So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1617
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mein Name ist Katharina, bin glücklich verheiratet und hab 2

Kundenfrage

Mein Name ist Katharina, bin glücklich verheiratet und hab 2 Kinder! Ich fühl mich schlecht, lustlos, weine fast täglich, ich muss mich zwingen mit meinen Kindern spazieren zu gehen, am liebsten würd ich mich einfach zuhause verkriechen... warum? So genau weiß ich das auch nicht... ich hab das Gefühl, dass mein Leben davonrennt und ich nicht Teil davon bin! Tage vergehen und ich hab das Gefühl es ist sinnlos, ich habe nichts geschafft. Ich bin irgendwie in meiner kleinen Welt gefangen und guck von da aus zu... ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll! Andere nehmen mich als fröhlich und nette Frau wahr aber ich fühl und sehe mich ganz im Gegenteil. Was kann ich tun? Kann mir jemand helfen? Ich will mein Leben wieder voll und ganz genießen und lachen!!!

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Monaten.

Guten Abend

Aus Ihrer Schilderung würde man zunächst an eine Depression denken. Das ist einerseits häufig vererbt, andererseits durch beondere Aktivierung von bestimmten Netzwerken im Gehirn erklärbar. Also biologisch verursacht. Manchmal aber eben auch aufgrund von eigenen frühen negativen Erfahrungen bzw. den Lebensumständen mit bestimmt. Es könnte sein, dass sie mit sich selbst sehr hart und negativ ins Gericht ziehen. Immerhin sind Sie verheiratet und haben 2 Kids.

Hier könnte Ihnen zunächst der Hausarzt als Lotse im Gesundheitssystem helfen. Ggf. wäre ein Therapieversuch mit Antidepressiva sinnvoll. Etwas länger dauert es, bis man eine Psychotherapie bekommt. Ich persönlich finde es wichtig, dass man über Achtsamkeit und ggf. auch Sport oder z.B. Zumba versucht, wieder aktiver zu werden. Und wieder zurück in die Welt der frohen Warhnehmungen kommt.

Wie reagiert denn ihr Mann auf ihre Stimmungstiefs ?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke für Ihre Antwort! Ich hatte eine schöne, liebevolle Kindheit und kenne Depressionen aus meinen näheren Umfeld nicht... Da werden sie wohl recht haben, dass ich sehr kritisch mit mir selbst bin...Mein Mann kann das leider überhaupt nicht nachvollziehen! Für ihn ist es schwer zu verstehen und auch vollkommen fremd sich schlecht zu fühlen ohne körperliche Verletzungen.Ich hab das Gefühl mich selbst nicht mehr zu kennen! Ich hab mein "ICH" verloren...Also Sie würden mit vorschlagen als erstes Mal zum Hausarzt zu gehen... na hoffentlich kann ich mich dazu überwinden.Danke ***** *****önen Abend
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Monaten.

Ich wünsche Ihnen dabei sehr viel Kraft und Erfolg. Es wäre nett, wenn Sie noch eine positive Bewertung abgeben würden. Vielen Danke