So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1219
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich brauche Hilfe. Mache mir ständig nur Selbstvorwürfe für

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich brauche Hilfe. Mache mir ständig nur Selbstvorwürfe für das falsche Verhalten anderer

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Abend,

Können Sie noch ein wenig mehr erzählen?

Vielleicht einige Beispielsituationen?

Seit wann ist es so, dass Sie sich diese Selbstvorwürfe machen?

Vielen Dank ***** *****

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo Herr Schweißgut
z.B. betrifft es meinen Sohn oder Geschwister. Wenn ich nicht so reagiere wie Sie es erwarten. Mein Sohn ist 32 Jahre und er bekommt nichts hin. Da frage ich mich echt, was ich falsch gemacht habe. Beziehungsmäßig bin ich auch ziemlich ins Fettnäpfchen getreten. Habe mich echt ausnutzen lassen. Irgendwann verzweifelt man einfach, wenn nichts klappt.
Jobmäßig sucht man Arbeit und findet nichts. Es ist alles nur traurig.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ich bin wahrscheinlich auch zu empfindlich in vielerlei Hinsicht und ein Müllabladeplatz für die Probleme anderer anstatt an mich zu denken

Vielen Dank,

ja, das ist auch mein (erster) Eindruck, Sie laden sich die Sorgen und Probleme anderer auf und sind dann überlastet.

Zum Beispiel Ihr Sohn: Sie sagen, er ist 32 Jahre alt. Er ist also seit vielen Jahren selbst für sein Leben verantwortlich. Auch wenn er scheitert, liegt das ausschließlich in seiner Verantwortung als erwachsener Mensch. Selbst wenn Sie in seiner Kindheit vielleicht Fehler gemacht haben, jeder Mensch hat als Erwachsener die Möglichkeit, solche Erfahrungen zu verarbeiten und trotzdem eine zufriedenstellendes Leben zu führen.

Sie sind also weder rechtlich noch psychologisch für ihn verantwortlich.

Haben Sie einen Menschen, für den Sie nicht die Verantwortung übernommen haben? Es wäre wahrscheinlich hilfreich für Sie, wenn Sie so jemanden hätten.

Können Sie mir dazu noch etwas erzählen?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ja eine gute Freundin. Wir haben aber nur telefonischen Kontakt, da Sie 800 km weit weg wohnt seitdem ich umgezogen bin. Aber es ist doch schon sehr hilfreich wenn man reden kann. ES ist halt nicht immer so einfach alles zu verstehen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Das alles geht ziemlich an die Nerven und ich bin auch innerlich total unruhig und nervös

Was sagen Sie zu dem, was ich über Ihren Sohn gesagt habe?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Da haben Sie vollkommen Recht. ER ist alt genug und muss für sich alleine gerade stehen

Es scheint ihr sehr schwer zu fallen, das zu verwirklichen.

Darf ich noch etwas über Ihre Herkunftsfamilie fragen, um besser verstehen zu können?

Solche Verhaltensmuster wie Ihres hat man manchmal schon als Kind gelernt. Können Sie etwas darüber erzählen, aus wem Ihre Herkunftsfamilie besteht, wie in Ihrer Kindheit die Beziehung Ihrer Eltern war, welche Rolle Sie damals in der Familie gespielt haben?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Meine Familie bestand aus Vater und Mutter (beide mittlerweile verstorben
und zwei jüngeren Brüdern.
Naja die Beziehung meiner Eltern war nicht so berauschend. Mein Part in der Familie war immer für die jüngeren da zu sein und zu deren Vorteil auf alles zu verzichten. Für meine Mutter waren die Söhne der Mittelpunkt. Für mich war Sie nicht da,
Vorwürfe konnte Sie mir genug machen. Lob war ein Fremdwort

Dieses Muster aus Ihrer Kindheit leben Sie offenbar auch heute noch, jetzt mit Ihrem Sohn und vielleicht auch in Partnerschaften. Da Sie das schon früh in Ihrer Kindheit gelernt und in sich aufgenommen haben, sitzt es sehr tief und fest. Und des verursacht viel Leiden in Ihrem Leben.

Haben Sie schon mal daran gedacht, eine Psychotherapie zu machen, um dieses Muster endlich zu knacken? Dann könnte Ihr Leiden wenigstens teilweise zu einem Ende kommen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ja zwischendurch daran gedacht aber nicht in die Tat umgesetzt. Man muss ja auch erstmal jemanden finden dem man vertraut. Ich hätte auch nie damit gerechnet das im Alter diese Erfahrung zum Problem werden kann

Diese Erfahrung tragen Sie mit sich herum und nehmen sie mit in Ihr Grab. Und irgendwann im Leben wird sie unerträglich, weil es einfach alles zu viel wird. Spätestens dann sollten man sich professionelle Hilfe suchen. Die kann helfen, das Erfahrungsmuster so zu verändern, so dass man besser damit leben kann.

Ja, es ist schwierig, den oder die richtige*n Therapeuten*in zu finden. Aber wenn man sich nicht auf die Suche macht, findet man mit Sicherheit keinen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

BJnD8 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke für Ihre Mühe