oder zwei anderen Zahnärzten eine zweite und dritte Meinung einholen?

Können Sie sich erinnern, wann Sie zum ersten Mal Angst vor einer Krankheit hatten? In welcher Lebenssituation befanden Sie sich damals?

Vielen Dank für Ihre Ergänzungen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ja natürlich
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Mein Zahnarzt sagt ich hätte an den Zähnen sehr dünnes Dentin und auch frei liegende Zahnhälse. Zudem knirsche ich sehr stark mit den Zähnen. Ich denke halt immer das der Nerv abstirbt und man dann eine Wurzelbehandlung machen muss. Und davor habe ich total Panik. Und jetzt ist es halt total schlimm weil ich morgens schon mit dem Gedanken aufstehe Zahnschmerzen!!! Und mich gleich selber beobachte!!!!
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Danke.

Aber würden Sie bitte auch meine obigen Rückfragen beantworten?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich war auch schon bei einem anderen Zahnarzt. Die meinte auch dass ich sehr stark knirsche und das die Schmerzen so unspezifisch sind dass sie die Zähne nicht einfach aufmachen würde. Kann denn die Psyche bzw. Die Hypochondrie auch Zahnschmerzen auslösen??? Bei mir ist es so wenn ich irgendwo an meinem Körper einen Schmerz bemerke z.b. Kopfschmerzen oder Herzstechen dann lasse ich den Schmerz nicht mehr los. Und so ist es gerade mit den Zahnschmerzen. Ich fokussiere mich voll darauf!!!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Das erste Mal hatte ich Angst vor Krankheiten, als ich ,18 war. Ich hatte meine erste Beziehung mit einem Mann und bin dann total in die Drogenszene abgerutscht. Und zuder Zeit trat es zum ersten Mal auf.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Ja, die Psyche kann Zahnschmerzen auslösen genau wie jeden anderen Schmerz. Es ist speziell die Angst, die den Schmerz macht. Und wenn Sie sich dann darauf fokussieren, hört er auch nicht mehr auf.

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Haben Sie vor Ihrem 18. Lebensjahr vielleicht an anderen Ängsten gelitten?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Nein eigentlich nicht. Ich muss dazu sagen das meine Mutter genau diese Krankheitsangst auch hat seit sie ,20 war. Nur hat sie extreme Angst vor Hautkrebs.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Wie kann ich diese Schmerzen wieder los werden??? Ich nehme zur Zeit Medikamente gegen meine Angst. Ich nehme Duloxetin 120 mg. Meine Psychiaterin hat mir Mal das Medikament Aripriprazol 20 mg empfohlen zusätzlich noch zu nehmen.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Medikamente helfen bei Ängsten nur vorübergehend.

Haben Sie schon einmal an die Möglichkeit gedacht, eine Psychotherapie zu machen? Eine Psychotherapie mit den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie hilft bei Ängsten am besten.

Dafür könnten Sie sich vor Ort eine Psychotherapeutische Praxis suchen. Leider gibt es da meistens Wartezeiten, Sie müssten sich auf der Warteliste vormerken lassen. Die Therapie wird von der Krankenkasse bezahlt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
O.k. vielen Dank. Und welche Medikamente würden sie zusätzlich empfehlen??
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Es gibt dafür viele verschiedene Medikamente. Bei der Auswahl und Verordnung muss man die Medikamenten-Geschichte der Patientin und ihre Konstitution berücksichtigen. Das kann man nur, wenn man die Patientin kennt und persönlich untersuchen kann. Das geht hier in diesem Format leider nicht, deshalb kann ich Ihnen kein konkretes Medikament empfehlen. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt oder Ihrer Psychiatrin darüber.

Das Medikament Aripriprazol ist relativ neu und seine Wirkung gilt noch nicht als gesichert. Sie sollten darüber ebenfalls mit Ihrer Psychiaterin sprechen, vielleicht kann sie Ihnen statt diesem ein anderes Medikament eimpfehlen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg bei der Therapie.

Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

darf ich Sie noch bitten, zur Beendigung dieses Chats eine Bewertung abzugeben, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr.