So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1617
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mein Partner, den ich auf eine Art und Weise liebe, die

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Partner, den ich auf eine Art und Weise liebe, die bestimmt einmalig ist, gehört zu den Menschen, die morgens nie aus dem Bett kommen und auch am Arbeitsplatz damit ständig anecken. Im Moment zeichnet sich ab, dass er wohl zum dritten Mal in Folge deswegen seinen Arbeitsplatz verlieren wird. Mit 65 ist er auf diesen Verdienst nicht mehr angewiesen und eigentlich hab ich ihn auch viel lieber bei mir. (Er arbeitet meistens in anderen Orten und fährt am Wochenende viele Kilometer um nach Hause zu kommen.)
Ich unterstütze und verstehe ihn, weil ich ihn liebe, so wie er ist. Aber zeitweise komme ich nicht damit zurecht, dass er sich nicht mal zusammenreissen kann. Er erklärt mir immer wieder, wie er sich morgens fühlt, wenn er nicht ausgeschlafen ist. Eigentlich arbeitsunfähig.
Ich selbst bin eher Frühaufsteher und gehe oft zwar unausgeschlafen, aber pünktlich ins Büro und sitze meine Zeit ab. Mein Job lässt das zu. Seiner halt nicht.Gibt es irgendeinen Leitsatz, der mir das Verständnis für seine Situation leichter macht.

Guten Tag

Es gibt ein Schaf-Phasen-Verlagerungssyndrom. Dabei ist die innere Uhr verstellt. Man könnte es mit Melatonin behandeln. Entweder als Nahrungsergänzungsmittel aus der Drogerie oder aber als Circadin.

Auch Klienten mit einer Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätssstörung haben häufiger solche Besonderheiten. Das müsste man dann aber genauer diagnostizieren.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Eigentlich wollte ich eine mentale Bewältigungsstrategie hören und keinen medizinischen Rat. Diese Frage habe ich im Bereich Psychologie gestellt und nicht in der Psychiatrie.

Wie wollten Sie dies "mental" lösen ? Sie können die Schlafphasen auch dadurch verlagern, dass Sie den Schlafdruck erhöhen. Also beispielsweise zu anderen Zeiten ins Bett gehen und dann anders aufstehen. Aber ich wüsste nicht, wie man das nun "psychologisch" lösen könnte. Dahinter steht ja kein Konflikt.

Natürlich kann man bei Aufschieberitis darüber nachdenken, ob er nun seiner Verantwortung oder anderen Dingen aus dem Weg geht. Aber auch das würde voraussetzen, dass ER ein Problem sieht. Das scheint ja nicht der Fall zu sein, oder ?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Da haben wir uns wohl gründlich missverstanden. Ich wollte eigentlich einen Tip haben, wie ich selbst besser damit umgehen kann.
Ich will meinen Mann nicht ändern.

Sie ärgern sich darüber und wollen eine Art Mantra dafür, dass Sie es akzeptieren? So eine Art Zauberspruch? Das wird schwierig. Vielleicht : Akzeptiere, was Du nicht ändern kannst?

webpsychiater und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.