So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1443
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Mein Sohn, 28 J.a.hat Persöhnlichkeitsstörung. Und er ist

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Sohn, 28 J.a.hat Persöhnlichkeitsstörung.
Und er ist total eiversüchtig aus seine Freundin, die auch seine Nachbarin ist. Ich befinde mcih zur Zeiz im Ausland. Gestern habe ich diese email seiner Freundin bekommen: "Ja leider hat er auch gestern Abend was getrunken und hat mich um ein Uhr nachts mit Klopfen aufgeweckt und mir wieder unterstellt ich hätte einen Mann bei mir.
Weil er mir nicht glauben wollte, hat er mir meine Fahrradreifen aufgestochen.
Weil er eben betrunken war und nicht locker lassen konnte hab ich die Polizei rufen müssen, weil er ständig meinte ich soll ihm die Wahrheit sagen.
Also therapeutische Hilfe oder betreutes wohnen wäre für ihn wieder unablässlich!
Heute droht er mir auch noch, dass ichihn zuhören soll am telefon sonst ist mein Rad ganz weg."
Ich bin sprachlos und weiss nicht, wie ich ihm in Vernunft helfen kann. Haben Sie ein Rat für mich?
mit freundlichem Gruß
Galina

Sehr geehrte Kundin,

guten Tag und vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie machen sich sehr große Sorgen um Ihren Sohn. Er scheint im Moment seine Emotionen nicht unter Kontrolle zu haben.

Darf ich noch Rückfragen stellen?

Ist Ihr Sohn derzeit allein zuhause? Wo ist sein Vater? Gibt es weitere Personen in der Familie, zu denen er Vertrauen hat?

Welche Art von Persönlichkeitsstörung hat er? Wer hat diese Störung diagnostiziert? Hat er deswegen schon einmal eine Therapie erhalten? Mit welchen Ergebnissen?

Vielen Dank ***** ***** für Ihre Ergänzungen und freundliche Grüße.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank, ***** *****ür die schnelle Meldung.
1) Mein Sohn wohnt allein. Leider ist seine Freundin auch seine Nachbarin und pflegt gute Kontakte mit alles ehem. Freunden.
Sie ist einzige, die ihm nah steht.
2) Vater meines Sohnes st 2015 gestorben
3) Mein sohn wurde im Alter von 8 J, sexuell missbraucht von einem Nachbar -, der auf ihn aufpassen sollte wärend meinen Lehrstunden an der Uni. Erzählt hat Sohn darüber nur als er 23 J.a gewesen, nachdem ein Psychiater es aus ihm rauszog.
4) Sohn war in Berlin mal in Therapie. 1 Monat lang. Jetzt ist er in de. 3en Jahr der Ausbildung und nichts mehr gemacht. Seit kurzen bekommt 1 Mal in Monat sprechstunde in der Psychiatrischen Klinik Lüneburg. Es ist zu wenig.
Seine Freundin drängt, dass er wegzieht, nach Hamburg.Ich weiss nicht was machen.Er bekommt Unterhaltung für die Ausbildung in Lüneburg und darf nicht so vom niedersachsen nach HH ziehen

Vielen Dank. Es wird mir deutlich, dass es außerordentlich kompliziert ist mit Ihrem Sohn.

Leider haben Sie nichts darüber gesagt, welche Persönlichkeitsstörung er hat und wie die Diagnose lautet, die die Grundlage für die verschiedenen Therapien war. Und Sie haben mir leider keinen Hinweis gegen, ob es in der Verwandtschaft noch jemanden gibt, zu dem er Vertrauen hat.

Darf ich Sie auch noch bitten, zu erzählen, wie er mit dem Tod seines Vaters umgegangen ist? Woran ist sein Vater gestorben?

Danke ***** *****

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
1) Erster Arzt hat gesagt, mein Sohn ist traumatisiert. Zweiter hat gesagt, er hat Narzisstische Störung.
2) wir haben keine Verwandte, überhaupt keine.
3) Mein Sohn wurde von meinem 2ten Mann großgezogen, seit 1998. Ich habe eine sehr glückliche Ehe mit ihm. er ist sehr ruhiger Mensch und hat Artem immer unterstütz. Mit seinem Vater haben wir guten Kontakt gepflegt und uns regelmäßig in Russland getroffen. Sohn wat bestürzt über seinen tod.
sein Vater ist plötzlich an Herzstillstand mit 49 gestorben, an seiner Arbeitsstelle

Vielen Dank.

Ich habe verstanden, dass Sie die einzige lebende Blutsverwandte für ihn sind. Nach dem Tod seines Vaters hat er nur noch Sie. Auf dem Hintergrund seiner (wie auch ich denke) Traumatisierung besteht jetzt wohl eine besonders intensive emotionale Abhängigkeit von Ihnen. Wenn er sich eifersüchtig bei seiner Freundin verhält, meint er diese wahrscheinlich gar nicht. Sie sind gerade im Ausland und er hat große Angst, auch Sie zu verlieren.

Sie sollten seinen Wunsch sehr ernst nehmen und mit ihm am Telefon sprechen. Sie sollten im seine Liebe als Mutter mit deutlichen Worten versichern. Und Sie sollten mit ihm darüber sprechen, wie lange Sie noch im Ausland sein müssen und wann Sie zurückkehren. Und dann sprechen Sie mit ihm, wie er diese Zeit Ihrer Abwesenheit so organisieren kann, dass er sie ertragen kann.

Sie sagten, es gehe auch darum, ob er von Lüneburg nach Hamburg zieht. Wo leben Sie in Deutschland? Möchte er in Ihrer Nähe leben? Sprechen Sie mit ihm am Telefon darüber, ob er in Ihrer Nähe leben möchte und wie Sie das organisieren können und wie er ggflls. die Zeit bis dahin überbrücken kann.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Sohn alles Gute und

freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke schön, Doktor.

Ich wünsche ihnen viele Erfolg und für Sie und Ihren Sohn alles Gute

BJnD8 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.